Boden reinigen leicht gemacht: Für jeden Belag die richtige Methode

Boden reinigen leicht gemacht: Für jeden Belag die richtige Methode

0
Wischen, saugen, schrubben: Aber welche Pflege ist die passende für Laminat, Fliesen und Vinyl? Wie Sie Ihren Boden reinigen – gleich lesen!
Boden reinigen: Praktische Helfer beim Putzen
Wie wische ich am besten?
Laminat reinigen und pflegen
Parkett reinigen: Die richtige Pflege für Holzfußböden
Vinylboden reinigen: So geht's
Bodenfliesen reinigen: Die besten Tipps

Mal Hand aufs Herz: Wer von uns mag gern den Boden reinigen? Aber wir kommen nicht drum herum, denn egal ob Parkett, Vinyl oder Fliesen, alle Bodenbeläge wollen geputzt und gepflegt werden. Wie häufig das sein muss, hängt natürlich vom Grad der Verschmutzung ab – bei Haustieren, die viel haaren, müssen wir öfter ran. Mit unseren kurzen Anleitungen und Tipps zu den verschiedenen Bodenbelägen geht das Wischen aber in Zukunft im Handumdrehen.

Boden reinigen: Praktische Helfer beim Putzen

Je nach Belag benötigen wir unterschiedliche Utensilien zum Putzen. Meistens haben wir aber nicht nur eine Bodenart zu Hause, sondern mehrere – beispielsweise Fliesen und Parkett. Damit Sie zum Bodenreinigen in jeder Situation gut ausgestattet sind, benötigen Sie eine kleine Putzmittel-Grundausstattung:
  • Eimer
  • Wischmopp oder Schrubber
  • Schwamm und Lappen
  • Handfeger und Schaufel
  • Staubsauger
  • Reinigungsmittel
  • einen Swiffer Bodenwischer
Beim Reinigungsmittel kommt es auf die Beschaffenheit des Bodens an – unempfindlicher Vinylboden benötigt eine andere Pflege als Holzdielen.

Wie wische ich am besten?

Richtig wischen und den Boden reinigen ist ganz einfach – beachten Sie nur ein paar Kleinigkeiten:
  • Die Vorbereitung nicht vergessen: Stellen Sie zunächst die Stühle hoch und räumen Sie Gegenstände wie Papierkorb, Zeitungsständer und Co. aus dem Weg.
  • Nehmen Sie vor dem Nasswischen mit dem Swiffer Bodenwischer losen Staub und Dreck auf. So bleibt das Wischwasser länger sauber und die kleinen Steinchen zerkratzen nicht den Belag. Die elektrostatische Wirkung des trockenen Bodentuchs nimmt Staub, Schmutz sowie Haare auf und schließt sie ein.
  • Entfernen Sie auch den Dreck unter dem Sofa und auf Regalen sowie an Stuhlbeinen.
  • Kühle Flächen lassen sich besser putzen. Schalten Sie also die Fußbodenheizung rechtzeitig aus, bevor Sie loslegen.
  • Starke Verschmutzungen werden Sie beim Bodenreinigen mit einem Schwamm los.
  • Nutzen Sie kein heißes Wasser – lauwarm ist vollkommen ausreichend.
  • Holzdielen, Laminat und Parkett bitte nur nebelfeucht reinigen. Zu viel Flüssigkeit kann in die Fugen dringen und diese aufquellen lassen.
  • Wischen Sie den Boden zum Schluss immer gut trocken.
  • Tragen Sie nach dem Wischen bei Holzfußböden ab und an eine Bodenpflege auf. Diese versiegelt den Untergrund, sodass Schmutz besser abgewiesen wird.
  • Teppiche benötigen in der Regel keine spezielle Pflege. Für starke Verschmutzungen gibt es jedoch Teppichreiniger. Unser Tipp: Gegen unangenehme Gerüche hilft der Febreze Textilerfrischer – zum Beispiel in der Duftrichtung Vanille. Er macht Schluss mit Mief und hinterlässt nur einen frischen Wohlfühlduft.
Boden-wischen

Laminat reinigen und pflegen

Ob in Holz- oder Fliesenoptik: Laminat sieht gut aus und ist zudem noch weitaus günstiger als beispielsweise Echtholz. Ein Plus: Wenn Sie Ihr Laminat reinigen möchten, geht das meist im Handumdrehen. Aber auch dieser Bodenbelag benötigt die richtige Pflege. Betreten Sie Ihn am besten nicht mit Straßenschuhen oder spitzen Absätzen und kleben Sie Filzgleiter unter Stühle und Tischbeine – so zerkratzt das Laminat nicht und Sie haben lange Freude daran. Wie reinigt man am besten Laminatböden? Ganz einfach:
  • Wischen Sie Ihr Laminat nebelfeucht mit einem Wischmopp oder dem Swiffer Bodenwischer mit feuchten Tüchern. Sie eignen sich für alle harten Böden und entfernen sogar hartnäckige Verschmutzungen mit einem Wisch.
  • Bei der Nutzung eines Wischmopps dosieren Sie das Reinigungsmittel vorsichtig. Zu viel davon im Wischwasser hinterlässt Rückstände auf dem Fußboden.
  • Nutzen Sie keine Wachse oder Poliermittel für Holzfußböden – die Oberfläche von Laminat ist versiegelt und kann diese Pflege nicht aufnehmen.
  • Anders als beim Parkett besteht hier keine Gefahr, dass kleine Schmutzpartikel im Boden Kratzer hinterlassen, falls Sie das Putzen ein paar Tage schleifen lassen.

