Finde deinen Kleidungsstil – mit unseren sechs Tipps

Beauty
8/04/2021
Unser Style unterstreicht unsere Persönlichkeit. Durch Kleidung drücken wir unsere Gefühle aus, mit ihnen fühlen wir uns wohl, cool, selbstbewusst – und zeigen, wer wir sind! Das geht natürlich am besten, wenn wir unseren Kleidungsstil kennen. Den eigenen Style zu finden ist dabei gar nicht so einfach – schließlich gibt es so viele verschiedene Möglichkeiten, Farben und Kleidungsstücke. Ob Wickelkleid oder Skinny Jeans: Mit unseren Tipps findest du deinen Körpertyp, deine Farben und deinen eigenen Stil. Probier's gleich aus!

Kleidungsstil, Tipp 1: Fühl dich wohl
Kleidungsstil, Tipp 2: Behalte deine Basics
Kleidungsstil, Tipp 3: Lass los, was dich nicht glücklich macht
Kleidungsstil, Tipp 4: Style finden – für deine Figur
Kleidungsstil, Tipp 5: Finde deine Farbe
Kleidungsstil, Tipp 6: Bau deine neue Garderobe auf

Kleidungsstil, Tipp 1: Fühl dich wohl

Bevor du loslegst und Pläne für deinen neuen Kleiderschrank machst, schau dir an, was bislang deinen Stil ausgemacht hat. Wenn du dich fragst: „Welcher Style passt zu mir?", dann guck, welche Kleidungsstücke jedes Jahr wieder auftauchen. Und vor allem, in welchen Teilen du dich am wohlsten fühlst? Magst du:

  • Röcke oder Hosen,
  • Blusen oder T-Shirts,
  • lockere Hoodies oder schicke Pullover,
  • flache Sneaker oder High Heels,
  • Ballerinas oder Stiefel?
Unser Tipp: Lege dir ein Mood- Board an, zum Beispiel bei Pinterest. Speichere dort Looks, Bilder von Stoffen und Style-Vorbildern, die dir richtig gut gefallen. Das hilft, deinen Kleidungsstil zu definieren.

Kleidungsstil, Tipp 2: Behalte deine Basics

Jede gute Garderobe besteht aus einer Grundlage aus Basisstücken: vom Kaschmir-Pullover über die perfekte, schwarze Hose bis hin zum schlichten, weißen T-Shirt. Die Basis sind Stücke, die niemals unmodern werden und dir helfen, deinen Kleidungsstil zu vervollständigen. Investiere daher mehr Geld in sie und wasche sie mit einem Waschmittel, das die Farben erhält, Flecken entfernt und die Fasern schont, wie mit dem Lenor All-in-1 PODS Aprilfrisch. Sie hüllen deine Lieblingskleidung zusätzlich mit einem wunderbaren Frühlingsduft ein. Für noch mehr lang anhaltenden Duft und herrliche Geschmeidigkeit empfehlen wir den passenden Lenor Aprilfrisch Weichspüler.

Kleidungsstil, Tipp 3: Lass los, was dich nicht glücklich macht

Viele von uns bewahren Kleidungsstücke auf, die wir einst geliebt haben. Die süßen Stiefel beispielsweise, die toll aussehen, aber furchtbar an den Füßen schmerzen. Oder das zu kleine Kleid, an dem so viele schöne Erinnerungen hängen.

  • Mach ein Foto, um die Stücke nicht zu vergessen, aber opfere dafür keinen wertvollen Platz im Kleiderschrank.
  • Such dir die Teile in deinem Kleiderschrank raus, die du lange nicht mehr getragen hast und wende die Methode von Marie Kondo an. Frage dich: Bringt mir dieses Kleidungsstück Freude?
  • Wenn nicht – dann spende es oder verkaufe es über eine Second-Hand-Plattform.

Das Gute daran ist auch, dass du beim Aussortieren merkst, was dir nicht gefällt. Perfekt, wenn du deinen Kleidungsstil finden möchtest. Denn du solltest dich nicht nur fragen: „Welcher Style passt zu mir", sondern auch: „Was passt nicht zu mir?"

 

Finde deinen Kleidungsstil – mit unseren sechs Tipps

Kleidungsstil, Tipp 4: Style finden – für deine Figur

Kennst du deine Körperform? Denn die ist wichtig, wenn du deinen Kleidungsstil finden möchtest. Schließlich passen nicht jedes Teil oder jeder Style auch zur Figur. Falls du dir unsicher bist, haben wir hier die typischen Formen für dich im Überblick.

Style finden für die Apfel-Form:

  • Schultern und Hüfte sind ungefähr gleich breit, die Unterschenkel und Arme sind eher schlank.
  • Eine Gewichtszunahme sieht man meist zuerst an der Taille.
  • Die Taille ist oft breiter als Hüfte oder Schultern.

Tipp für deinen Kleidungsstil: Dir stehen gerade geschnittene Jeans, knielange Röcke oder schöne Tops, die deine Arme und Schultern betonen.

Style finden für die Sanduhr -Form:

  • Die Figur gleicht tatsächlich einer Sanduhr, denn Schultern und Hüfte sind in etwa gleich breit und die Taille schlank.
  • Die Oberschenkel sind schmaler als die Hüfte und die Schultern eher rund.
  • Du nimmst am schnellsten an Hüfte und Taille zu.

Tipp für deinen Kleidungsstil: Weite Marlene- oder Paperbag-Hosen unterstreichen deine kurvige Figur, ebenso wie Wickelkleider.

Style finden für die Birnen-Form:

  • Die Hüfte ist etwas breiter als die Schultern, und deine Taille ist eher schlank.
  • Po und Oberschenkel sind kräftig und dort nimmst du auch am schnellsten zu.

Tipp für deinen Kleidungsstil: Schöne Röcke in A-Linie, die deine Knie umschmeicheln, taillenlange Jacken und Jeans im Bootcut-Stil sehen an dir besonders gut aus.

Style finden für die Rechteck-Form:

  • Hüften, Schultern und die Taille sind alle in etwa gleich breit, die Schultern eher gerade.
  • Die Figur ist eher androgyn und sportlich.

Tipp für deinen Kleidungsstil: Dir stehen Blazer mit Accessoires und Knopfreihen, Blousons und locker schwingende Röcke, ebenso wie Skinny-Jeans und lange Tanktops.

Style finden für die Dreieick-Form:

  • Die Schultern sind breiter als Taille und Hüfte, die Statur eher athletisch.
  • Eine Gewichtszunahme sieht man am schnellsten an Bauch und Rücken.

Tipp für deinen Kleidungsstil: Kurze, schwingende Röcke unterstreichen deine schönen Beine, ein asymmetrisches Kleid gibt deinem Style den richtigen Kick.

 

Finde deinen Kleidungsstil – mit unseren sechs Tipps

Kleidungsstil, Tipp 5: Finde deine Farbe

Bist du ein Wintertyp, stehen dir Sommerfarben oder sind Frühling oder Herbst eher dein Fall? Finde heraus, ob warme oder kalte Farben deinem Teint schmeicheln. Schau dir an, was mit deiner Augen- und Haarfarbe harmoniert. Wenn du dir für deinen Kleidungsstil bereits ein Mood-Board angelegt hast, füge deine Favoriten dort hinzu und probiere aus, was zu dir passt.

Kleidungsstil, Tipp 6: Bau deine neue Garderobe auf

Wenn du deine Lieblingsteile, deinen Figurtyp und dein Farbmuster herausgefunden hast, kommt der beste Part: Shoppen. Aber keine Angst – du musst nicht sofort deinen ganzen Kleiderschrank auf den Kopf stellen und alles ausmisten. Kaufe stattdessen nach und nach neue Lieblingsteile, die sich gut anfühlen und die zu deinem neuen Kleidungsstil passen. Seinen Style zu finden, ist auch immer eine kleine Reise. Lass dich darauf ein und hab vor allem Spaß an der Mode!