Frische-Kicks für Ihre Kleidung: 5 Top-Tipps für die Lagerung im Schrank und Geruch-Enternung

Frische-Kicks für Ihre Kleidung: 5 Top-Tipps für die Lagerung im Schrank

Sie lieben den Duft von sauberer Wäsche? Mit der richtigen Lagerung bleibt Ihre Kleidung auch nach ein paar Wochen im Schrank luftig und frisch – und fühlt sich genauso an!


Top-Tipp 1: Einen geschlossenen Schrank wählen

Kleidung sollte möglichst dunkel und trocken aufbewahrt werden. Deshalb ist ein geschlossener Schrank sinnvoll, der Gerüche, Staub, Feuchtigkeit oder auch Motten fernhält.

Top-Tipp 2: Setzen Sie auf Duftsäckchen

Top-Tipp 2: Setzen Sie auf Duftsäckchen

Das gute alte Duftsäckchen sollte in Ihrem Schrank ein Plätzchen haben! Klassisch mit Zedernholz oder Lavendel hält es Motten fern. Die moderne Variante ist mit Waschpulver gefüllt und sorgt für traumhafte Frischegefühle beim Griff zum Pullover.

Extra-Tipp: Hängen Sie das Säckchen wenn möglich auf – das sorgt für optimale Duftverteilung!

Was ist Ihr Top-Tipp für luftig-frische Wäsche? Teilen Sie Ihr Profi-Wissen mit anderen for me-Leserinnen und verraten Sie uns Ihren Geheim-Tipp!

Loggen Sie sich bei for me ein oder registrieren Sie sich neu. So können wir Missbrauch vorbeugen. Bitte beachten Sie, dass es einige Zeit dauern kann, bis Ihr Tipp sichtbar ist.

Jetzt Tipp posten
Top-Tipp 3: Gönnen Sie edlen Stücken eine Sonderbehandlung
Registration

Werden Sie Mitglied bei
for me und erhalten Sie exklusive Angebote!

Top-Tipp 3: Gönnen Sie edlen Stücken eine Sonderbehandlung

Ein edler Seidenrock oder der superzarte Kaschmirpulli: Manche Kleidungsstücke führt man nur selten aus, am Herzen liegen sie aber umso mehr. Für solche Fälle gibt es Seidenpapier! Schlagen Sie besondere Stücke in Papier ein – so verknittern sie nicht und sind geschützt.

Top-Tipp 4: Sorgen Sie für reine Luft

Lüften Sie im Schrank ab und an mal durch! Regalfächer sollten mindestens bei jedem Kleidersaison-Wechsel gründlich ausgewischt werden. Beim Großreinemachen sollten Sie die Ecken mit einem Staubsauger säubern. Reinlichkeit in Perfektion: Kleben Sie die Bohrlöcher mit Klebestreifen ab – so haben Motten keine Chance!

Top-Tipp 5: Schneller Frischekick für zwischendurch

Ihre Lieblingsjacke ist noch nicht reif für die Waschmaschine, könnte aber eine Erfrischung vertragen? Greifen Sie zu einem Textil-Erfrischer! Einfach das Kleidungsstück einsprühen, trocknen lassen und schon sind unerwünschte Gerüche, wie z. B. Koch- oder Zigarettendunst, verduftet.

Bestätigen Sie Ihre persönlichen Daten

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus, um Ihre Anfrage abzuschließen.

Carmen

Carmen

Gemeldet

Der Tipp mit der Seife zwischen der Wäsche ist einfach genial.

  • Jetzt Kommentar melden

MauziJ

Gemeldet

Meine Oma hatte immer Seife zwischen der Wäsche. Ich habe diesen Tipp übernommen und habe immer ein Stück in jedem Fach liegen. So geht mir auch nicht die Seife aus, falls ich im Bad mal wieder ein Stück brauche ;-)

  • Jetzt Kommentar melden

sigrid

Gemeldet

Ich habe immerdie gute alte Fa Seife , zwischen meiner wäsche! besonders die Bettwäsche duftet herrlich!!

  • Jetzt Kommentar melden
vari-cb

vari-cb

Gemeldet

Frische und einen angenehmen Duft in den Schränken, ist mir sehr wichtig, hab auch schon vieles ausprobiert, von Muttis Tipp mit der Seife bis hin zu Trocknertücher...naja... das mit dem Waschpulver im Säckchen kannte ich noch nicht, wird gleich mal ausprobiert.

  • Jetzt Kommentar melden

Was mich bei den Tipps stört, sind die verschiedenen Düfte. Ich persönlich nehme immer den gleichen Lenor-Weichspüler. Lege ich noch Seifen oder andere Duftstoffe in den Schrank, habe ich ein Mischmasch. Meine Kleidung ist so geordnet, dass ich den Schrank nie lang aufmachen muss. Deshalb habe ich auch kein Problem mit dem Frischeduft.

  • Jetzt Kommentar melden
Produktbotschafter
Produkte gratis testen und bekannt machen!

Produktbotschafter

Produkte gratis testen und bekannt machen!

> Jetzt anmelden