Hurra!

hooray

Ihre Bestellung wurde aufgenommen. Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet.

Schließen

Mein Korb

Ihre Proben

Wählen Sie Ihre Lieferadresse

Victoria-Leserin Esther-Maria: Wir dürfen nicht aufhören, neugierig zu bleiben

interview-esther-maria-meinzer
0
Die 50-jährige Krefelderin Esther-Maria Meinzer wurde als Victoria-Leserin ausgewählt, um beim großen Pantene Pro-V Shooting dabei zu sein. Im Interview spricht sie über Beauty und ihre innere Stärke. Ach was, es sprudelt quasi aus der Power-Frau.

Esther-Maria, Sie waren eine von zwei Frauen, die für Pantene Pro-V fotografiert worden sind: Wie hat sich das für Sie angefühlt?

Es ging mir super, super gut. Als die Nachricht kam, bin ich fast vor Freude an die Decke gesprungen.

Was hat Ihnen genau gefallen?

Die ganze Atmosphäre. Wir zwei sind unglaublich verwöhnt worden. Vor Ort gab es Haarexperten, Stylisten, Visagisten und sogar einen Koch, der vier Stunden lang tolles Essen zubereitet hat. Als mir dann noch der Fotograf gesagt hat, dass bei mir jeder Schuss sitzt, war ich sehr glücklich. Das bin ich immer noch.

Treten Sie öfter als Model auf?

Ich durfte für Victoria schon beim „Lebenslust ist zeitlos“-Video mitmachen. Inzwischen laufe ich auch bei einer Stylingexpertin auf Schauen mit.

Ach, wurden Sie durch das Video entdeckt?

(lacht) Nein, noch nicht. Das hatte einen anderen Grund. Mein Mann und meine Freunde haben mir zum 50. Geburtstag einen Herzenswunsch erfüllt und mir einen Kleiderschrank-Check plus Stylingberatung geschenkt. Ich wollte endlich die ganzen alten Klamotten rauswerfen und Platz für Neues schaffen.

Hat es sich gelohnt?

Ja! Es ist irre, was die Expertin bewirkt hat. Mein Kleiderschrank ist nun übersichtlich und ich kann alles miteinander kombinieren. Dafür hat mich die Beraterin zunächst vermessen und festgestellt, dass meine Beine länger als der Oberkörper sind. Das heißt, ich gleiche den oberen Teil mit langen Ketten oder Long-Blazern aus, damit mein Körper im Ganzen harmonischer wirkt. Ein Prinzip übrigens, das auch die Stylingexpertin Nilüfer Olesch auf dem Conference & Coaching-Tag von for me und Victoria erklärt hat.

Hätten Sie sich so ein großes Shooting schon mit 20 Jahren zugetraut?

Nein, ich brauchte insgesamt länger im Leben, um festzustellen, was mir guttut und was ich möchte. Ich habe mehrere Ausbildungen abgeschlossen und noch mit 30 Jahren mein Abitur nachgeholt. Aber richtig toll war für mich, eine eigene Familie zu haben. Das hört sich vielleicht lächerlich an, aber es ist meine Bestimmung.

Das ist ganz und gar nicht lächerlich. Sehen Sie bei Ihrem Stil und Ihrem Äußeren auch eine Entwicklung?

Unbedingt. Wenn ich mir heute Fotos anschaue, wie ich als 30- oder 35-jährige Mama aussah, dann blicke ich auf ein unschuldiges Mädchen. Ich habe mich kaum geschminkt und oft einfach eine Bluejeans und ein Oberteil angezogen. Inzwischen sind mir Mode, Make-up und Haarstyling sehr viel wichtiger: Ich achte mehr auf mich.

Wie würden Sie sich heute beschreiben?

Ich trage gern Röcke oder Kleider – oft kombiniert mit einer Lederjacke. Außerdem traue ich mich an Farben ran. Mir sind auch meine Haare sehr wichtig. Sie sind das i-Tüpfelchen zum Styling und Make-up.

Haben Sie auch beim Haarstyling etwas verändert?

Natürlich sind meine Haare feiner geworden. Es fehlte mir einfach der Pfiff im Schnitt. Das hat mir zum Glück der Pantene Pro-V-Haarexperte Sacha Schütte gezeigt – er hat mir ein paar Stufen mehr verpasst. Inzwischen macht es mir Spaß, meine Haare intensiver zu pflegen und mich aufwendiger zu föhnen. Das passt zu meiner Entwicklung, ich will mich viel mehr zeigen.

Das klingt nach Power! Gibt es sonst noch etwas, was Sie Frauen ab 50 Jahren raten würden?

Neugierig zu bleiben. Es geht noch eine Menge. Niemand muss gleich mit dem Fallschirm aus einem Flugzeug springen. Aber wir kennen doch alle unsere Grenzen und wissen, was unsere Wünsche sind, wenn wir in uns reinhören. Für mich war es die Stilberatung. Das Pantene Pro-V-Shooting hat nun alles perfekt gemacht.


Esther-Maria Meinzer, 50, ist seit 20 Jahren verheiratet und hat einen 19-jährigen Sohn und eine 16-jährige Tochter. Über ihren Beruf sagt sie selbst: Mama mit viel Liebe und Leidenschaft. Darüberhinaus ist es ihr wichtig, immer neue Erfahrungen zu machen und zu wachsen. Mit 40 Jahren hat sie angefangen, in einer Jazzdance-Gruppe zu tanzen und seit acht Jahren spielt sie Klavier. Aber Esther-Maria Meinzers liebstes und zeitaufwendigstes Hobby sind ihre zwei Hütehunde Summer (6 Jahre) und Larson (1 Jahr), mit denen sie fleißig Dogdance übt.


Tipp der Redaktion
Esther-Maria Meinzers Haar ist über die Jahre feiner geworden – das kommt den meisten von uns bekannt vor. Also her mit dem Volumen-Shampoo, zum Beispiel Pantene Pro-V Volumen Pur!

0

Verfassen Sie einen Kommentar:

Folgendes könnte Ihnen gefallen