Peeling selber machen: 8 DIY-Rezepte für glatte Haut

Beauty
3/12/2021

Meersalz, Zucker, Kaffeesatz – ein gutes DIY-Peeling pflegt unsere Haut auf natürliche Weise von Kopf bis Fuß. Du kannst dir zum Beispiel ein Gesichtspeeling selber machen, gegen Pickel oder für mehr Glow. Oder möchtest du lieber deine Beine peelen? Welches Rezept du auch immer suchst, hier findest du es!

Peelings sind für die Haut Tiefenreinigung und Frischekur in einem: Abgestorbene Hautzellen werden entfernt, Poren befreit und der Stoffwechsel angeregt – die Haut erneuert sich, wirkt frisch und neigt weniger zu Pickeln. Diesen Effekt bewirken Peelings entweder durch Reibung mit Schleifpartikeln oder durch Wirkstoffe wie Fruchtsäuren oder Enzyme. Viele selbst gemachte Peelings vereinen beides und lassen sich aus Hausmitteln schnell zusammenmixen. Wir verraten dir acht DIY-Peelings für Gesicht, Körper und Füße, wie sie wirken und für welchen Hauttyp sie geeignet sind.

    Gesichtspeeling selber machen
  1. Peeling gegen Pickel selber machen
  2. Erdbeer-Joghurt-Gesichtspeeling selber machen
  3. Lippenpeeling selber machen mit Honig
  4. Körperpeeling selber machen
  5. Kopfhaut-Peeling selbst machen
  6. Handpeeling selbst machen
  7. Kaffee-Peeling für straffe Oberschenkel
  8. Peeling für die Beine selber machen
  9. Meersalz-Peeling für die Füße

 

Gesichtspeeling selber machen


Die Gesichtshaut ist besonders empfindlich, wer also ein Gesichtspeeling selber machen und unreine Haut bekämpfen will, sollte deshalb auf eine möglichst feine Konsistenz achten. Außerdem ist bei der Zutatenauswahl dein Hauttyp entscheidend:

  • Für fettige und unreine Haut empfehlen sich absorbierende Heilerde- oder Quark-Mischungen mit Salz oder Zucker.
  • Für trockene und reife Haut eignet sich eine nahrhafte Basis aus Ölen und Avocado mit sanfteren Peelingkörpern wie fein gemahlener Kaffeesatz, Haferflocken oder Mandelkleie.
  • Für sensible Haut am besten milde Zutaten wie Joghurt und Honig in Kombination mit weichen Partikeln wie Mohn verwenden.
  • Mischhaut pflegst du optimal mit zwei unterschiedlichen Peelings.

Und so wendest du dein DIY-Peeling an:

  • Reinige die Gesichtshaut. Ein Dampfbad mit Limonensaft und Rosenwasser öffnet zusätzlich die Poren, um Mitesser effektiver zu entfernen.
  • Trage dein DIY-Peeling auf die gereinigte, feuchte Haut auf. Spare die Augenpartie dabei aus.
  • Massiere das Gesicht in kreisenden Bewegungen vorsichtig von oben nach unten mit dem Peeling und reibe auch sanft über Hals und Dekolleté.
  • Wasche dein Gesicht gründlich mit lauwarmem Wasser ab und trage eine Feuchtigkeitspflege auf, zum Beispiel die Olay Collagen Peptide24 Tagescreme für 24 Stunden Feuchtigkeit.

Peeling selber machen: 8 DIY-Rezepte für glatte Haut

1. Peeling gegen Pickel selber machen

Aus Ton- und Heilerde in Kombination mit hautberuhigender Kamille lässt sich ein wirksames Peeling gegen Pickel selber machen.

  • Verrühre eine halbe Tasse Kamillentee, zwei Esslöffel Heilerde und einen Teelöffel Salz in einer Schüssel.
  • Massiere das Peeling sanft in die Gesichtshaut ein und lasse es zehn Minuten als Maske einwirken.

Wenn du besonders starke Akne hast und dir ein Akne-Peeling selber machen möchtest, sprich dich vorher kurz mit deinem Hautarzt/deiner Hautärztin ab.

2. Erdbeer-Joghurt-Gesichtspeeling selber machen

Die Frucht- und Milchsäure aus Erdbeeren und Joghurt spendet Feuchtigkeit und hat einen sanften Fruchtsäurepeeling-Effekt. Bei wiederholter Anwendung können die milden Säuren außerdem Pigment- und Altersflecken verringern.

  • Zerdrücke eine kleine Handvoll Erdbeeren in einer Schüssel und rühre vier Esslöffel Joghurt unter.
  • Verteile das Peeling gleichmäßig auf der gereinigten Haut und lasse es 20 Minuten einwirken.
  • Alternativ kannst du das Peeling zum Haferflocken-Peeling erweitern: Rühre dafür zwei Esslöffel Haferflocken unter und reibe sanft dein Gesicht damit ein. 

3. Lippenpeeling selber machen mit Honig

Die Haut an den Lippen ist die dünnste am ganzen Körper und trocknet gerade im Winter schnell aus. Deshalb lohnt es sich, ein besonders sanftes und pflegendes Lippenpeeling selber zu machen. Honig wirkt antibakteriell bei kleinen Rissen und ist deshalb die ideale Basis dafür:

  • Vermische einen Esslöffel Honig, einen Teelöffel Zucker und etwas Pflanzenöl.
  • Gib die Masse auf eine weiche Zahnbürste und massiere sie eine Minute lang sanft in die Lippen ein.
Jetzt dürfte dein Gesicht in neuem Glanz erstrahlen. Wenn du dir auch ein Körperpeeling selber machen möchtest, lies weiter.

