In nur vier Schritten: Haare föhnen wie ein Profi

Beauty
18/03/2020
Ab heute sehen Sie jeden Tag so aus wie frisch vom Friseur! Denn mit diesen Tipps rund ums Haareföhnen erzielen Sie Top-Ergebnisse!

Ein persönlicher Stylist, der morgens zum Haareföhnen und -frisieren vorbeikommt – das wäre doch super, oder? Auch wenn der Gedanke an so einen Luxus reizvoll ist, versprechen wir Ihnen, dass Sie mit ein paar einfachen Handgriffen ein ähnlich professionelles Ergebnis erzielen können!

Mit unseren Experten-Tipps bekommen Sie zu Hause volles, glänzendes und superglattes Haar ganz einfach hin. Das Ergebnis hält bis zu eine Woche und macht das Styling leichter.

Richtig Haare föhnen, Schritt 1: sanft ausdrücken

Wenn Sie aus der Dusche kommen, sollten Sie Ihr Haar nicht zu einem Turban aufwickeln oder es kräftig durchrubbeln, sondern lieber die Partien sanft ausdrücken. Am besten benutzen Sie dafür ein feines Baumwoll-Handtuch oder – besser noch – ein T-Shirt. Mit dieser Methode brechen Ihre Haare nicht ab. Massieren Sie nun etwas Pantene Pro-V Repair & Care Vitamin-E Öl von der Mitte der Längen bis zu den Spitzen ein. So bekommt Ihre Mähne viel Feuchtigkeit, aber wirkt nicht beschwert.

Richtig Haare föhnen, Schritt 2: trocken föhnen

Als Nächstes trocknen Sie Ihre Frisur schnell durch. Neigen Sie dafür Ihren Kopf, damit der Föhn in Wuchsrichtung Ihrer Haare blasen kann, und benutzen Sie Ihre Finger wie einen Kamm-Ersatz. Wenn Ihre Haare noch leicht feucht sind, geben Sie etwas Schaumfestiger oder Pflegespray in die Längen. Für mehr Volumen sorgt die haarverdickende Intensivpflege Pantene Pro-V Volume Multiplier.

Richtig Haare föhnen, Schritt 3: aufteilen

Teilen Sie nun Ihr Haar mit einem grobzinkigen Kamm in vier Partien auf: Seiten, Ober- und Hinterkopf (von Ohr zu Ohr). Danach stecken Sie mit Klammern alle Partien zur Seite – nur den Hinterkopf lassen Sie frei. Falls Sie einen Pony haben, föhnen Sie diesen zuerst mit einer kleinen Rundbürste. Mit einem mittelgroßen Exemplar nehmen Sie nun rund vier Zentimeter von unten auf. Setzen Sie die Düse des Föhns dicht an das Haar, ohne es zu berühren. Drehen Sie danach die Bürste raus und folgen Sie mit dem Föhn. Der Druck und der Winkel geben Ihrem Schopf den speziellen, besonderen Glanz. Eine Wildschweinborstenbürste ist übrigens perfekt zum Haareglattföhnen bei gewelltem, eine Heißbürste bei feinem Haar. Benutzen Sie eine größere Bürste für die hinteren Strähnen und eine feinere für die Partien um Ihr Gesicht.

Richtig Haare föhnen, Schritt 4: finalisieren

Wenn ein Abschnitt fertig ist, pusten Sie mit dem Föhn einmal kalte Luft nach, um den Glanz zu versiegeln. Anschließend sprühen Sie noch etwas Haarspray auf, und fertig ist die Föhnfrisur à la Hollywood.

Vor dem Haareföhnen ist natürlich eine gründliche Wäsche angesagt. Beachten Sie unsere Tipps für die optimale Routine für eine gesunde, glänzende Mähne. Und wenn Ihnen doch mal die Haare zu Berge stehen: Unsere Lösungen für den Bad Hair Day.

Kennen Sie noch andere Föhn-Tricks? Erzählen Sie uns davon und teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen.

In article banner will be displayed here