NEUANFANG

Zu Fuß nach Kanada

Christine Thürmer ist Langstreckenwanderin und lebt dadurch  minimalistisch: ein reduzierter Alltag voller Glücksmomente.

Von der Managerin zur Langstreckenläuferin: Christine Thürmer wagte den Neuanfang und fing mit 50 Plus an, lange Strecken allein zu wandern. Heute hat sie ihr Leben ganz diesem besonderen Sport gewidmet. 

Das Glück liegt beim Wandern am Wegesrand

Kleidung, Socken, Schuhe – alles tropfnass und mit Schlammspritzern übersät und nichts, wo man sich unterstellen kann. Nur endlose Eichen- und Ahornwälder. Eine nasskalte Nacht auf dem Benton MacKaye Trail in Tennessee. Dann erscheint sie an einer Forststraße und gleicht einer Fata Morgana: warm-holzig, trocken und lauschig. Nach einer ganztägigen Wanderung durch den Regen über die Berge der Appalachen bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt scheint es die perfekte Unterkunft zu sein. Kein Chalet, nein – eine geräumige Komposttoilette. „Ich bin eben ein echter Glückspilz“, sagt Christine Thürmer

Die kleinen Glücksmomente im Alltag

Dass sich die heute 54-Jährige über eine Nacht in einer Komposttoilette so freuen kann wie andere über ein Nobelhotel liegt an ihrem minimalistischen Lebensstil als Langstreckenwanderin. Sich auf das Nötigste zu reduzieren, macht sie dankbar für alles, was darüber hinausgeht. „Meine Glücksschwelle hat sich drastisch gesenkt – und zwar so weit, dass mich jetzt schon ein Plumpsklo entzückt“, sagt sie. Diese Veränderung ihrer Wahrnehmung verschafft ihr mehr Glücksmomente als je zuvor: Sonnenstrahlen, die wärmend das Gesicht streicheln, eine erfrischende Limonade nach langer Durststrecke, sich nach einer Wanderwoche von Schweiß und Dreck freiduschen, knackiges Gemüse im Sonderangebot. Es sind die direkten, körperlichen Glücksmomente, die man im Alltag sonst kaum wahrnimmt.
 

Das Nahrungsergänzungsmittel Vigantolovit Aktiv-Osteo auf lila Hintergrund. Daneben steht: Unterstützt uns jeden Tag.

Ganz gleich, ob du Langstreckenwandern ausprobieren oder mit dem Rad ins Büro fahren willst – VIGANTOLVIT® Aktiv-Osteo hilft dir dabei. Schon eine Tablette pro Tag sorgt unterstützend für die richtige Portion Vitamin D3, K2 und Calcium. Die Dreifach-Formel für Frauen ab 50 trägt zum Erhalt normaler und gesunder Knochen bei. Darüber hinaus tragen Calcium und Vitamin D dazu bei, den Verlust von Knochenmineralstoffen bei Frauen nach der Menopause zu verringern. Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene, abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise.  

Alleine wandern: So fing alles an

 

Beim Wandern hat sie am Tag nur zwei Termine: Sonnenaufgang und -untergang. Ganz anders als in ihrem vorherigen Leben als erfolgreiche Managerin voller Struktur und Meetings. Während eines einwöchigen Wanderurlaubs im Yosemite Nationalpark stieß sie dann das erste Mal auf das Thruhiking“, also das Durchwandern langer Strecken zu Fuß in einer Saison. „Da saß ich dann auf dem Campingplatz in kompletter Himalaya-Ausrüstung, wie es sich für eine Deutsche gehört. Mir gegenüber saßen eine komplett andere Art von Wanderern“, erzählt Christine. Braungebrannt, verdreckt, scheinbar ohne Ausrüstung und nicht sonderlich sportlich. „Was macht ihr hier eigentlich, fragte ich sie – nicht ahnend, dass ihre Antwort mein Leben verändern würde.“ Die Antwort: „Wir wandern von Mexiko nach Kanada.“ 

 

Fit und stark mit 50 Plus

Von diesem Ereignis inspiriert hatte sie im April 2004 dann ihr eigenes Thruhikerinnen-Debüt und lief den 4.277 Kilometer langen Pacific Crest Trail von Mexiko nach Kanada. Hart trainiert hat sie dafür nicht: „Braucht man nicht, die Fitness kommt unterwegs von alleine.“ Worauf es ankommt: Gewichtsoptimierung. Nach dem Konzept des Ultraleichtwanderns reduziert Christine sich also auf das Nötigste: Zelt, Rucksack, Isomatte, Schlafsack. In Sachen Planung greift sie auf ihre Kenntnisse als Managerin zurück: „Kostenoptimierung, Logistikkonzepte, Exceltabellen –das alles hat mir sehr geholfen, weil die Bewältigung einer Langstrecke zu großen Teilen von Logistik und Planung abhängig ist.“ Heute ist sie Fulltime-Thruhikerin, wenn sie nicht gerade Bücher übers Wandern schreibt („Weite Wege wandern“)

Blick von oben auf Christine Thürmer, die inmitten ihrer ausgebreiteten Wander-Ausstattung auf steinigem Boden sitzt und lacht.

Wasser, Wetterschutz, Wärme, Proviant - Langstreckenwanderin Christine Thümer reist mit nur knapp sechs Kilogramm Gepäck.


