Richtig schminken: Tipps für Anfänger

Beauty
12/10/2021

Rothaarige sollten keinen roten Lippenstift tragen, Augen und Mund niemals gleichzeitig betonen und blauer Lidschatten geht gar nicht – aber stimmt das eigentlich? Wir räumen auf mit den Mythen rund ums Make-up und geben Tipps zum richtigen Schminken: Schritt für Schritt!

Richtig schminken: Vorurteile und die Wahrheit
Richtig schminken: Schritt für Schritt
       Richtig schminken lernen, Schritt 1: die Vorbereitung
       Richtig schminken lernen, Schritt 2: die Foundation
       Richtig schminken lernen, Schritt 3: Blush und Highlighter
       Richtig schminken lernen, Schritt 4: das Augen-Make-up
       Richtig schminken lernen, Schritt 5: die Augenbrauen
       Richtig schminken lernen, Schritt 6: die Lippen

Richtig schminken: Vorurteile und die Wahrheit

Wenn es um Schminktipps für Anfänger geht, gibt es so einige Vorurteile, die uns gleich in den Kopf kommen. Wir nehmen sie genau unter die Lupe.

  • Frage: Sollte man Smokey Eyes nur abends schminken?
    Antwort: Nein, Augen sind viel zu schön, um sie nur abends kräftig zu betonen. Greife in die Farbpalette und gehe ruhig mal mit Smokey Eyes ins Büro. Wichtig ist nur, dass du dich wohlfühlst.
  • Frage: Darf ich Augen und Lippen nie gleichzeitig betonen?
    Antwort: Nein! Stars wie Taylor Swift machen es vor: Augen und Mund sehen manchmal gerade dann gut aus, wenn sie gleichzeitig in Szene gesetzt werden.
  • Frage: Können nur Frauen mit vollen Lippen dunklen Lippenstift tragen?
    Antwort: Stimmt nicht. Auch wenn du schmale Lippen hast, darfst du zu einem dunklen Ton greifen.
  • Frage: Müssen Frauen über 40 ausschließlich eine matte Foundation tragen?
    Antwort: Meist ist genau das Gegenteil der Fall: Gerade matte Make-ups und Foundations heben Falten hervor. Um diese zu kaschieren, eignen sich vor allem glänzende Produkte – das Schimmern sorgt für eine Extraportion Glamour.
  • Frage: Ist blauer Lidschatten wirklich ein No-Go?
    Antwort: Ganz klar nein, denn diese Farbe ist für Augen-Make-up ein Hingucker. Sie liegt derzeit sogar im Trend!
  • Frage: Dürfen Rothaarige keinen roten Lippenstift tragen?
    Antwort: Auch dieser Schminktipp ist überholt. Vor allem warme Rottöne stehen auch Rotschöpfen. Wichtig ist nur, dass der Lippenstift farblich mit deiner roten Haarfarbe harmoniert.
Frau mit roten Haaren, die lächelt

Richtig schminken: Schritt für Schritt

Ok, jetzt wo wir mit Vorurteilen Schluss gemacht haben, gibt’s unsere Step-by-Step-Anleitung zum richtigen Schminken. Hier kommen Schminktipps für Anfänger.

Richtig schminken lernen, Schritt 1: Vorbereitung

Was trägt man als Erstes beim Schminken auf? Die Gesichtscreme!

  • Denke zunächst an deine Tagespflege für deinen Hauttyp, zum Beispiel die Olay Collagen Peptide24 Tagescreme. Sie spendet 24 Stunden Feuchtigkeit, glättet die Hautstruktur und pflegt dank Kollagen-Peptiden und Vitamin B3.
  • Lasse deine Tagespflege rund zehn Minuten einwirken, bevor du weitermachst.
  • Greife zu einem Primer, wenn dein Make-up länger halten soll. Das ist vor allem bei fettiger oder öliger Haut gut, da bei diesen Hauttypen die Foundation sonst schnell verläuft. Zudem verkleinert Primer die Poren und gleicht Unregelmäßigkeiten aus.

Richtig schminken lernen, Schritt 2: Foundation und Puder

  • Trage nun die Foundation auf. Wichtig ist, dass sie genau zu deiner Haut passt, also nicht zu hell oder zu dunkel ist. Beachte beim Kauf, ob deine Haut eher einen gelben oder einen rosigen Unterton hat – so findest du die richtige Farbe.
  • Nimm für ein sehr natürliches Ergebnis eine leichte, flüssige Foundation, bei stärkeren Unreinheiten eine mit höherer Pigmentierung.
  • Gehe beim Auftragen von innen nach außen vor – mit einem Make-up-Schwämmchen oder einem speziellen Foundation-Pinsel.
  • Arbeite die Foundation tupfend in deine Haut ein und achte darauf, dass du das Produkt an Ohren, Hals und Haaransatz richtig verblendest.
  • Decke Augenringe mit einem passenden Concealer ab.
  • Nimm ein leichtes Puder für ein mattes Finish.

Richtig schminken lernen, Schritt 3: Blush und Highlighter

  • Gib deinem Gesicht jetzt etwas mehr Konturen – mit einem Blush. Hier verraten wir dir, wie du ihn je nach Gesichtsform nutzt.
  • Trage den Blush auf deinen Wangen auf und wähle eine Farbe, die zu deinem Look passt. Achte darauf, nicht zu viel Farbe zu nehmen.
  • Greife zu Highlighter, wenn du deinem Gesicht einen besonderen Glow geben möchtest. In den Augenwinkeln sorgt er für einen wachen Blick, unter den Augenbrauen lässt er deine Augen größer erscheinen.

Richtig schminken lernen, Schritt 4: Augen-Make-up

Für dein Augen-Make-up benötigst du gar nicht viel – wichtig sind nur zwei verschiedene Lidschatten-Nuancen (hell und dunkel): ein Eyeliner oder Kajal sowie eine Mascara.

  • Trage zunächst den helleren der beiden Lidschatten mit einem Pinsel auf deinem gesamten Lid auf. Für eine bessere Haltbarkeit gibt es spezielle Lidschatten-Primer.
  • Verteile dann die dunklere Farbe außen auf dem Augenlid sowie in der Lidfalte und verblende die Übergänge.
  • Nutze den Eyeliner oder das Kajal direkt am Wimpernkranz. Ein perfekter Eyelinerschwung braucht etwas Übung – gehört aber zum richtigen Schminken dazu.
  • Gib zum Schluss die Mascara auf deine Wimpern. Setze sie am unteren Wimpernkranz auf und tusche sie dann nach oben hin bis zu den Spitzen.

Richtig schminken lernen, Schritt 5: Augenbrauen

Kräftige, definierte Augenbrauen sind voll im Trend, rahmen dein Gesicht ein und verleihen deiner Augenpartie mehr Ausdruck. So geht’s:

  • Zupfe deine Augenbrauen zunächst in Form.
  • Nimm einen Augenbrauenstift, der zu deiner natürlichen Augenbrauenfarbe oder deiner Haarfarbe passt.
  • Fülle die Lücken in deinen Augenbrauen mit dem Augenbrauenstift auf und fixiere deine Brauen danach mit einem Augenbrauengel.

Richtig schminken lernen, Schritt 6: Lippen

  • Umrande deine Lippen mit einem Lipliner und fülle sie mit einem farblich passenden Lippenstift aus.
  • Nimm alternativ ein Lipgloss oder trage es für noch mehr Glanz über deinem Lippenstift auf.

Fertig ist dein Look! Und falls du das Make-up wieder loswerden möchtest, geht auch das ganz einfach: mit den Daily Facials 5-in-1 Reinigungstüchern.