Dust Allergies

Praktische Putztipps bei Hausstaub-Allergie

Eine Hausstaub-Allergie ist für die Betroffenen sehr unangenehm. Mit unseren Tipps dämmen Sie die Auswirkungen ein.


Immer mehr Menschen leiden unter Allergien, und die Symptome sind den Betroffenen nur allzu bekannt.  
Verschiedene Allergien äußern sich mit sehr ähnlichen Beschwerden. Häufig gehören dazu juckende und tränende Augen, Niesreiz, Atemnot oder eine laufende Nase.

Das gilt auch für Hausstaub-Allergiker: Statt abends gemütlich die Beine hochzulegen und den Tag entspannt ausklingen zu lassen, müssen sie andauernd niesen und sich die Nase putzen. Das kann wirklich unglaublich lästig sein.

So schützen Sie sich und Ihre Familie vor Allergenen in Hausstaub
Es gibt viele Medikamente, um die Symptome von Allergien zu bekämpfen. Man kann aber auch einiges präventiv unternehmen, damit Ihnen und Ihrer Familie laufende Nasen erspart bleiben.
Holz- oder Laminatböden lassen wenig Platz für Staub und eignen sich somit hervorragend, um die Belastung mit Allergenen zu minimieren. Falls bei Ihnen aber bereits Teppich verlegt sein sollte, erweisen sich auch regelmäßiges Staubsaugen und Reinigen als sehr wirksam.

Versuchen Sie, auch Kissen, Vorhänge und Ähnliches regelmäßig zu säubern, denn dort kann Staub sich ebenfalls ansammeln. Ansonsten könnte es vielleicht sehr unangenehm für Sie werden, wenn Sie das nächste Mal die Vorhänge zuziehen oder über einen Läufer gehen.

Es ist kein Geheimnis, dass sich Staub vor allem dort anhäuft, wo viel Durcheinander herrscht. Beschränken Sie unnötige Unordnung auf ein Minimum. So finden Staub und Allergene weniger Nischen, um sich einzunisten und ein Kratzen im Rachen oder tränende Augen hervorzurufen.  

Praktische Helfer gegen Staub
Hochwertige Systeme zur Staubentfernung, wie z. B. von Swiffer, bieten verschiedene Optionen, um das Staubaufkommen in Ihrem Zuhause und somit Reizungen im Rachen oder Niesattacken auf ein Minimum reduzieren. Klassische Methoden wie Besen oder Staubwedel wirbeln Staub im Prinzip nur auf. Ein Staubmagnet fängt ihn jedoch ein und hält ihn in seinen Fasern.

Denken Sie daran, auch schwer zugängliche Orte abzustauben, denn auch dort kann sich viel Staub ansammeln (zum Beispiel hinter Heizkörpern oder auf Fensterläden). Mit einem Staubmagnet mit Teleskopgriff, wie dem Swiffer Staubmagnet XXL, erreichen Sie auch höher gelegene Bereiche wie Deckenlampen. Und mit einem Bodenwischer mit 360º-Gelenk, z. B. dem Swiffer Bodenwischer, gelangen Sie problemlos auch unter Betten oder den Kühlschrank.

Natürlich ist es auch wichtig, bei allergischen Reaktionen auf Hausstaub ärztlichen Rat einzuholen. Aber die oben genannten Methoden können bei korrekter Anwendung dazu beitragen, die Anzahl von Allergenen zu reduzieren.

Swiffer Limited Edition Starterpack
Swiffer Limited Edition Starterset
(82)

Nimmt 3x mehr Staub und Haare auf und schließt diese ein**

Jetzt entdecken

Bestätigen Sie Ihre persönlichen Daten

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus, um Ihre Anfrage abzuschließen.

Produktbotschafter
Produkte gratis testen und bekannt machen!

Produktbotschafter

Produkte gratis testen und bekannt machen!

> Jetzt anmelden