Hurra!

hooray

Ihre Bestellung wurde aufgenommen. Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet.

Schließen

Mein Korb

Ihre Proben

Wählen Sie Ihre Lieferadresse

Schnell nachfettende Haut richtig pflegen: 5 Top-Tipps für einen matten Teint

tipps-matter-teint
0
Ein Blick in den Spiegel verrät: Das Make-up hat seinen Dienst versagt – Stirn, Nase und Kinn glänzen. Ihre Grundierung braucht dringend eine Auffrischung! for me stellt die besten Tipps für einen makellos matten Teint vor.

Top-Tipps

Top-Tipp 1:
Bei fettiger Haut geht nichts über eine sorgfältige Gesichtsreinigung. Sie bildet die perfekte Grundlage für ein gleichmäßiges, lang anhaltendes Make-up. Unsere Favoriten: ein klärendes Tonic, auch gerne mal für zwischendurch, und eine mattierende Tagescreme.

Top-Tipp 2: Das A und O eines perfekten Tages-Make-ups: Tragen Sie eine mattierende Foundation und als Finish einen Transparentpuder ohne Schimmer-Pigmente auf. Eine kleine Menge mit der Quaste aufnehmen und sanft in die Haut einarbeiten.

Top-Tipp 3: Schnelles Make-over nach einem turbulenten Tag? Tupfen Sie mit einem Zellstofftuch über die glänzenden Stellen, um das überschüssige Fett abzunehmen. Danach etwas Puder auftragen. Eine dünne Schicht reicht völlig - sonst wirkt's schnell maskenhaft!

Top-Tipp 4: Blotting Papers (oder auch Puder-Papiere) - so heißen die schnellsten Helfer gegen unerwünschten Glanz. Die Blättchen absorbieren überschüssiges Fett und mattieren die Haut, ohne das Make-up zu beeinträchtigen. Es gibt sie mit und ohne Puder-Pigmente.

Top-Tipp 5: Wenn Ihre Haut zu schnellem Nachfetten neigt, sollten Sie anstatt eines Pinsels eine Puderquaste verwenden, um den Puder gezielt einzuarbeiten. Das Material an Stirn, Nase und Kinn sorgfältig einklopfen - das hält besser und mattiert gleichmäßig.

0

Verfassen Sie einen Kommentar:

Folgendes könnte Ihnen gefallen