Hurra!

hooray

Ihre Bestellung wurde aufgenommen. Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet.

Schließen

Mein Korb

Ihre Proben

Wählen Sie Ihre Lieferadresse

Graue Haare färben – mit diesen Tipps funktioniert’s

Graue Haare färben – mit diesen Tipps funktioniert’s

0
Sie wollen Ihre grauen Haare färben, aber das Ergebnis soll ganz natürlich aussehen? Wir haben Tipps, damit genau das klappt.
Auch wenn graue Haare im Trend liegen – die Moderator Birgit Schrowange macht es vor – wollen viele lieber ihre vorherige Haarfarbe behalten. Das ist völlig okay und kein Problem. Wählen Sie einfach zwischen Strähnchen, Colorationen oder Tönungen aus. Wir sagen Ihnen, für wen sich welche Methode eignet.

Graue Haare färben – her mit den Strähnchen

Zeigen sich auf Ihrem Kopf bislang vereinzelt graue Haare, sind Strähnchen eine gute Wahl. So werden Haare und Kopfhaut nicht stärker strapaziert als es unbedingt nötig ist. Damit der Look möglichst natürlich bleibt, wählen Sie eine Farbe, die nur ein bis zwei Nuancen heller oder dunkler als Ihre Naturhaarfarbe ist. Richtig schön und gleichmäßig sieht das Ergebnis natürlich aus, wenn Sie einen Profi an Ihr Haar und Strähnchen beim Friseur färben lassen.

Graue Haare färben – eine Coloration für den einheitlichen Look

Wird die Haarpracht allmählich komplett grau, greifen Sie am besten zu einer Coloration. Auch hier bitten Sie am besten einen Profi, denn allein die Färbung ist eine kleine Herausforderung. Wenn Sie jedoch keine Sorge haben, wählen Sie eine Coloration mit hoher Grauabdeckung. Dazu schauen Sie einfach auf die Rückseite der Verpackungen, wo die Hinweise häufig vermerkt sind. Denken Sie außerdem noch an diese Tipps:
  • Graue Haare nehmen die Farbe stärker an. Testen Sie deshalb Ihre Wunschnuance vorher an einer unauffälligen Stelle.
  • Beachten Sie diesen Hinweis – vor allem, wenn nur einzelne Haarpartien grau geworden sind und der Rest noch eine natürliche Haarfarbe hat.
  • Haben Ihre grauen Haare einen leichten Gelbstich? Dann eignen sich aschige Colorationen am besten, um ihn abzudecken.
  • Nicht jede Coloration eignet sich für Sie, denn Haare sind verschieden und reagieren unterschiedlich. Im Zweifel müssen Sie daher mehrere Produkte ausprobieren.

Graue Haare färben – Tönungen für empfindliche Kopfhaut

Viele Frauen haben eine empfindliche Kopfhaut und reagieren stark auf die Chemikalien in Colorationen. Wenn Sie dazugehören, greifen Sie einfach zu einer Bio-Tönung. Diese enthält kein Ammoniak und ist viel schonender zum Haar. Allerdings wäscht sich die Farbe nach jeder Wäsche etwas aus und ist nach circa einem Monat vollständig verschwunden.

Die richtige Pflege für gefärbtes Haar

Bei grauen Haaren müssen Sie doppelt auf eine gute Pflege achten. Erstens wird der Haarschaft im Alter dünner und daher empfindlicher. Zweitens sind die Haare durch das Färben strapaziert. Deshalb ist volle Verwöhn-Kraft angesagt. Denken Sie nach jeder Wäsche unbedingt an eine Spülung, zum Beispiel an die Pantene Pro-V Color Protect Pflegespülung. Gönnen Sie sich außerdem regelmäßig eine nährende Zusatz-Pflege. Kennen Sie schon die Pantene Pro-V 1 Minute Wunder-Ampulle? Probieren Sie die Pflege doch einmal aus.

Übrigens: Passen Sie Ihr Styling direkt an Ihre neue Haarfarbe an. Wir zeigen Ihnen, welche Farben Ihnen stehen.

In article banner will be displayed here


Graue Haare färben – ist das etwas für Sie? Falls ja, kennen Sie noch ein paar Tricks? Wir sind gespannt auf Ihre Erfahrungen in den Kommentaren.

0
Product-Test-Tile-Desktop-Img Product-Test-Tile-Mobile-Img

Exklusiv für Sie

Tolle Gewinnspiele und spannende Produkttests warten.

Gleich mitmachen

Verfassen Sie einen Kommentar:

Folgendes könnte Ihnen gefallen

Cookie-Zustimmung