Parkett reinigen: Die richtige Pflege für Holzfußböden

Holzfußboden ist generell der empfindlichste Belag im Haus. Wenn Sie Ihr Parkett reinigen, ist daher besondere Vorsicht geboten, damit keine Kratzer entstehen. So geht's:
  • Fegen ist besser als Staubsaugen. Da der Staubsauger auch mit Bürstenaufsatz bei Schmutz und Dreck schnell Kerben in den Boden zieht, nehmen Sie besser den Swiffer Bodenwischer mit den Trockenen Bodentüchern für Holz und Parkett zur Hand statt des Saugers. Er ist für unebene Böden geeignet und kommt sogar in die Fugen. Dank ihrer Bienenwachsbeschichtung pflegen die Tücher Parkett- und Holzfußböden und sorgen für einen strahlenden Glanz.
  • Falls Sie mit einem Wischmopp Ihren Parkettboden reinigen, nutzen Sie ein maximal nebelfeuchtes Tuch.
  • Um das Parkett zu schonen, putzen Sie es täglich trocken und maximal einmal pro Woche feucht.
  • Nehmen Sie zum Bodenreinigen den Swiffer Bodenwischer oder einen Wischer mit Baumwolltuch. Mikrofasertücher hinterlassen schnell Kratzer im empfindlichen Holz.
  • Bei geöltem oder unversiegeltem Parkett kommen Sie um regelmäßiges Wachsen und Bohnern nicht herum. Ohne Versiegelung ist der Boden nicht vor Schmutz und Feuchtigkeit geschützt und verliert zudem schnell an Glanz.
Boden-wischen

Vinylboden reinigen: So geht's

Die moderne Version des PVC-Fußbodens ist robust und wird immer beliebter – denn es gibt ihn in fast allen Farben und Mustern. Außerdem ist Vinyl wasserabweisend – das macht das Bodenreinigen leichter. Geeignete Reiniger für Vinylböden sind: Nicht geeignet zum Vinylboden reinigen sind:
  • Reiniger mit Lösungs- oder Bleichmitteln greifen die Farbe des Belags an.
  • Scheuermilch zerkratzt die Oberfläche.
  • Dampfreiniger – durch die Feuchtigkeit kann der Boden aufquellen.
  • Politur zieht nicht ein und hinterlässt nur einen schmierigen Film.
Nehmen Sie Staub und Dreck am besten mit einem Staubsauger, einem leicht feuchten Mopp oder dem Swiffer Bodenwischer auf. Bevor Sie den Vinylboden reinigen, kehren Sie am besten einmal täglich durch, um Kratzer durch kleine Steinchen zu vermeiden. Wichtig: Der Bodenbelag sollte dabei nie zu nass werden, denn trotz wasserabweisender Imprägnierung kann nie ausgeschlossen werden, dass Wasser in die Fugen eindringt und so das Vinyl aufquellen lässt.

Bodenfliesen reinigen: Die besten Tipps

Fliesen- und Feinsteinzeugböden sind extrem strapazierfähig. Mit ein paar schnellen Handgriffen und Tricks werden Bad- und Küchenfliesen blitzschnell sauber – auch bei Kalkablagerungen. Falls Sie sich also fragen: Wie bekommt man Fliesen richtig sauber? Mit diesen Tipps:
  • Nehmen Sie den gröbsten Schmutz mit einem Staubsauger oder dem Swiffer Bodenwischer auf.
  • Geben Sie warmes Wasser sowie einen Schuss Allzweckreiniger in den Putzeimer, beispielsweise den Meister Proper AllzweckreinigerReine Frische. Er gibt Ihren Fliesen extra Glanz und hinterlässt einen herrlich frischen Duft, inspiriert von purer Baumwolle.
  • Weichen Sie die Fliesen kurz in dem Wischwasser ein.
  • Wischen Sie den Boden mit einem Mopp sauber.
  • Sollten jetzt noch Flecken vorhanden sein, lassen sich diese mit Wischwasser und einem Schwamm entfernen.
  • Trocknen Sie den Boden mit einem Mikrofasertuch. So haben beim Bodenfliesenreinigen die Kalkflecken keine Chance.

Was sind Ihre Tipps zum Bodenreinigen? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare!

In article banner will be displayed here
0
Product-Test-Tile-Desktop-Img Product-Test-Tile-Mobile-Img

Exklusiv für Sie

Tolle Gewinnspiele und spannende Produkttests warten.

Gleich mitmachen

Verfassen Sie einen Kommentar:

Cookie-Zustimmung