Sonnenschutz: Haare im Sommer perfekt pflegen

Beauty
26/07/2021

Was gibt es Schöneres, als sich bei Hitzegraden in der Sonne und am Wasser zu tummeln? Doch jetzt sind Haut- und Haarpflege besonders wichtig. Bei übermäßiger Sonneneinstrahlung greifen UV-Strahlen die äußere Schuppenschicht der Haare an. Die Folgen sind sprödes Haar, Spliss und verblasste Farben. Falls du dich fragst: „Wie kann ich meine Haare vor der Sonne schützen?“, haben wir die Lösungen parat. Mit unseren Profitipps genießt du den Sommer richtig – ohne Frizz und spröde Spitzen.

Haare vor der Sonne schützen: Denk an die Feuchtigkeit!

Bei Hitze müssen wir mehr Flüssigkeit zu uns nehmen – das gilt auch für unsere Haare. Verwende vor und während des Urlaubs oder des Sommers Shampoos mit feuchtigkeitsspendenden und -bindenden Inhaltsstoffen wie

  • Aloe vera,
  • Panthenol,
  • Minze und
  • Keratin.

Sonnenschutz für die Haare von innen

Wer bereits vor der Urlaubssaison reichlich Früchte und Gemüse isst, baut einen Sonnenschutz für Haar und Haut auf. Am besten dafür geeignet sind Lebensmittel mit Inhaltsstoffen wie Vitamin C, Betacarotin, Selen und Lycopin:

  • Karotten
  • Zitrusfrüchte wie Orangen oder Grapefruits
  • Lachs
  • Nüsse
  • Paprika
  • Wassermelonen
  • Kiwi
  • Tomaten
  • Kokosöl
  • Kakao (jippie)
Eine Frau in der Küche

Wichtig: Diese Lebensmittel geben dir einen gewissen Sonnenschutz für Haare und Haut. Verzichte aber trotzdem nicht auf die Sonnencreme und meide Sonnenbäder zwischen 12 und 16 Uhr. Creme deine Haut großzügig und mehrmals am Tag mit Sonnenschutz ein – besonders nach jeder Schwimmrunde. Greife zu einem hohen Lichtschutzfaktor ab 30, bei heller Haut besser zu LSF 50.

Sobald sich Hitzepickel (kleine Hubbel auf dünnen Hautstellen) auf dem Dekolleté oder im Gesicht bilden: Sofort raus aus der Sonne! Und mindestens zwei Tage Sonnenpause einlegen.

Sonnenschutz für die Haare nach dem Bad im Meer

Die meisten von uns werden in der heißen Jahreszeit schon einmal die Bekanntschaft mit strohigen Haaren gemacht haben. Besonders bei einem Strandurlaub gehört diese Erfahrung fast schon dazu. Denn nach dem Bad im Meer trocknen die kleinen Salzkristalle aus dem Wasser und sorgen in Kombination mit der Sonneneinstrahlung für Trockenheit und Spliss. Ein guter Sonnenschutz für Haare ist daher die richtige Pflege nach dem Sonnen und Schwimmen!

  • Spüle deine Haare direkt nach dem Baden mit Süßwasser aus, etwa unter einer Stranddusche, damit das Salzwasser gar nicht erst trocknen kann.
  • Nutze zusätzlich ein feuchtigkeitsspendendes Shampoo, wie das Pantene Pro-V Perfect Hydration Shampoo. Es dringt tief ins Haar ein und sorgt für eine intensive Pflege.
  • Gönne deinem Haar besonders im Sommer öfter mal eine Haarkur, wie die Pantene Pro-V Superfood 3 Minute Miracle für eine Extraportion Sonnenschutz für die Haare. Sie enthält zwar keinen UV-Schutz, beugt aber trockenen Spitzen und spröden Strähnen vor.

Öle wie das Pantene Pro-V Repair & Care Vitamin-E Öl pflegen trockene Spitzen. Sind deine Haare nach dem Urlaub dennoch ausgetrocknet, lass irreparable Schäden wie Spliss direkt vom Friseur abschneiden. Pflege dein Haar danach mit Masken und Haarkuren, damit es gesund bleibt und erholt nachwächst. Föhne es zudem im Sommer und im Urlaub weniger, damit es nicht zusätzlich strapaziert wird.

Sonnenschutz: Haare und Farbe strahlend schön erhalten

Der Sommerurlaub macht es auch gefärbten Haaren nicht leicht. So kannst du colorierte Haare vor der Sonne schützen:

  • Brünette haben häufig mit einer stumpfen und ausgeblichenen Färbung zu kämpfen. Farb-Shampoos helfen dabei, die Pigmente und einen gesunden Glanz zu erhalten.
  • Blondinen bleiben ebenfalls nicht von sommerlichen Herausforderungen verschont. Das Chlor kann den Haaren einen unschönen Grünstich verleihen. Nutze ein spezielles Shampoo für blondes und blondiertes Haar, um diesen zu vermeiden oder loszuwerden.
  • Rothaarige haben zwar meist kein Problem mit dem Ausbleichen ihrer Haarfarbe, aber ihre meist helle Haut ist anfällig für Sonnenbrand. Gib deinen Sonnenschutz in die Haare – auf deinen Scheitel. Schütze zusätzlich deinen Kopf mit einem Hut.