Hurra!

hooray

Ihre Bestellung wurde aufgenommen. Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet.

Schließen

Mein Korb

Ihre Proben

Wählen Sie Ihre Lieferadresse

So schützen Sie brüchiges Haar: 4 Top-Tipps

bruechiges-haar-schuetzen
0
Brüchiges Haar neigt zu Spliss – und ist es soweit, hilft oft nur noch die Schere. Damit Sie sich nicht von Ihrer geliebten Mähne trennen müssen, hat for me einige hilfreiche Tipps für Sie zusammengestellt.

Tipp 1: Binden Sie Ihre Haare nur mit einem weichen, breiten Haargummi ohne Metallverschluss zusammen.Tipp 1: Binden Sie Ihre Haare nur mit einem weichen, breiten Haargummi ohne Metallverschluss zusammen. Schmale, fest sitzende Gummis sind Gift für brüchiges Haar. Alternativ können Sie auch ein Spiral-Haargummi verwenden: Hier wird die Spannung besser verteilt.

Tipp 2: Eine Bürste aus Naturborsten oder Holz entwirrt die Haare schonend. Auf spitze Plastikborsten sollten Sie generell verzichten, denn diese können die Haarstruktur zusätzlich angreifen und die Kopfhaut verletzen. 

Tipp 3: Vor allem mit nassem Haar sollten Sie vorsichtig umgehen, da es schneller bricht: Nach dem Waschen den Schopf nicht trocken rubbeln, sondern lieber in einen Handtuchturban wickeln und dann statt heißer auf kalte Föhnluft setzen. Kämmen Sie Knoten nur sanft mit einem grobzackigen Kamm aus den nassen Strähnen.

Tipp 4: Seidene KissenbezügeTipp 4: Jeden Tag ein Löffelchen Kieselerde-Pulver kräftigt Haare und Nägel - zum Beispiel in Wasser aufgelöst oder unter den Joghurt gemischt. Wenn Sie den Geschmack dieses natürlichen Beauty-Helfers gewöhnungsbedürftig finden, wählen Sie anstelle des Pulvers Kieselerde-Kapseln. Beides gibt es in Drogerie-Märkten und Apotheken.

Tipp 5: Nach dem Motto „Feines für feines Haar" schwören einige Frauen auf Kissenbezüge aus Naturseide, um nachts ihre Haare zu schonen. Der Stoff wirkt antistatisch, sodass einzelne Strähnen nicht so schnell verknoten. Einen Versuch ist es wert: Schaden kann die luxuriöse Kopf-Unterlage sicherlich nicht.

Tipp 6: Essverhalten und Stress können ebenfalls schuld an einer veränderten Haarstruktur sein. Also: Ausgewogen ernähren und nicht aus der Ruhe bringen lassen!

0

Verfassen Sie einen Kommentar:

Folgendes könnte Ihnen gefallen