Steinboden reinigen und sauber halten: So geht's

Steinboden reinigen und sauber halten: So geht's

Gehören Sie zu den Glücklichen, die einen stilvollen Steinboden ihr Eigen nennen dürfen? Falls die Antwort „Ja“ lautet: Wissen Sie wirklich, wie man diese Böden korrekt pflegt? Wenn nicht, ist das auch kein Problem, der Wohnfühl-Ratgeber hilft Ihnen gerne.


Heiße Liebe zu kaltem Stein

Steinböden lassen Ihr Zuhause noch eleganter wirken und machen schon auf den ersten Blick einen tollen Eindruck. Nackten Füßen mögen sie vielleicht kühl erscheinen, aber mit ein bisschen liebevoller Pflege kann man sich schnell für sie erwärmen.

Geben Sie Schmutz keine Chance!

Steinböden sind zwar aus Stein aber trotzdem ziemlich empfindlich! Sand, Steinchen und Schmutz scheuern und können einen Steinboden tatsächlich beschädigen. Achten Sie deshalb darauf, Schmutz, Staub und Haare regelmäßig mit einem Bodenwischer, z. B. von Swiffer, zu entfernen, damit keine Partikel auf dem Boden scheuern. Außerdem gelangen Sie mit dem Bodenwischer dank seines speziellen Designs auch an schwer zugängliche Stellen, die anschließend ebenfalls in makellosem Glanz erstrahlen!

Damit Schmutz erst gar keine Chance hat, platzieren Sie an jeder Tür, die von außen ins Haus führt, eine Fußmatte. Ein Großteil des unerwünschten Schmutzes wird schon hier festgehalten und Ihr wunderschöner Boden dadurch weniger strapaziert.

Zeit für ein warmes Bad

Wenn alle kratzenden Partikel entfernt sind, können wir uns ans Putzen machen. Zur gründlichen und sicheren Reinigung Ihres Steinbodens verdünnen Sie einige Tropfen Allzweckreiniger, wie Meister Proper Allzweckreiniger, mit Wasser, und dann ran an den Mopp!

Registration

Werden Sie Mitglied bei
for me und erhalten Sie exklusive Angebote!

Ein hochwertiger Allzweckreiniger wirkt extrem effizient und ist mit einem cleveren Dosiersystem ausgestattet, weshalb Sie immer nur kleine Mengen benötigen. So hält eine Flasche Allzweckreiniger Ihren Boden noch länger sauber. Wenn Sie kein Fan von Mopps sind, geben Sie alternativ eine kleine Menge auf einen Schwamm und wischen Sie damit den Boden. Achten Sie in diesem Fall darauf, den Boden anschließend mit klarem Wasser nachzuwischen, um eventuelle Rückstände zu entfernen.

Was Sie nicht tun sollten ...

Verwenden Sie niemals Produkte mit Zitronensaft, Essig oder anderen Säuren für Ihre Böden aus Marmor, Kalkstein oder Travertin, denn diese könnten den Boden angreifen. Weitere Informationen zum Reinigen von Marmorböden finden Sie hier. Vermeiden Sie möglichst auch scheuernde Produkte und Reinigungsmittel mit Ammoniak, denn sie beeinträchtigen den Glanz Ihres Bodens.

Während Sie Ihren Boden erneut in Bestform bringen, bemerken Sie vielleicht auch Abriebstellen an Ihren Fußleisten. Wir stellen Ihnen hier eine einfache Lösung vor, um sich schnell und unkompliziert von diesen unansehnlichen schwarzen Stellen zu verabschieden: Nehmen Sie einen Schmutzradierer, z. B. von Meister Proper, befeuchten Sie ihn und radieren Sie diese Flecken einfach weg.

Sie werden staunen, wie schnell diese Makel verschwinden, und schon strahlen Ihre Fußleisten mit Ihrem wunderschön glänzenden Steinboden um die Wette. Testen Sie den Schmutzradierer zunächst an einer wenig sichtbaren Stelle der Fußleiste, um sicherzustellen, dass die Oberfläche nicht angegriffen wird.

Bestätigen Sie Ihre persönlichen Daten

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus, um Ihre Anfrage abzuschließen.

Stiftung Warentest
Stiftung Warentest

Stiftung Warentest

Unsere Produkte auf dem Prüfstand!

> Zu den Ergebnissen