Hurra!

hooray

Ihre Bestellung wurde aufgenommen. Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet.

Schließen

Mein Korb

Ihre Proben

Wählen Sie Ihre Lieferadresse

Kuschelige Mütze stricken mit Anleitung und Video

0
Ein Klassiker unter Strickfreunden: die erste eigene Mütze stricken. Diese Anleitung von der Bloggerin Susi Strickliesel ist einfach und schnell: Wer hat, strickt das gute Stück aus dem Hause "Eigenmarke" in einer Stunde fertig.

Sie benötigen:

  • Ein Knäuel dickes Langwollgarn (ca. 150 g, 45 m lang, zum Beispiel Merino-Wolle)
  • Ein Maßband oder langes Lineal
  • 15 mm Stricknadeln (am besten Rundstricknadeln mit 60 cm Länge)
  • Eine Vernähnadel
  • Eine Schere
  • Einen 20 cm langen Wollfaden

Strickdauer:

ca. eine Stunde

Maschenprobe

Machen Sie zuerst eine Maschenprobe, damit Sie wissen, wie groß Sie stricken. Dafür nehmen Sie sechs Maschen rechts auf und stricken neun Reihen hoch. Das Ergebnis sollte in etwa 10 cm x 10 cm groß sein.

Maschenanschlag

Los geht‘s. Starten Sie Ihre Mütze mit einem Maschenanschlag: Nehmen Sie 28 Maschen auf die rechte Nadel. Vor der ersten Masche sollten etwa 20 cm Faden übrigbleiben, der ganz zum Schluss vernäht wird.



Die erste Maschenreihe

Jetzt kommt die erste richtige Maschenreihe, die Sie mit 28 Maschen rechts auf Ihren Maschenanschlag stricken. Verteilen Sie danach die Maschen gleichmäßig über Ihre Rundstricknadel und stricken Sie die Masche, die Sie gerade auf der Nadel vorne haben, mit der allerersten Masche zusammen. Damit ist Ihre Mütze rund.

Die Mütze stricken

Sie stricken nun immer weiter rechte Maschen, bis Sie etwa 22 cm von unten nach oben gestrickt haben. Wenn Sie kein Maßband zur Hand haben, sollten Sie sich an 18 bis 20 Reihen orientieren.

Markierung setzen

Nehmen Sie den kleinen Wollfaden und knoten Sie Ihn locker an die zuletzt gestrickte Masche auf der Stricknadel: Er markiert nur das Ende des Hauptteils. Sollte nun etwas schief gehen, ribbeln Sie die Maschen bis hierhin wieder auf. Erster Etappensieg: Der Großteil der Mütze ist nun fertig!



Maschen abnehmen

Weiter geht’s: Die Mütze muss nach oben geschlossen werden. Stricken Sie fünf Maschen rechts und führen die sechste und siebte zusammen. Dies wiederholen Sie mit vier Maschen rechts und stricken die fünfte und sechste Masche zusammen. Nehmen Sie pro Schritt immer eine Masche weniger, bis Sie zum Schluss zwei Maschen rechts zusammenziehen. Die zuvor verwendete Markierung (der Faden) kann nun entfernt werden.



Maschen sichern

Schneiden Sie den langen Wollfaden oben an der Mütze ab, sodass noch ca. 20 bis 30 cm Wolle übrigbleiben. Dieses Ende ziehen sie mit dem Finger durch die letzten Maschen.

Vernähen

Mithilfe der Vernähnadel bringen Sie den Faden dann ins Innere der Mütze und vernähen ihn dort. Auch der Faden an der Öffnung der Mütze darf nun fest vernäht werden. Es ist vollbracht: Die Mütze ist fertig.



Pimp your Mütze – mit Bommel & Co

Darf‘s ein bisschen mehr sein? Hier gibt’s Tipps, mit denen Sie Ihre Mütze ganz einfach aufpimpen:

  • Ein Bommel steht (fast) jeder Mütze gut – dieser auf jeden Fall! Eine große Auswahl finden Sie in Bastel- oder Wollgeschäften. Es muss kein echtes Fell sein – auch Kunstfell kann sehr hochwertig aussehen.
  • Mit einem Button wird Ihre Mütze zum Statement: Auf Dawanda gibt's eine riesige Auswahl mit lustigen Sprüchen, die Sie einfach an die Mütze pinnen können.
  • Das Strickfieber hat Sie gepackt und Sie planen schon die nächsten Projekte? Im Internet können Sie hübsche kleine Stoff-Etiketten bestellen, die sich individuell bedrucken lassen. Zum Beispiel mit einem „Gestrickt von mir!“-Etikett. Diese können Sie dann entweder innen oder außen auf der Mütze aufnähen oder -bügeln.

 

 

0

Verfassen Sie einen Kommentar:

Folgendes könnte Ihnen gefallen