 

Körperpeeling selber machen

Body-Peelings dürfen eine gröbere Konsistenz haben, zum Beispiel auf Basis von Meersalz, braunem Zucker, Kaffeesatz, Traubenkernen oder Nussschalen. Sie sind zur Behandlung von Rücken, Po, Bauch, Händen, Armen, Beinen und Füßen geeignet. Oliven- oder Kokosöl-Peelings wirken rückfettend bei trockener Haut und ersetzen sogar die anschließende Bodylotion.

  • Trage dein Körper-Peeling einfach unter der Dusche auf die feuchte Haut auf, an rauen Stellen wie Ellbogen oder Knieen ruhig etwas dicker.
  • Reibe das Peeling in sanften Kreisen in die Haut ein und lasse es einige Minuten einwirken.
  • Spüle es mit viel Wasser ab.

Peeling selber machen: 8 DIY-Rezepte für glatte Haut

 

4. Kopfhaut-Peeling selbst machen

Auch wenn die Kopfhaut nicht sichtbar ist – Pflege lohnt sich: Denn Kopfhaut-Peelings fördern die Durchblutung und regen damit das Haarwachstum an. Außerdem können sie bei juckender und schuppender Kopfhaut helfen, da sie die Kopfhaut aufnahmefähiger für Pflegewirkstoffe machen. Um die empfindliche Kopfhaut nicht zu strapazieren, sollte das Peeling eine feine Körnung haben und nur alle zwei Wochen angewendet werden. Bei Verletzungen solltest du aufs Peelen verzichten.

  • Mische zwei Esslöffel fein gemahlenes Meersalz mit zwei Esslöffeln Olivenöl und einigen Tropfen ätherischem Öl wie Pfefferminz-, Lavendel- oder Teebaumöl. Bei gereizter Kopfhaut hilft Kamillenöl.
  • Das Olivenöl versorgt die Kopfhaut mit Feuchtigkeit, die ätherischen Öle wirken desinfizierend.
  • Massiere das Kopfhaut-Peeling zwei bis drei Minuten sanft in die Kopfhaut ein.
  • Wasche und pflege dein Haar danach wie gewohnt.

5. Handpeeling selbst machen

Diese Peelings helfen besonders in der kalten Jahreszeit, raue Hände geschmeidig zu machen. Das Zaubermittel für weiche Hände ist Honig, der zudem antibakteriell wirkt. Und so kannst du dein Handpeeling selbst machen:

  • Rühren Sie zwei Esslöffel Honig mit vier Esslöffeln braunem Zucker an und geben Sie etwas Olivenöl hinzu.
  • Massieren Sie das Hand-Peeling einige Minuten ein.
  • Tragen Sie nach dem Abwaschen eine pflegende Handcreme auf.
  • Bei Bedarf können Sie Ihre Hände bis zu dreimal pro Woche peelen.



Peeling selber machen: 8 DIY-Rezepte für glatte Haut

6. Kaffee-Peeling für straffe Oberschenkel

Peelings aus Kaffeesatz sind eine super Hilfe gegen Cellulite an den Oberschenkeln, denn das Koffein stimuliert die Durchblutung und wirkt straffend. Mit wenigen Handgriffen kannst du dir ein Kaffeesatz-Peeling schnell selber machen:

  • Verrühre vier Esslöffel Kaffeesatz, zwei Esslöffel braunen Zucker und vier Esslöffel Kokosöl (alternativ Mandel- oder Olivenöl), bis die Mischung wie grober Schlamm aussieht.
  • Massiere unter der Dusche deine Oberschenkel einige Minuten lang.

7. Peeling für die Beine selber machen

Wenn du dir gepflegte Beine wünschst und dir vielleicht sogar ein Rasur-Peeling selber machen möchtest, hast du gar keine Extraarbeit: Verwende das Kaffee-Peeling nicht nur für deine Oberschenkel, sondern einfach für die kompletten Beine. Das Kokosöl riecht nicht nur toll, sondern macht auch trockene Haut geschmeidig und weich. Auch das folgende Peeling aus Meersalz kann für die gesamte Beinpartie verwendet werden.

8. Meersalz-Peeling für die Füße

Hornhaut an den Füßen – wer kennt sie nicht. Um sie zu entfernen, haben Fußpeelings die gröbste Struktur, zum Beispiel auf Basis von groben Meersalzkristallen, Olivenöl, Avocado und Zitronensaft:

  • Zerdrücke eine Viertel Avocado in einer Schale. Gib einen Esslöffel Meersalz, einen Teelöffel Zitronensaft und etwas Olivenöl hinzu und verrühre die Zutaten zu einer Paste.
  • Gönne deinen Füßen vorab ein warmes Fußbad, um Hornhautstellen aufzuweichen.
  • Massiere das Peeling gründlich in Fersen und andere Hornhautstellen ein. Das Meersalz-Peeling löst abgestorbene Hautschüppchen, gleichzeitig wird die Haut mit Mineralien und Vitaminen versorgt und weich durch die Öle.
  • Pflege deine Füße nach dem Abwaschen mit einer feuchtigkeitsspendenden Fußcreme.

Peeling selber machen: 8 DIY-Rezepte für glatte Haut

Übrigens: Luftdicht eingeschlossen in einem Schraubglas sind selbst gemachte Peelings zwei bis drei Wochen im Kühlschrank haltbar und eignen sich damit auch super als Geschenk!