Hurra!

hooray

Ihre Bestellung wurde aufgenommen. Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet.

Schließen

Mein Korb

Ihre Proben

Wählen Sie Ihre Lieferadresse

Alte Kleidung recyclen: Wow, diese Schätze können Sie daraus zaubern!

alte-kleider-recyclen
0
Ausgediente Pullis, Jeans und Stiefel lassen sich mit wenigen Griffen anderweitig einsetzen. Wir verraten Ihnen, wie Sie alte Kleidung recyclen.

In einigen Kleidungsstücken stecken schöne Erinnerungen, die man ungern mit wegwerfen möchte. Andere passen längst nicht mehr, aber Sie hatten schlichtweg keine Zeit und Muße, diese zu entsorgen? Das kennen wir. Mindestens eine Kiste voller ausrangierter Klamotten steht bei fast jeder von uns auf dem Dachboden oder im Keller – meist seit Jahren! Wegwerfen wäre viel zu schade.

T-Shirts

Baumwoll-Shirts sind wahre Allroundtalente.

  • Schneiden Sie den Stoff in Streifen und flechten Sie daraus Haarbänder oder Gürtel für Ihre Enkel.
  • Auch einen Makramee-Pflanzenhalter oder Flickenteppich können Sie mit dieser Technik knüpfen und Ihr Zuhause im Nu umdekorieren.
  • Entfernen Sie die Arme der T-Shirts und nähen den Saum am unteren Rand zusammen, dann erhalten Sie eine wiederverwertbare und umweltfreundliche Einkaufstasche.
  • Sind Ihre Shirts zu ausgeblichen oder gar durchlöchert? Schneiden Sie den Stoff in Vierecke und nutzen Sie diese als Lappen zum Staubwischen oder Fensterputzen.

Hüte

Alte Hüte, kleine Kunstwerke!

  • Ihre Enkel basteln gerne? Mit Knöpfen, Bändern, Pompons, Federn, Blüten oder buntem Krepppapier verschönern Sie gemeinsam alte Hüte.
  • Bewahren Sie mindestens eine Kopfbedeckung auf, denn der nächste Winter samt selbstgebautem Schneemann kommt bestimmt.
  • Wenn Sie noch immer Mützen und Hüte übrig haben, spenden Sie diese an Schulen, Spielgruppen oder andere Einrichtungen für Kinder in Ihrer Nähe. Die Kleinen lieben Verkleidungen!

Sie sehen Ihre Enkel regelmäßig? Dann aufgepasst! Wir geben Ihnen sieben Tipps: Psst, das dürfen die Eltern nie erfahren!

Pullover

Ihr liebster Strickpulli hat viel erlebt und Sie können sich einfach nicht trennen?

  • Geben Sie ihm eine zweite Chance – als Kissenbezug. Am einfachsten schneiden Sie hierfür die Ärmel ab und nähen die Öffnungen sowie den Saum unten zu. Füllen Sie den Pulli mit einem weich gefütterten Kissen aus Schurwolle oder Schaumstoff. Für den neuen Kuschelbezug schließen Sie die obere Öffnung ebenfalls mit Nadel und Faden.
  • Fast genauso leicht gestalten Sie eine individuelle Wärmflasche. Nähen Sie die Ärmel und Säume zu, nur der Ausschnitt bleibt offen. Geben Sie oben eine Wärmflasche hinein, sodass der Verschluss herausragt. Fertig ist ein kuscheliges Accessoire für Sie und Ihre Liebsten.
  • Sie sind ein Näh-Profi? Dann nichts wie ran! Auch Mützen, Kuscheltiere, Stulpen oder Mini-Pullover für kleine Hunde lassen sich aus dem ehemaligen Lieblingsstück zaubern.

Mäntel

Sie haben einige Mäntel oder Jacken längst zur Seite gelegt? Andere Menschen freuen sich darüber. Also spenden Sie die guten Stücke an Wohltätigkeitsläden, Flüchtlingsorganisationen oder Obdachlosenheime.

Socken

Olle Socken, große Vielfalt!

  • Sie können aussortierte Socken zum Putzen von Schuhen oder Fenstern nutzen.
  • In kalten Nächten sind sie ein super Scheibenwischerschutz. Einfach am Vorabend überstülpen und Ihre Wischer frieren nie wieder an der Autoscheibe fest.
  • Spielen Sie Golf? Dann schützen Sie die Schläger oder Ersatz-Golfbälle mit ausrangierten Socken vor Kratzern.
  • Auch Ihre Haustiere freuen sich über Spielzeug: Befüllen Sie dafür eine Socke mit anderen Strümpfen oder tierfreundlichem Material wie Katzenminze. Verknoten Sie nun das Ende und schon hat Ihre Katze oder Ihr Hund einen neuen Sockenfreund zum Spielen.
  • Ihre Enkelkinder lieben alte Socken bestimmt genauso. Sie können daraus Kleider für Puppen und Teddys entwerfen.

Röcke und Kleider

Auch aus dünneren Stoffen lassen sich hervorragend neue Kleidungsstücke nähen.

  • Wie wäre es mit einem Top aus Ihrem alten Kleid, für Sie oder als niedliche Mini-Version für Ihre Enkel?
  • Angesagte Patchworkdecken können Sie aus unterschiedlichen Stoffquadraten zusammennähen und schon haben Sie ein individuelles Designstück für das Wohn- oder Schlafzimmer.
  • Lagen einige Ihrer Fundstücke jahrelang in Kisten und sind längst verblichen oder vergilbt? Unser Tipp: Waschen Sie die Kleidung zunächst mit den Ariel 3in1 PODS. Sie reinigen Ihre alten Schätze tiefensauber und strahlend rein.

Jeans

Ihre alten Jeans passen noch? Sie Glückliche!

  • Schneidern Sie daraus Shorts, indem Sie die Beine unter- oder oberhalb der Knie kürzen.
  • Möchten Sie lieber etwas Neues erschaffen? Wie wäre es mit einer modischen Picknickdecke? Hierfür schneiden Sie aus mehreren Jeans einzelne Quadrate und nähen diese aneinander.
  • So kommt nie wieder kalte Luft durch den Türschlitz: Einfach die Beine der Hose abtrennen, eine Seite verschließen und mit getrockneten Bohnen füllen. Dann auch die andere Seite verschließen. Das Ergebnis: Ihre praktischen Zugluft-Schlangen sorgen ab sofort für wohlig warme Räume.
  • Ihre Enkelkinder sind kleine Wirbelwinde und fallen öfters hin? Jeansstoff ist extrem strapazierfähig. Machen Sie Patches daraus! Das sind selbstgemachte Aufnäher, um Löcher an Ellenbogen oder Knien zu verdecken – und derzeit schwer angesagt.

Schuhe und Stiefel

Hätten Sie gedacht, dass selbst alte Stiefel nochmal zu gebrauchen sind? Ihre Enkel können die alten Schuhe mit Blumenerde befüllen und bepflanzen. Schon steht ein bunter Blickfang auf Ihrer Fensterbank oder Gartenmauer.


Do-it-yourself ist Trend: Was haben Sie schon mal aus alten Sachen gezaubert? Verraten Sie es uns in den Kommentaren!

0
1793c27fc5194f13be762475fc745d05
Jetzt Dosierhilfe gratis bestellen!

Verfassen Sie einen Kommentar:

Folgendes könnte Ihnen gefallen