Hurra!

hooray

Ihre Bestellung wurde aufgenommen. Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet.

Schließen

Mein Korb

Ihre Proben

Wählen Sie Ihre Lieferadresse

„Frizz“ war gestern – so tanzt Ihr Haar nicht mehr aus der Reihe

„Frizz“ war gestern – so tanzt Ihr Haar nicht mehr aus der Reihe

0
Was tun gegen „Frizzy Hair“, das unwillkürliche Kräuseln und Abstehen der Haare? Mit unseren Tipps bleibt Ihre Frisur in Topform.

Wodurch wird das Haar „frizzy“?

Gerade in der Schwimmbad-Saison kann uns Frizzy Hair zu schaffen machen. Vereinfacht ausgedrückt, nimmt unsere Haarpracht in solchen Momenten ungleichmäßig Feuchtigkeit über die Schuppenschicht auf. Dieser Effekt tritt zum Beispiel dann auf, wenn wir häufig zwischen drinnen und draußen wechseln. Er sorgt leider dafür, dass sich die Haare unkontrolliert verformen. Zum Glück nur vorübergehend ̶ und dennoch kann es unangenehm sein, wenn die Frisur trotz bester Haarpflege aus der Form springt. Frizzy Hair kann auch durch besonders trockenes Haar entstehen, welches sich elektrostatisch auflädt und dann sein Eigenleben entwickelt.

Was hilft? ̶ die Do's und Don'ts bei der Haarpflege

Ja, unbedingt …!

  • … die Haare nach Möglichkeit nur zwei- bis dreimal pro Woche waschen. Denn natürliche Öle schützen unsere Mähne vor dem Austrocknen und damit auch vor Frizz.
  • … Shampoo mit Haaröl verwenden. Hochwertige Produkte wie das neue Herbal Essences pure:renew Repair mit marokkanischem Arganöl helfen, die Geschmeidigkeit des Haars wiederherzustellen: Das Haar fühlt sich glatt und wunderbar weich an.
  • auf Seide schlafen. Das Naturmaterial wirkt antistatisch. Mit Seidenkopfkissen oder -tüchern tun wir unserer Frisur also im Schlaf etwas Gutes.
  • essen Sie das Richtige. Ihr Haar besteht aus Proteinen, essentiellen Fettsäuren, Vitaminen und Mineralstoffen. Eine ausgewogene Ernährung sorgt deshalb für schönes und glänzendes Haar.

Bitte nicht …!

  • … die Haare nach dem Waschen grob behandeln. Nehmen Sie statt der Bürste einen grobzinkigen Kamm zur Hand und kämmen Sie immer erst Ihre Haarspitzen, bevor Sie Stück für Stück nach oben wandern.
  • zu viel warme Luft: Wenn Sie Ihre Haare immer nach dem Waschen föhnen, greift das wichtige Proteine in den Haaren an. Deshalb nicht öfter als zwei- bis dreimal wöchentlich föhnen und Hitzeschutzsprays verwenden.
  • gegen die Wuchsrichtung föhnen. Das bauscht die Frisur auf und bringt das Haar durcheinander.
  • zu stark frottieren. Die starke Reibung schädigt die Haarstruktur und lässt einzelne Haare schneller abbrechen - da hat Frizzy Hair leichtes Spiel. Besser: sanft und ohne Wringen im Handtuch ausdrücken.

Zeit für einen neuen Schnitt? Wir verratenen Ihnen, wie Sie beim nächsten Friseurbesuch Geld sparen können.


 
Tipp der Redaktion
Sie suchen ein Shampoo, das natürliche Inhaltsstoffe und effektive Pflege vereint? In unserer neuen Premium-Pflegelinie Herbal Essences pure:renew werden Sie sicher fündig!


Hier unsere aktuellen Themen entdecken

Sie möchten nichts mehr verpassen?

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über unsere aktuellsten Themen, Produkttests und mehr!

Jetzt registrieren

0

Verfassen Sie einen Kommentar:

Folgendes könnte Ihnen gefallen