Hurra!

hooray

Ihre Bestellung wurde aufgenommen. Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet.

Schließen

Mein Korb

Ihre Proben

Wählen Sie Ihre Lieferadresse

Praktische Putztipps gegen Kalkablagerungen in der Küche

Praktische Putztipps gegen Kalkablagerungen in der Küche

0
Die Küche ist das Herzstück einer jeden Wohnung – Kalkablagerungen haben hier nichts zu suchen. Mit unseren Tipps hat Kalk keine Chance!

Kalkablagerungen in der Küche? Nicht mit uns!

Vorsorge ist besser als Nachputzen: Kalkablagerungen bilden sich in der Regel aus Mineralstoffen, die überbleiben, wenn Wasser verdampft. Je härter Ihr Wasser, umso mehr Kalkablagerungen entstehen. Damit Kalk sich gar nicht erst ablagern kann, sollten Sie Wasserreste nach dem Nutzen der Küche mit einem trockenen Tuch wegwischen.

Mittel gegen Kalkablagerungen: Lassen Sie die Finger von Scheuerschwamm und -milch, da dadurch das darunter liegende Material beschädigt werden kann. Bewährte Haushelfer gegen Kalk sind Essig und Zitronensaft - am effektivsten ist jedoch ein hochwertiger Kalkreiniger.

Damit Ihre Küche nach dem Putzen in neuem Glanz erstrahlt und neue Kalkablagerungen schweres Spiel haben, empfiehlt sich ein Kalkreiniger mit Essig.

Kalkablagerungen im Geschirrspüler entfernen: Geben Sie eine Tasse Essig oder Zitronensaft in den unteren Teil der Maschine. Lassen Sie anschließend einen normalen Spülgang ohne Geschirr oder Besteck durchlaufen, und Kalkablagerungen lösen sich.

Kalkablagerungen im Wasserkochern entfernen: Füllen Sie den Wasserkocher zu einem Viertel mit Zitronensaft oder Essig. Etwa eine Stunde einwirken lassen. Füllen Sie den Inhalt des Wasserkochers mit Wasser auf und bringen Sie ihn zum Kochen. Gießen Sie alles aus und spülen Sie den Wasserkocher mehrere Male aus. Das Ergebnis: keine Kalkablagerungen mehr!

 

 

0

Verfassen Sie einen Kommentar:

Folgendes könnte Ihnen gefallen