Mutter und Tocher Mutter und Tocher Mein Alter? Spielt keine Rolle!
Warum wir uns heute jünger denn je fühlen

Frauen von heute lassen sich nicht mehr über ihr Alter definieren. Beruf, Familie, Freizeit: Selbstbewusst packen sie lang gehegte Träume und die eine oder andere Hürde an – ob mit oder ohne Fältchen. Das bestätigt auch eine Studie von Olaz.


Ist das herrlich: Mütter um die 50, die neben ihren Töchtern aussehen wie ältere Schwestern. Frauen Anfang 60, die beruflich noch einmal durchstarten oder für einen Marathon trainieren. Großmütter, die es sich nicht in ihrem Rentendasein gemütlich machen, sondern sich mutig noch einmal für einen neuen Lebensweg entscheiden. In unserer Umgebung finden wir viele Beispiele dafür, dass Frauen das Alter inzwischen gelassen sehen. Trend- und Zukunftsforscher sagen sogar, dass die Alterung der Gesellschaft in Wirklichkeit eine Verjüngung sei – sogenanntes „Down Aging“. Wir entwickeln neue Lebensmuster und haben dabei eine immer höhere Lebenserwartung.

Genau im richtigen Alter

Einfach zeitlos schön ›
Olaz-Studie: Die Frau von heute!





Dass wir in einer Zeit leben, in der Frauen statt nach ihrem Alter danach beurteilt werden, wie sie handeln, denken und fühlen, zeigt die aktuelle Studie von Olaz: Im Rahmen der neuen Ageless-Kampagne („Zeitlos schön“) fragte Olaz 7.366 Frauen (zwischen 30 und 65 Jahren) aus 11 Ländern, wie sie zu ihrem Alter stehen. Heraus kam: Das wahre Alter spielt keine große Rolle mehr. Lesen Sie mehr dazu in unserem Artikel „Die Frau von heute: selbstbewusst und zeitlos schön“.

Meine Haut passt genau zu mir – zeitlos schön

Wann beginnt unsere Haut eigentlich zu altern? Sichtbare Zeichen sind bei manchen schon ab dem 20. Lebensjahr zu sehen, bei anderen erst ab 40, sagen Dermatologen. Lange Partynächte mit Alkohol und Nikotin, ungesunde Ernährung, viel Stress im Job oder Schlafmangel durchs Baby können Spuren hinterlassen. Es gibt viele Faktoren, die uns an manchen Tagen etwas „alt“ aussehen lassen. Aber eine allgemein gesunde Haut kann das in den 20ern und 30ern einigermaßen verkraften. In den 40ern nimmt dann die Regenerations- und Erneuerungskapazität der Haut ab.

Ich habe keine Augenringe. Das sind Schatten großer Taten!


Große Taten vollbringen derzeit auch mehr als 1.000 Wissenschaftler aus der Olaz-Forschung an 10 Wissenschaftszentren weltweit. Sie entwickeln für uns neue Generationen von Hautpflegeprodukten. Während ihrer Forschungen haben sie Gene gefunden, die eine entscheidende Rolle bei der Hautalterung spielen. Daraufhin entwickelten sie Anti-Aging-Wirkstoffe, die den Prozess der Hautalterung verlangsamen. Der durchschnittliche Alterungsprozess sinkt dadurch auf das Niveau von Frauen, deren Haut besonders langsam altert. So brauchen wir nicht mal Make-up, um Falten zu kaschieren.

Sogar prominente Frauen – allen voran Stars wie Alicia Keys, Eva Longoria und Cameron Diaz – haben jetzt den Mut, sich zum Beispiel auf Instagram ganz ohne Make-up zu zeigen. Kein leichtes Unterfangen, denn im Show-Geschäft war es bisher ein No-Go, sich ungeschminkt zu präsentieren. Authentisch, ganz sie selbst, mit Augenschatten oder ohne, so wollen diese neuen Frauen wahrgenommen werden. Und das macht Mut, uns so zu zeigen, wie wir sind. Mit gepflegter Haut, einer tollen Ausstrahlung und dem einen oder anderen kleinen Makel, der einfach zu uns gehört – wegen dem wir uns aber sicher keine grauen Haare wachsen lassen!

Die Redaktion empfiehlt:

Testen & Bewerten

Die Marken auf for me: