Schuhe waschen und wieder zum Strahlen bringen!

Schuhe waschen und wieder zum Strahlen bringen!

0
Auf dreckige Treter hat wirklich niemand Lust: Deshalb erklären wir Ihnen, welche Schuhe waschen aushalten und was Sie beachten müssen.

Unsere Schuhe nehmen wortwörtlich jeden Schmutz mit, der auf der Straße liegt. Das sieht nach einer Weile nicht nur unschön aus, oft riecht die Sohle von innen auch noch unangenehm. Jetzt müsste man sie eigentlich auseinandernehmen und mühsam reinigen. Aber das ist so aufwendig! Da wäre ein Gang zur Waschmaschine schon einfacher. Aber Vorsicht: Selbst Turnschuhe leiden auf Dauer darunter. Wir verraten Ihnen deswegen ein paar wichtige Tipps, wie Sie Ihre Paare schonen und zeigen Ihnen eine Schritt-für-Schritt-Anleitung fürs Schuhewaschen.

Schuhe waschen – ja oder nein?
Welche Schuhe dürfen in die Waschmaschine?
Die Anleitung fürs Schuhewaschen
Schuhe waschen mit dem richtigen Waschmittel
Schuhe waschen per Hand
Tipps, um häufiges Waschen zu vermeiden

Schuhe waschen – ja oder nein?

Das ist hier in der Tat die Frage. Erst einmal werden Schuhe natürlich für die Straße und nicht für die Waschmaschine konzipiert, aber trotzdem gibt es Argumente, die dafür und welche, die dagegen sprechen.

  • Pro: Turnschuhe waschen ist in der Regel kein Problem. Überhaupt halten alle synthetischen und natürlichen Stoffe wie Baumwolle oder Merinowolle einen Waschgang in der Maschine aus. Es lohnt sich also, einen Blick auf die Zusammensetzung der Materialien zu werfen. Diesen Hinweis finden Sie oft auf der Innenseite der Modelle.
  • Contra: Schuhe werden meistens nicht nur zusammengenäht, sondern auch an den Sohlen geklebt. Dieser wichtige Halt kann aber durch zu häufiges Waschen oder falsche Temperaturen kaputt gehen. Deshalb sollten Sie unbedingt die Tipps in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung beachten. Interessant zu wissen ist auch, dass Sie gewaschene Schuhe nicht mehr reklamieren können. Sie müssen die Paare also auf jeden Fall behalten.

Welche Schuhe dürfen in die Waschmaschine?

Geeignet
  • Turnschuhe und Sneaker aus synthetischen oder natürlichen Materialien
  • Schuhe aus Leinen oder Stoff
  • Hausschuhe
  • Ballerinas
Nicht geeignet
  • alle Lederschuhe (auch solche mit Lederanteilen)
  • Schuhe mit Verzierungen aus Metall oder Modeschmuck (es sei denn, sie können vor dem Waschen entfernt werden)

Frauen  Füße

Die Anleitung fürs Schuhewaschen

  • Entfernen Sie mit einer Bürste den groben Schmutz von den Schuhen.
  • Nun überprüfen Sie, ob sich Schnallen oder ähnliche Accessoires an den Paaren befinden, die Sie vorher ablösen können. Die Gegenstände könnten ansonsten Ihre Maschine beschädigen.
  • Nehmen Sie die Schnürsenkel und gegebenenfalls Einlegesohlen heraus.
  • Stecken Sie die Schuhe in einen Wäschebeutel und legen Sie die Schnürsenkel und die Sohlen einfach dazu. Dadurch verhindern Sie, dass alles wild durch die Maschine fliegt und eventuell etwas kaputt macht. Außerdem haben Sie gleich viel weniger Krach beim Waschen.
  • Sie können auch alte Handtücher oder Bettwäsche mitwaschen, damit die Schuhe weicher gepolstert sind.
  • Wählen Sie danach das Feinwaschprogramm aus und stellen Sie die Temperatur nicht höher als 30 Grad ein. Dadurch behalten die Schuhe ihre Form und das Material wird geschont.
  • Achten Sie außerdem darauf, dass der Schleudergang nicht zu hoch eingestellt ist.
  • Nach dem Waschen können Sie die Paare mit Zeitungspapier oder Küchenrolle ausstopfen. Aber überdehnen Sie dabei das Material nicht, damit es nicht ausleiert. Nach ein paar Stunden lohnt sich ein Blick in die Schuhe. Ist das Papier durchgefeuchtet, können Sie es wechseln.
  • Nach dem Sneakerwaschen sollten Sie die Schuhe nicht auf die Heizung stellen oder sogar föhnen. Die starke Hitze könnte dem ohnehin aufgeweichten Kleber noch weiter schaden.
  •  Sind die Schuhe wieder trocken, vergessen Sie nicht, sie neu zu imprägnieren.

