8 gute Gründe fürs Epilieren: Vorteile, die überzeugen

Beauty
3/12/2021

Kannst du deine Haare epilieren, auch wenn du empfindliche Haut hast? Welche Vorteile hat die Methode mit der kleinen Maschine und wie funktioniert Epilieren überhaupt? Wir verraten es dir! Außerdem erfährst du, wie sich auch empfindliche Körperregionen schmerzfrei enthaaren lassen.

Was ist Epilieren?

Wer seine Haare epilieren möchte, entfernt ungewollte Härchen mitsamt Wurzel aus der Haut. Dazu wird ein Epiliergerät benötigt: Viele kleine Pinzetten an einer rotierenden Walze zupfen die Haare einzeln aus. Falls du dich also schon mal gefragt hast „Was heißt Epilieren eigentlich?“, liefert der Begriff selbst die Antwort: In ihm steckt das lateinische Wort „pilus” für Haar und eine Verkürzung von „ex” für weg, (r)aus oder heraus.

8 Vorteile der Epilation

Epilieren, Vorteil 1: Wochenlang glatte Haut

Epilieren oder Rasieren? Wer hat sich diese Frage noch nicht gestellt? Ein Top-Argument fürs Epilieren ist, dass du danach wochenlang deine Ruhe hast vor Stoppeln und Co. Anders als beim Rasieren, darfst du dich  bis zu vier Wochen lang über glatte Haut freuen. Die Devise beim Epilieren lautet: Haarentfernung an der Wurzel. Daraufhin braucht das Haar länger, um nachzuwachsen als nach dem Rasieren oder der Behandlung mit einer Creme.

Epilieren, Vorteil 2: Bei kürzeren Haaren effizienter als Wachs

Klar, Haarentfernung an der Wurzel ist auch mit Wachs möglich. Aber dadurch, dass die Härchen beim Auftragen des Wachses flach an die Haut gedrückt werden, sind sie schwieriger greifbar für die klebrige Masse. Und was macht ein Epilierer? Er schnappt sich die Härchen so, wie sie in deiner Haut stecken: Die MicroGrip-Technologie des Braun Silk-épil 7-880 SensoSmartTM entfernt so beispielsweise viermal kürzere Haare als Wachs.

Epilieren, Vorteil 3: Epilieren ist Gewohnheitssache

Auch wenn es anfänglich etwas ziept, wird das Epilieren bald zur Gewohnheit werden. Nach mehreren Anwendungen und bei regelmäßiger Wiederholung handelt es sich auch hier um eine praktisch schmerzfreie Methode der Haarentfernung. Epilieren möchte schlichtweg ein bisschen geübt werden.

Epilieren, Vorteil 4: Die Haare wachsen weniger sichtbar nach

Wer schon öfter rasiert hat, kennt es: Die Härchen wachsen gefühlt dicker nach als vorher. Beim Epilieren dagegen wird das Haar an der Wurzel entfernt und dadurch von Mal zu Mal weicher und dünner.

Dunkelhaarige Frau hat weiche Haut dank der Haarentfernung: Wir haben gute Gründe für das Epilieren.

Epilieren, Vorteil 5: Effektive Haarentfernung auch im Intimbereich

Wie gut ist das Epilieren der Bikinizone und des Intimbereichs? Sehr gut, wenn du ein paar goldene Regeln befolgst. Viele Epilierer sind mit Extra-Aufsätzen ausgestattet, die nicht nur an den Beinen für seidig glatte Haut sorgen: So macht der Braun Silk-épil 5 Power 5780 Legs, Body & Face Epilierer die Haarentfernung an verschiedenen Körperstellen möglich – auch in und an der Bikinizone. Für das Epilieren am Intimbereich solltest du Folgendes beachten:

  • Nimm ein warmes Bad oder eine warme Dusche vor dem Epilieren. Das öffnet die Poren und macht das Epilieren mit dem Braun Silk-épil Epilierer viel angenehmer.
  • Die Haare in der Bikinizone sollten mittellang sein, also nicht zu lang und nicht zu kurz: 2 bis 5 mm sind für die Epilation optimal.
  • Straffe mit deiner Hand die Haut dort, wo du epilieren möchtest.
  • Bewege den Epilierer sehr langsam in die Wuchsrichtung.

Falls deine Haut sehr empfindlich ist, verwende einfach den Rasieraufsatz. Und ganz gleich, ob du lieber rasieren oder epilieren möchtest: Die Pflege empfindlicher Haut lohnt sich vor allem bei regelmäßiger Haarentfernung immer! Hier kommen unsere Tipps.

Epilieren, Vorteil 6: Geeignet für empfindliche Haut

Moderne Epilierer sind wasserfest und lassen sich bequem mit in die Badewanne oder Dusche nehmen. Beim Silk-èpil 9 SkinSpa 9-961V runden eine sanfte Peelingbürste und Tiefenmassage-Pads das Wellness-Erlebnis im Wasser ab! Da gibt es selbst für Einsteiger:innen mit sensibler Haut keinen Grund mehr, aufs Epilieren zu verzichten. Das gilt übrigens auch für das Gesicht! Denn mit dem FaceSpa Gesichtsepilierer epilierst du unangenehme Behaarung im Gesicht ganz easy weg. So geht’s:

  • Monobraue: Härchen gegen die Wuchsrichtung entfernen. Die automatische Rotation von Braun vereinfacht das Epilieren im Gesicht, wenn du das Gerät gleichmäßig nach oben bewegst. Wechsle dabei die Hand oder die Drehrichtung.
  • Oberlippe: Das Gerät langsam und gleichmäßig über die Oberlippe bewegen, dabei die Haut mit den Fingern etwas straffen.
  • Koteletten und Babyflaum: Trimme die Härchen vor dem Epilieren etwas, da das Entfernen längerer Haare weh tun kann.
  • Konturieren der Augenbrauen: Verwende hierfür das Face Spa Pro 3-in-1-Beautygerät 911, um die Bögen zu konturieren.

Epilieren, Vorteil 7: Verringerte Verletzungsgefahr

Anders als beim Rasieren musst du keine Angst vor Schnittverletzungen haben, wenn du deine Haare epilieren möchtest: Da der Epilierer im rechten Winkel zur Haut angelegt wird, kann nichts passieren.

Epilieren, Vorteil 8: Wachsen lassen nicht nötig

Die Auffassung, dass die Haare erst mal wachsen müssen, bevor sie entfernt werden können, ist sehr verbreitet. Dass gilt aber nicht für alle Epilierer: Geräte wie der Braun Silk-épil 5-541 Wet & Dry erfassen schon sandkorngroße Haare (0,5 mm) zuverlässig.