Hurra!

hooray

Ihre Bestellung wurde aufgenommen. Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet.

Schließen

Mein Korb

Ihre Proben

Wählen Sie Ihre Lieferadresse

Wenn’s kribbelt und juckt: Läuse erkennen und bekämpfen

Wenn’s kribbelt und juckt: Läuse erkennen und bekämpfen

0
Wussten Sie, dass Läuse wahre Verwandlungskünstler sind? Diesen und weitere Fakten zu den Blutsaugern und deren Bekämpfung – jetzt lesen! 

Spätestens wenn die Kids in den Kindergarten kommen, sind Läuse ein Thema. Denn neben Schnupfen oder Windpocken gehören sie zu den typischen „Mitbringseln“ der Kleinen. Erfahren Sie, wie man Läuse erkennen, bekämpfen und mit Hausmitteln den Kampf ansagen kann.

Woran kann man Läuse erkennen?

Ihr kleiner Schatz kratzt sich ständig am Kopf – da sollten bei Ihnen die Läuse-Alarmglocken angehen. Denn Juckreiz gehört zu den typischen ersten Anzeichen. Doch nicht immer tritt dieser auf. Manche verspüren kaum Juckreiz oder erst deutlich später, wenn die Läuse bereits länger vorhanden sind. Als Faustregel kann man sich merken: Nicht jeder Lausbefall wird von Juckreiz begleitet, aber falls Juckreiz vorliegt, gehört Läusebefall zu den wahrscheinlichsten Ursachen.

Weitere Anzeichen können Veränderungen der Kopfhaut sein, wie rote Stellen. Achten Sie vor allem auf die äußeren Partien, also Schläfen, Ohren, Nacken und Hinterkopf, denn hier fühlen sich Kopfläuse besonders wohl.

Läuse erkennen bei blonden oder braunen Haaren

Die kleinen Insekten sind ganz schön clever, denn sie passen sich ihrer Umgebung an. Das heißt, dass sie auf blondem Haar heller, auf braunem dunkler erscheinen. Sobald sie Blut gesaugt haben, färben sie sich jedoch immer dunkler.

Nissen oder Läuse: Worin besteht der Unterschied?

Wenn Kopflausbefall vorliegt, dann werden entweder lebende Läuse oder Nissen, also deren Eier, auf der Kopfhaut und den Haaren entdeckt. Optisch unterscheiden sich Nissen zunächst in ihrer ovalen Form von der Kopflaus. Vorzugsweise werden die Eier in Kopfhautnähe rund um die Schläfen, hinter den Ohren oder im Nacken auf den Haaren abgelegt.

Hier droht Läuse-Ansteckung

Kinder stecken beim Spielen gern die Köpfe zusammen, rangeln oder flüstern sich mal ein Geheimnis zu. Eine Einladung für jede Kopflaus, denn bei engem Kontakt wechseln diese gerne ihr Zuhause. Schon gewusst? Mädchen sind öfter unbemerkt von Läusen betroffen, da diese in langem Haar weniger gut erkennbar sind.

Läuse bekämpfen in fünf einfachen Schritten

  1. Haare waschen: Verwenden Sie dazu Ihr gewohntes Shampoo, zum Beispiel das Herbal Essences pure:renew Moisture Rosmarin & Kräuter Shampoo.
  2. Conditioner nicht vergessen: Dieser hilft, das Haar zu entwirren und Läuse so besser zu erkennen. Es eignet sich zum Beispiel die zum Shampoo passende Herbal Essences pure:renew Moisture Rosmarin & Kräuter Pflegespülung.
  3. Kämmen Sie anschließend das Haar Strähne für Strähne mit einem Läusekamm durch. Achten Sie darauf, wirklich gründlich von der Kopfhaut bis in die Spitzen zu gleiten.
  4. Nach jeder Strähne streichen Sie mit dem Kamm über ein Stück Küchenrolle oder Papier. Wichtig ist, dass das Material weiß ist, darauf sehen Sie Läuse oder Nissen am besten.

Hausmittel gegen Läuse

Gerade in diesem Bereich schwirren wohl genauso viele Theorien herum, wie Läuse auf einen Kopf passen. Zu den beliebtesten Laus-Bekämpfern gehören:

  • Ätherische Öle: Der Duft von Kräutern und Co. soll Kopfläusen nämlich gar nicht gefallen. Die Anwendung von Öl hilft außerdem, das Haar leichter kämmbar zu machen.
  • Apfelessig: Nase zu und durch, heißt es bei dieser Methode! Dieser soll etwa 15 Minuten einwirken, bevor er ausgekämmt wird.
  • Haarspray verwenden: Das mögen die kleinen Blutsauger angeblich gar nicht, denn Haarspray soll die Insekten töten.
  • Zitronensaft: Ähnlich wie Apfelessig, soll auch die Säure aus Zitronen ein wirksames Hausmittel sein.

Erfahren Sie noch mehr rund um Haarpflege bei Kindern in dieser anschaulichen Infografik!

0
Product-Test-Tile-Desktop-Img Product-Test-Tile-Mobile-Img

Exklusiv für Sie

Tolle Gewinnspiele und spannende Produkttests warten.

Gleich mitmachen

Verfassen Sie einen Kommentar:

Folgendes könnte Ihnen gefallen

Cookie-Zustimmung