Hurra!

hooray

Ihre Bestellung wurde aufgenommen. Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet.

Schließen

Mein Korb

Ihre Proben

Wählen Sie Ihre Lieferadresse

Joggen ab 50: Tipps für (Wieder-)Einsteiger

Joggen ab 50: Tipps für (Wieder-)Einsteiger

0
Egal in welchem Alter, Laufsport ist eine großartige Methode, fit und schlank zu bleiben. Meist ist der Körper aber nicht mehr so belastungsfähig wie noch vor 20 Jahren. Kein Problem, wenn Sie auf gewisse Dinge achten. Mit unseren Tipps läuft’s!

Joggen punktet gleich dreifach: Bis auf ein paar gute Laufschuhe kostet es nichts, bringt sie raus an die Luft und hält fit. Die Endorphine, die unser Körper nach einer Joggingeinheit ausschüttet, sind auch ein erfreulicher Bonus. Bevor Sie loslaufen, lassen Sie sich zunächst vom Arzt durchchecken. Wenn er sein Go gibt, steht Ihnen nichts mehr im Wege. Also, Ladies, rein in den Laufdress und los geht’s!

Gut ausgestattet ist halb gelaufen

Investieren Sie in hochwertige Trainingskleidung. Gute Laufschuhe sind das A und O – lassen Sie sich hierfür im Fachgeschäft beraten. Ein Sport-BH hält alles an Ort und Stelle, während Funktionskleidung für Komfort sorgt. Denn wer schon einmal im Baumwollpulli joggen war, der weiß, dass daraus eine ganz schön schwitzige Angelegenheit werden kann. Funktionskleidung transportiert den Schweiß nach außen und liegt dadurch angenehmer auf der Haut. Achten Sie darauf, dass Ihre Kleidung Reflektorstreifen hat – so werden Sie in der Dunkelheit gesehen. Mit einer leichten Jacke hält Sie auch bei Wind und Wetter nichts auf und in der kalten Jahreszeit hält Sie Fleecekleidung warm.

Es langsam angehen

Anstatt mehr Kilometern oder schnelleren Zeiten nachzueifern, setzen Sie sich zunächst moderate Ziele. Etwa, zweimal pro Woche joggen zu gehen, die nahegelegene Natur zu erkunden oder einfach ein paar Runden im Park zu drehen, ohne zu pausieren. Klingt gleich viel motivierender als Zahlen, oder?
Merken Sie sich zu Beginn Ihres Lauftrainings: Intervalle statt durchquälen. Joggen Sie eine Minute, dann laufen Sie für 30 Sekunden und wiederholen den Ablauf. Sobald Sie sich damit wohlfühlen, joggen Sie für mehrere Minuten – nach einiger Zeit wird es Ihnen gelingen, auch ohne Laufpausen durchzuhalten.
Wenn Sie bisher noch nie joggen waren oder das letzte Mal schon Jahre her ist, fangen Sie mit Walking an und steigern Sie sich nach und nach. Mit Lauf-Apps wie „Runtastic“ joggen Anfänger gleich viel motivierter.

Langfristig motiviert bleiben: So klappt’s

Machen wir uns nichts vor: Anfangs fällt es manchmal schwer, sich aufzuraffen, gerade bei schlechtem Wetter, wenn es auf der Couch so schön ist. Hier kommen motivierende Tipps für Ihr Lauftraining:

  • einen Joggingpartner oder den Hund mitnehmen
  • durch schöne Landschaften joggen
  • sich für öffentliche Läufe anmelden
  • ein Lauftagebuch führen und die Erfolge notieren

Auf die Gelenke achten

Damit Ihre Knie nicht zu stark belastet werden, sollten sie lieber auf weicheren Untergründen wie Gras oder Waldboden laufen statt auf Asphalt. Regelmäßiges Krafttraining nebenher kann helfen, die Gelenke durch mehr Muskelmasse zu stärken. Dafür genügen bereits simple Übungen wie Kniebeugen, Liegestütze und Ausfallschritte. Zwischen den Lauftagen bieten sich andere Aktivitäten wie Schwimmen, Radfahren oder auch ein Zumba-Kurs an.

Die richtige Balance finden

Mit einem guten Gleichgewichtssinn ist es weniger wahrscheinlich, dass Sie beim Joggen stolpern, und wenn, dann finden Sie schneller wieder Ihre Balance. Gute Gleichgewichtsübungen erlernen Sie beim Yoga – das macht Sie auch allgemein beweglicher und entspannt die Muskeln.

Ruhetage nicht vergessen!

Es ist wichtig, dass der Körper sich zwischen Ihren Joggingeinheiten erholen kann. Denken Sie deshalb daran, sich nach dem Training ausreichend zu dehnen und Ihren Beinen etwas Ruhe zu gönnen. Pilates oder Spaziergänge zwischendurch helfen Ihnen beim Abschalten. Oder wie wäre es mit einer Massage? Schließlich können Sie sich nach einem erfolgreichen Lauf auch mal etwas gönnen …

Noch ein Tipp zum Schluss: Selbst eine Blasenschwäche kann uns vom Joggen nicht abhalten. Denn die Always Discreet Einlagen bieten besten Schutz, selbst bei intensiveren Aktivitäten.

0
1793c27fc5194f13be762475fc745d05
Jetzt Dosierhilfe gratis bestellen!

Verfassen Sie einen Kommentar:

Folgendes könnte Ihnen gefallen