Hurra!

hooray

Ihre Bestellung wurde aufgenommen. Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet.

Schließen

Mein Korb

Ihre Proben

Wählen Sie Ihre Lieferadresse

Top-Ernährungstipps für gesund aussehendes Haar, Teil 1

ernaehrungstipps-gesund-aussehendes-haar
0
Egal ob natürlich schön oder top gestylt, zu jedem Typ Frau passt eine andere Frisur – und das ist gut so!. Aber um auch strahlend schön auszusehen, braucht Ihr Haar gute Pflege – von außen und von innen! Unsere praktischen Ernährungstipps helfen dabei.

Spitze für die Haare: Fisch und andere Proteinquellen

Haar besteht fast vollständig aus Protein, auch Eiweiß genannt. Unser Körper braucht es auch für die Neubildung von Haaren. Eine proteinarme Ernährung kann zu einer trockenen Kopfhaut, fahlem, brüchigem Haar sowie sogar zum Verlust der Haarfarbe führen.

Dem können Sie prima vorbeugen, indem Sie wenn möglich zweimal pro Woche Fisch essen: Er strotzt vor hochwertigem Eiweiß und enthält wenige gesättigte Fettsäuren, die unser Körper als Hüftgold speichert. Außerdem ist Fisch reich an essentiellen Omega-3-Fettsäuren, B-Vitaminen, Vitamin D und Eisen - all das brauchen unsere Haare, um gesund und strahlend auszusehen.

Und was tun diese Stoffe? Omega-3-Fettsäuren befinden sich in den Zellmembranen der Kopfhaut, im Haarschaft sowie in den natürlichen Fetten, die Kopfhaut und Haar pflegen. Eisen ist dem Blut dabei behilflich, Sauerstoff zum Haarbalg zu transportieren. Eisenmangel ist bei Frauen übrigens einer der Hauptgründe für Haarausfall.

Alle Fischsorten sind gut fürs Haar. Doch am besten eignen sich fettreiche Sorten wie Lachs, Hering, Sardinen, Forelle und Makrele, da sie besonders reich an Omega-3-Fettsäuren sind.

Sie mögen keinen Fisch? Pute, mageres rotes Fleisch, Eier und Hülsenfrüchte sind ebenfalls gute Proteinquellen. Und wer seinen Körper vegetarisch mit Omega-3-Fettsäuren versorgen möchte, greift zu Avocado, Kürbiskernen und Walnüssen.

In unserem Artikel 9 Fatburn-Rezepte: Lecker essen und dabei schlank werdenfinden Sie leckere Gerichte mit Pute, Avocado und Walnüssen.

Nüsse können das Haarwachstum fördern

Nüsse sind reich an Selen: Dieses Spurenelement ist wichtig für eine gesunde Kopfhaut. Es wird im Körper beispielsweise für den Schutz von Zellen benötigt. Einige Nuss-Sorten enthalten auch A-Linolensäure und Zink, die das Haar pflegen und das Haarwachstum fördern.

Fettarme Milchprodukte für gesundes Haar

Joghurt, Milch, Hüttenkäse & Co. sind reich an Kalzium, was für das Haarwachstum unentbehrlich ist. Außerdem enthalten fettarme Milchprodukte viel Vitamin D, was das Haar bereits in der Wurzel stärken soll.

Zum zweiten Teil des Artikels

0

Verfassen Sie einen Kommentar:

Folgendes könnte Ihnen gefallen