Schuhe waschen mit dem richtigen Waschmittel

Im Prinzip können Sie zum Turnschuhewaschen jedes Waschmittel benutzen. Haben Sie allerdings empfindliche Schuhe, greifen Sie zu einem Feinwaschmittel. Sehr praktisch sind natürlich Alleskönner wie beispielsweise Ariel Colorwaschmittel Flüssig für farbige Schuhe. Mit den kleinen Kraftpaketen dosieren Sie automatisch richtig, weil sie einfach nur einen POD in die Trommel geben. Außerdem profitieren Sie von der Dreifachwirkung: Tiefenreinigung, Fleckenentfernung und Faserschonung. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Ariel 3in1 PODS bereits bei niedrigen Temperaturen zuverlässig reinigen.

Nur auf einen Weichspüler sollten Sie verzichten, wenn Sie Schuhe waschen. Er sorgt zwar bei Ihrer Bettwäsche für einen blumigen Duft, aber mit dem Kleber von Schuhen verträgt er sich leider nicht.

Schuhe waschen per Hand

Falls Ihnen die Wäsche mit der Maschine zu riskant ist, können Sie die Schuhe auch mit der Hand reinigen. Das sollten Sie sowieso tun, wenn die Turnschuhe oder Sneaker nur leicht verschmutzt sind. Je seltener Schuhe eine Maschine von innen sehen, desto besser bleiben sie in Form.

Für die Handwäsche benutzen Sie einfach eine Kernseife oder einen Allzweckreiniger wie beispielsweise den Meister Proper Kirschblüte. Tauschen Sie einen Lappen in Wasser, benetzen Sie ihn mit etwas Reiniger und wischen Sie vorsichtig über die schmutzigen Stellen. Noch einfacher geht es mit dem Meister Proper EXPRESS Schmutzradierer, mit dem Sie viele Flecken einfach wegrubbeln können.

Lederschuhe sollten Sie übrigens nur mit entsprechenden Pflegemitteln putzen. Säubern Sie dafür am Anfang Ihre Schuhe, tragen Sie danach die Lederpflege auf und lassen Sie den Film etwas einwirken. Anschließend polieren Sie die Schuhe mit einer Bürste. Achten Sie darauf, dass Sie ein Exemplar für jede Farbe verwenden. Nicht, dass am Ende schwarze Flecken auf Ihren hellen Schuhen landen.

Sneakers, die gewaschen werden.

Tipps, um häufiges Waschen zu vermeiden

  • Wenn die Schuhe nur etwas muffeln, können Sie auch die Innensohlen bei 30 Grad in der Maschine waschen. Für den kleinen Frischeduft reicht manchmal schon ein Schuhdeo oder ein Sprühstoß Textilerfrischer, wie beispielsweise vom Febreze Frühlingserwachen, aus.
  • Wechseln Sie regelmäßig Ihre Schuhe damit die Paare Zeit haben, um gut auszulüften.
  • Hilfreich können auch Einlegesohlen aus Frottee sein, die den Fußschweiß aufsaugen und ebenfalls waschbar sind.

Fallen Ihnen noch weitere Tipps zum Schuhewaschen ein? Schreiben Sie uns in den Kommentaren. Wir sind gespannt.

 

In article banner will be displayed here
0
Product-Test-Tile-Desktop-Img Product-Test-Tile-Mobile-Img

Mehr erfahren

Jetzt noch mehr Themengebiete entdecken

Jetzt entdecken

Verfassen Sie einen Kommentar:

Cookie-Zustimmung