Wandern mit Oma-Bonus 

Obwohl Männer in punktuellen sportlichen Spitzenleistungen oft besser sind, punkten Frauen gerade bei längeren Distanzen, also in Ausdauerdisziplinen. Das zeigen Statistiken und Christines Erfahrungen: „Dazu kommen die psychologischen Faktoren: Männer neigen oft dazu, sich zu schnell zu verausgaben, sie wollen sich und anderen etwas beweisen, möglichst schnell den Berg besiegen. Frauen können mit ihren Energien besser haushalten, fragen eher nach Hilfe, wenn sie welche brauchen, und kommen am Ende weiter“, erklärt sie. Und: Das alles wird laut Christine mit dem Alter noch besser. Irgendwann komme nämlich der „Oma-Bonus“ dazu: „Niemand würde eine ältere Frau, die auch die eigene Großmutter sein könnte, abweisen. Jeder normale Mensch würde sie für ein warmes Abendessen in sein Haus hereinbitten oder ihr anderweitig weiterhelfen“, erklärt Christine

Die besten Wanderwege für Einsteiger

Wer nun Lust bekommen hat, selbst auf Wanderschaft zu gehen, muss nicht nach Übersee fliegen und zu Fuß nach Kanada aufbrechen. Christine empfiehlt die deutschen Premium- und Qualitätswanderwege. Sie sind eine prima Einstiegsmöglichkeit für Anfänger und im ganzen Land verteilt – also für jede von uns direkt um die Ecke. Oder wenn es etwas weiter weg sein darf: den Kom-Emine-Trail durch das Balkangebirge Bulgariens. Also schnür deine Stiefel, schnapp dir deine Freundinnen und auf geht’s, das Abenteuer Wandern ausprobieren und etwas für die eigene Gesundheit tun. 

So geht Solo-Wandern

Eins

Rucksackgewicht:
Durch pures Reduzieren des Tragegewichts steigen die Chancen, dass man das Ziel erreicht, enorm. Darum: Nur das Nötigste mitnehmen, der Rest ergibt sich unterwegs 

Zwei

Schuhwerk:
Die klassischen Wanderschuhe zu Hause lassen – besser sind leichte Trailrunning-Schuhe, sie passen sich dem Boden an und das heißt: weniger Blasen, weniger Ermüden. 

Drei

Mentale Stärke:
Die Wanderung als Job sehen: Sich darauf einstellen, dass es auch mal schlechte Tage und Herausforderungen geben wird – genau, wie es in der Arbeit auch passiert

Kytta Salbe

Die Natur hat gewaltige Kräfte, besonders wenn es um Schmerzen geht. Kytta® Schmerzsalbe hat die kraftvolle 4-in-1-Schmerzlinderung: 

• Schnell schmerzlindernd1
• Entzündungshemmend 
• Abschwellend
• Beschleunigt den Heilungsprozess2,3

Kyttas® einzigartiger Beinwellwurzel-Extrakt wirkt direkt dort, wo der Schmerz entsteht. Die Wirksamkeit ist klinisch erwiesen und genauso
effektiv wie ein Diclofenac 1% Gel.1-4  Kytta® Schmerzsalbe ist dabei gut verträglichund hat keine bekannten Wechselwirkungen.5

1Giannetti BM et al. Br J Sports Med. 2010; 44:637-41. Studie an Patienten mit akutem Rückenschmerz. 2Grube B et al. Phytomedicine 2007; 14:2-10 3Koll R et al. Phytomedicine 2004; 11:470-7 4Predel H-G et al. Phytomedicine 2005;12:707-14 5Fachinformation Kytta® Schmerzsalbe, Stand: Oktober 2020

Pflichttext
Bezeichnung: Kytta® Schmerzsalbe Wirkstoff: Beinwellwurzel-Fluidextrakt Anwendungsgebiete: Erwachsene: Zur äußerlichen Behandlung von Schmerzen und Schwellungen bei Kniegelenksarthrose degenerativen Ursprungs; akuten Mus- kelschmerzen (Myalgien) im Bereich des Rückens; Verstauchungen, Prellungen und Zerrungen nach Sport- und Unfallverletzun- gen. Kinder ab 8 Jahren und Jugendliche: Zur äußerlichen Behandlung von Verstau- chungen, Prellungen und Zerrungen nach Sport- und Unfallverletzungen. Warnhinweise: Enthält Erdnussöl, Butyl-, Ethyl-, Methyl-, 2-Methylpropyl- und Propyl-4-hydroxy- benzoat (Parabene), Cetylstearylalkohol, Natriumdodecylsulfat, Duftstoff (Parfümöl) mit Benzylalkohol, Benzylbenzoat, Citral, Cumarin, Eugenol, Geraniol, Hydroxycitro- nellal, Limonen, Linalool, und Rosmarinöl. Stand: Oktober 2020 
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


Das könnte dich auch interessieren!

Die Ü70 Poledancerin Greta Pontarelli übt über Kopf an einer Stange. im Hintergrund sieht man blauen Himmel und das Meer. Neben ihr ist das Victoria Logo und der Satz: Sponsored by Alwayd & Gillette Venus zu sehen.
"Es ist nie zu spät, seinen Traum zu leben"

Mit Leidenschaft zum Erfolg: Poledance-Weltmeisterin GRETA PONTARELLI hat erst mit 59 mit dem Tanzen angefangen.
Weiterlesen →

Petra Kurschat steht in einer Küche und schaut freundlich in die Kamera.
Gemeinsam statt einsam - der Weg zu sich selbst

Das Leben nach der Krise - nach vielen Schicksalsschlägen lebt PETRA KURSCHAT heute bewusster denn je.
Weiterlesen →

Ex-Model und Unternehmerin Waridi Schrobsdorff lehnt an einer roten Wand und schaut zur Seite. Neben ihr sind das Victoria Logo und der Satz "Sponsored by Ariel und Lenor" zu sehen.
In der Welt zu Hause

Man ist nie zu alt, um nochmal etwas Neues zu wagen: Ex-Model WARIDI SCHROBSDORFF ist heute Gründerin der Plattform "FA254", die afrikanische Designer*innen unterstützt.
Weiterlesen →