Glückliches Paar Glückliches Paar Kommen Sie Ihrem
Partner näher – mit diesen 12 Fragen

Liebe Frauen! Trauen Sie sich, einmal richtig ehrlich zu sein? Sehr gut! Dann lassen Sie uns gleich mit unser aller Lieblingsthema anfangen: Beziehungen! Schließlich ist der Februar der Monat der Verliebten und ein bisschen Flatterliebe hätten Sie sicher auch gern zurück, oder?

Frau und Mann am Tanzen Alltagstrott vs. Romantik ›
Lassen Sie es prickeln


Aber wie schafft man das, wenn man nicht seit sechs Tagen, sondern seit sechs Monaten, sechs (oder noch mehr) Jahren neben demselben Mann einschläft und morgens aufwacht? Ganz klar: Indem man etwas verändert. Denn jede neue Erfahrung verarbeitet unser Gehirn als Premiere, die sich positiv auf unser Leben auswirken kann.

Ein Vorschlag wäre, sich an einem Abend einmal als Paar Fragen zu stellen, die sehr viel Ehrlichkeit und Mut erfordern. Seien Sie sich dabei bewusst, dass sowohl die Beantwortung als auch das Zuhören anstrengend sein können. Weil Offenheit immer bewegt. Aber dadurch können Sie eine neue Nähe gewinnen, die mehr Intimität in Ihr Leben zaubern kann.

So funktioniert es:

Setzen Sie sich gegenüber und schauen Sie sich in die Augen.
Nun stellen Sie sich gegenseitig die Fragen. Immer abwechselnd, Frage für Frage.

Seien Sie ehrlich, aber versuchen Sie trotzdem, nicht verletzend zu sein. Es geht hier nicht um einen Machtkampf, sondern um Offenheit.

Hören Sie dem anderen zu, unterbrechen Sie ihn nicht. Kommentieren Sie nicht das Gesagte und verteidigen Sie sich nicht.

Wenn jeder alle Fragen beantwortet hat, können Sie als Paar darüber diskutieren, wie die Antworten auf Sie gewirkt haben. Auch hierbei sollten Sie respektvoll miteinander umgehen und akzeptieren, dass Ihr Partner die Dinge anders empfinden kann als Sie.

Fragen an Ihren Partner:
ehrlich bleiben!

1. Was hat dich am meisten angezogen, als wir uns kennengelernt haben?
2. Welche Eigenschaften schätzt du heute an mir?
3. Fühlst du dich von mir respektvoll behandelt und geliebt?
4. Und was nervt dich an mir? Im Alltag, aber auch generell?
5. Welches gemeinsame Erlebnis in letzter Zeit war besonders schön für dich?
6. Fühlst du dich in deinem Job genug von mir unterstützt?
7. Was würdest du gern mit mir erleben?
8. Berühren wir uns genug?
9. Gefällt dir unser Sex? Gibt es etwas, das du gerne ausprobieren würdest?
10. Womit habe ich dich in letzter Zeit verletzt?
11. Wovor hast du am meisten Angst? Generell, aber auch in unserer Beziehung?
12. Worum beneidest du Paare aus unserem Freundeskreis?

Nicht vergessen:
Achten Sie auf sich selbst

Bei all der Offenheit: Seien Sie nicht verletzt, wenn der Partner Ihnen etwas sagt, was ihm nicht gefällt. Das ist normal, niemand ist perfekt. Wichtig ist, dass Sie nicht nur ihn lieben, sondern vor allem auch sich selbst. Nur wer sich um seine eigenen Bedürfnisse kümmert, kann auch in der Beziehung etwas geben. Achten Sie also auf sich, gönnen Sie sich Auszeiten und schaffen Sie sich Freiräume – so genießen Sie die Zeit zu zweit umso mehr!

Autorin: Sonja Both

Die Redaktion empfiehlt:
Testen & Bewerten
Die Marken auf for me: