Haare natürlich färben mit Hausmitteln

Beauty
9/02/2022
Verschiedene Haarfarben sind etwas Wunderschönes! Oft verbindet man aber schädliche Inhaltsstoffe und chemische Zusammensetzungen mit einer neuen Haarpracht. Das muss nicht sein! Natürliche Kolorationen aus Hausmitteln schonen unsere Mähne. Du fragst dich zum Beispiel, wie du deine Haare natürlich aufhellen kannst? Wir zeigen dir, wie das Haarefärben ohne Chemie funktioniert.

Rot, blond, brünett oder mal etwas ganz anderes – mit Frisuren und Haarfarben drücken wir unsere Persönlichkeit aus. Wir spielen damit und sind manchmal mit neuen Kolorationen sogar echte Trendsetter. Aber das Färben kann unseren Haaren schaden, denn die Chemie in den Färbemitteln bricht die Haarstruktur auf, um darin einzudringen. Die Folge: kaputte, splissige Strähnen, Haarbruch und eine empfindliche, juckende Kopfhaut. Da ist dann viel Haarpflege nötig, um die Schäden zu beheben. Aber wusstest du schon, dass du deine Haare natürlich färben kannst – und das sogar mit manchen Lebensmitteln, die du zu Hause hast? Mit unseren Tipps geht das ganz einfach.

Haare färben ohne Chemie

Industrielle Haarfarben beinhalten Oxidationsmittel wie Wasserstoffperoxid, das die Haare bleicht. So bleibt die Farbe länger haften. Aber Vorsicht: Diese Mittel können sogar Allergien auslösen. Du möchtest deine Haare färben, aber natürlich? Dann gibt es gute Alternativen. Hier sind ein paar der Vorteile:

  • Pflanzliche Haarfarben sind meist tierversuchsfrei.
  • Die Kopfhaut wird beim Haarefärben ohne Chemie nicht irritiert.
  • Unsere Haare werden nicht so stark strapaziert.
Allerdings waschen sich die natürlichen Haarfarben auch schneller aus, da sie sich nicht tief in der Haarstruktur festsetzen. Dafür lässt sich der Färbevorgang beliebig oft wiederholen – ohne Angst vor Spliss, der durch chemische Haarfarbe sehr begünstigt wird!

Werde zum Redhead: Haare färben mit Roter Bete

Du suchst nach einem Hausmittel, um deine Haare natürlich rot zu färben? Es gibt tatsächlich etwas, mit dem das möglich ist. Es trägt die Farbe bereits im Namen: Rote Bete. Sie schmeckt nicht nur lecker und ist echt gesund, sondern bringt auch deine Mähne zum Strahlen.

  • Mische Rote-Beete-Saft mit Honig, bis eine zähflüssige Mischung entsteht.
  • Wasche deine Haare mit einem pflegenden Shampoo, wie zum Beispiel dem Herbal Essences PURE:renew Aloe + Hanf. Schäden an der Haaroberfläche werden dadurch geglättet und dein Haar sanft gereinigt – ganz ohne Sulfate.
  • Ziehe Einmalhandschuhe an und trage die Creme unter der Dusche oder mit einem alten Handtuch um die Schultern auf. Denn Achtung: Wie es auch bei herkömmlichen Tönungen aus dem Handel der Fall ist, kann die Rote-Bete-Mischung abfärben.
  • Teste die Creme zunächst nur an einer einzelnen Strähne. So siehst du, ob dir das Ergebnis zusagt und du eventuell deine komplette Haarpracht in dieser Farbe färben möchtest.
  • Beim Einwirken ist Geduld angesagt: Mindestens vier Stunden sollte die Mixtur auf deinem Kopf bleiben und dabei mit einem Handtuch warmgehalten werden. Nimm hierfür am besten ein dunkles oder altes Handtuch. Spüle danach alles mit klarem, warmem Wasser aus.
Braune Haare natürlich aufhellen

Neben der Roten Bete gibt es noch weitere natürliche Hausmittelchen, um die Farbe des eigenen Haupthaars zu verändern: Möchtest du deine braunen Haare etwas aufhellen, gefallen dir vielleicht unsere beiden folgenden Tipps.

Kamillentee hilft nicht nur bei Erkältungen und ist gut für unseren Magen, er eignet sich auch sehr gut, wenn du dunkle Haare aufhellen möchtest:

  • Gieße einen Liter Kamillentee auf, lasse ihn eine halbe Stunde ziehen und anschließend abkühlen.
  • Wasche die Haare mit einem feuchtigkeitsspendenden Shampoo, wie dem Herbal Essences PURE:renew Aloe + Bambus. Es stärkt die Haarfasern und unterstützt trockenes, strapaziertes Haar.
  • Gib den Kamillentee über dein Haar, wickle es in ein Handtuch ein und lasse die Mischung dann gut einwirken. Hier gilt: je länger, desto besser.
  • Um das Ergebnis zu intensivieren, kannst du den Vorgang wiederholen – es schadet deinen Haaren nicht.

Eine andere Möglichkeit, wenn du deine Haare natürlich färben möchtest: Aufhellen mit Zitronensaft. Die Säure in der Zitrone zieht die Farbpigmente aus dem Haar – allerdings nur für ein bis zwei Helligkeitsstufen. Ein Wechseln von dunkel- zu platinblond ist hiermit nicht möglich. Wenn dir also ein leichter, etwas hellerer Look gefällt, ist das eine gute Möglichkeit zum Haarefärben ohne Chemie:

  • Presse eine oder mehrere Zitronen aus – je nach Haarlänge.
  • Verteile den Saft beim Duschen oder in der Badewanne auf deinem Haar.
  • Lasse nun alles rund eine Stunde lang einwirken. Wärme durch ein Handtuch um den Kopf verstärkt die Wirkung.
  • Spülen deine Haare anschließend gut aus. Et voilà: So kannst du deine Haare ganz natürlich aufhellen.