Hurra!

hooray

Ihre Bestellung wurde aufgenommen. Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet.

Schließen

Mein Korb

Ihre Proben

Wählen Sie Ihre Lieferadresse

Hausmittel gegen Blattläuse: mit vier Tipps die Plagegeister loswerden

Hausmittel gegen Blattläuse: mit vier Tipps die Plagegeister loswerden

0
Blattläuse bekämpfen mit einfachen Hausmitteln: Mit unseren Tipps gehen Sie den Insekten an den Kragen.

Im Frühjahr und Sommer blühen Gärten und Balkonpflanzen so richtig auf. Osterglocken, Tulpen, Rosenbüsche, Hibisken, der Rhododendron – und dann das: Blattläuse. Die gelben, grünen, rötlichen oder schwarzen Insekten gehören zu den häufigsten Pflanzenschädlingen. Das Gefährliche: Innerhalb kürzester Zeit wird aus ein paar einzelnen Blattläusen eine große Kolonie, die nach und nach Ihre Pflanzen befällt. Die Insekten gehen an Triebe, Knospen und die Blattunterseiten. Dort richten sie mit ihren stechenden und saugenden Mundwerkzeugen schnell massiven Schaden an. Beim Saugen können die Insekten auch Krankheiten übertragen.

Hausmittel gegen Blattläuse 1 – Wasser marsch!

Wenn Sie den Blattlausbefall früh erkannt haben, braucht es manchmal gar nicht viel, um die Plagegeister loszuwerden. Dann reicht nämlich auch eine ordentliche Ladung Wasser aus dem Gartenschlauch, das spült die Insekten einfach weg. Ein weiterer Trick bei leichtem Befall: Statt die Blattläuse beispielsweise mit der Hand von den Pflanzen zu sammeln, können Sie diese vorsichtig mit etwas Klebeband abtupfen. Die Insekten bleiben daran kleben – fertig.

Hausmittel gegen Blattläuse 2 – auf gute Nachbarschaft

Nette Nachbarn zu haben ist immer gut – das gilt auch für Ihre Pflanzen. Um Blattlausbefall vorzubeugen oder die Insekten langfristig zu vertreiben, gibt es einen praktischen Trick. Stark riechende Kräuter wie Rosmarin, Oregano und Thymian können Sie nicht nur für Ihre Küche anbauen, auch Blattläuse bekämpfen Sie damit effizient. Bohnenkraut wird ebenso von den Insekten gemieden, genau wie Lavendel. Der gibt zudem einen angenehmen Duft ab und ist auch noch eine schöne Dekoration.
Zusätzlicher Benefit: Getrocknet und in kleine Säckchen verpackt hält Lavendel auch Motten aus Ihrem Kleiderschrank fern. Platzieren Sie die Kräuter zwischen Ihre anderen Pflanzen und Blattläuse halten sich in Zukunft von Garten oder Balkon fern. Tipps für weitere gut duftende Kräuter und Pflanzen für Ihren Balkon finden Sie in unserem Artikel: „Frühlingsgefühle: richtige Blumen für schattige und sonnige Balkone“.

Hausmittel gegen Blattläuse 3 – Eine Rutschpartie

Auch wenn Sie es auf den ersten Blick meist nicht sehen können: Pflanzen haben eine raue Oberfläche – und an der halten sich die Blattläuse fest. Lassen Sie die Plagegeister einfach abrutschen. Hausmittel, die auf dem Pflanzenstiel, den Blättern oder den jungen Trieben einen schmierigen Film hinterlassen, sorgen dafür, dass die eigentlich raue Pflanzenoberfläche glatt wie eine Eisbahn wird. Die feinen Pflanzenhärchen liegen an und die Schädlinge machen eine Rutschpartie. So mischen Sie die Seifenlauge:

  • Nehmen Sie einen Liter Leitungswasser
  • Geben Sie zehn Milliliter Spülmittel hinzu, zum Beispiel das Fairy Original Ultra Plus Konzentrat.
  • Vermischen Sie beide Flüssigkeiten gut miteinander und füllen Sie diese in eine Sprühflasche (gibt es im Baumarkt).
  • Nur bei robusten Pflanzen (auf keinen Fall bei Orchideen) können Sie einen Spritzer Spiritus hinzufügen. Seien Sie besonders vorsichtig bei der Dosierung, denn zu viel hiervon greift Ihre Blumen zusätzlich an.
  • Besprühen Sie die befallene Pflanze von allen Seiten und achten Sie vor allem auf die Blattunterseiten. Dort und am Stiel sitzen die Insekten besonders gern.
  • Wiederholen Sie den Vorgang täglich, bis das Hausmittel gegen Blattläuse alle Schädlinge vertrieben hat.

Hausmittel gegen Blattläuse 4 – frisch aufgebrüht

Weitere Hausmittel gegen Blattläuse sind beispielsweise ein Sud aus Oregano oder aus Zwiebeln und Knoblauch.

  • Brühen Sie 100 Gramm frischen Oregano (zur Not gehen auch zehn Gramm getrockneter) wie einen Tee mit einem Liter Wasser auf.
  • Lassen Sie ihn rund 20 Minuten lang ziehen.
  • Mischen Sie ein Drittel des Suds mit zwei Dritteln Wasser und geben Sie das Ganze in eine Sprühflasche.
  • Auf die Pflanze gesprüht kann dieses Mittel effektiv Blattläuse bekämpfen.

Falls Sie keinen Oregano zur Hand haben, hilft auch dieses Hausmittel:

  • Nehmen Sie 40 Gramm gehackte Zwiebeln oder Knoblauchzehen.
  • Kochen Sie diese mit fünf Litern Wasser auf.
  • Das Gemisch muss mindestens drei Stunden durchziehen.
  • Geben Sie es durch ein Sieb und in eine Sprühflasche.
  • Dann heißt es: Knobi marsch! Besonderes Plus: Dieser Sud hilft auch gegen Pilzbefall in Ihrem Garten.

Wenn Sie noch ganz am Anfang Ihrer Gärtnerkarriere stehen, bekommen Sie in unserem Artikel „Gärtnern macht Spaß! Tipps für Einsteiger“, einen Einstieg in die Welt der Blumen und Kräuter.

In article banner will be displayed here

Welche Tipps haben Sie gegen Blattläuse? Erzählen Sie es uns in den Kommentaren!

0
Product-Test-Tile-Desktop-Img Product-Test-Tile-Mobile-Img

Exklusiv für Sie

Tolle Gewinnspiele und spannende Produkttests warten.

Gleich mitmachen

Verfassen Sie einen Kommentar:

Folgendes könnte Ihnen gefallen

Cookie-Zustimmung