Hurra!

hooray

Ihre Bestellung wurde aufgenommen. Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet.

Schließen

Mein Korb

Ihre Proben

Wählen Sie Ihre Lieferadresse

Schminktipps: Wie Sie Augenringe abdecken

Wird Ihnen präsentiert von Olaz
schminktipps-augenringe
0

Dunkle Ringe unter den Augen lassen uns müde und erschöpft erscheinen. Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie Augenringe wegbekommen!

Warum entstehen Augenringe?

Machen Sie einen kleinen Selbsttest: Wie fühlt sich die Haut unter den Augen an, im Vergleich zu Ihren Wangen oder dem Kinn? Sie werden schnell merken: Sie ist deutlich dünner als an anderen Gesichtspartien. Denn unterhalb der Augen befindet sich kein Fettgewebe, Blutgefäße scheinen also direkt durch.

Je weniger Sie schlafen, umso dunkler erscheinen die Blutgefäße – und damit auch die Augenschatten. Das liegt daran, dass die Muskeln bei Übermüdung stärker beansprucht und durchblutet werden. Die Folge: Äderchen sind deutlicher sichtbar. Aber nicht nur die Nachtruhe beeinflusst unseren Look. Denn manchmal begrüßen uns dunkle Augenringe auch dann im Spiegel, wenn wir uns eigentlich ausgeruht fühlen. Weitere Faktoren können sein:

  • zu wenig Trinken
  • zu viel Alkohol oder Nikotin
  • Stress
  • einseitige, zu salzhaltige Ernährung

Ausreichend Schlaf und die richtige Ernährung

Augenringe – was tun? 5 Schritte für den frischen Look

  1. Ausreichend Schlaf und die richtige Ernährung
  2. Die richtige Pflege
  3. Mit Grundierung Augenringe leicht abdecken
  4. Mit Concealer Augenringe verschwinden lassen
  5. Den richtigen Ton beim Augen-Make-up finden

Schritt 1: Ausreichend Schlaf und die richtige Ernährung

Schlafen Sie idealerweise auf einem Kissen, das Ihren Kopf dabei unterstützt, Wassereinlagerungen aus dem Gewebe der Gesichtshaut abfließen zu lassen. Günstig sind zum Beispiel etwas festere Nackenkissen.

Achten Sie für die Gesundheit Ihrer Haut darauf, durch die Ernährung viel Vitamin A, C und E aufzunehmen. Gegen Augenringe helfen unter anderem diese Lebensmittel:

  • Schwarze Johannisbeeren
  • Sanddorn
  • Brokkoli
  • Zitrusfrüchte
  • Pflanzenöle
  • Nüsse
  • Avocado

Schritt 2: Die richtige Pflege

Tragen Sie zur Augenpflege ein Produkt speziell gegen Augenringe oder Schwellungen auf – mit Inhaltsstoffen wie Kojisäure, Süßholz, Retinol, Vitamin C und Vitamin K. Diese helfen, das feine Netzwerk aus Kapillaren rund um die Augen zu entwässern und Pigmentierungen auszugleichen. Lassen Sie das Produkt gut einwirken. Unser Geheimtipp gegen Augenringe ist übrigens die Olaz Eyes Aufhellende Augencreme

Schritt 3: Mit Grundierung Augenringe abdecken

Obwohl eine Grundierung weniger deckend ist als ein Concealer, kann sie schon ausreichen, um leichte Augenringe zu verbergen. Tragen Sie daher zunächst eine dünne Schicht auf, bevor Sie zum Concealer greifen. Wichtig ist hierbei, nicht zu viel aufzunehmen, denn die Foundation könnte sich schnell in Augenfältchen absetzen. Es sollte sich außerdem um eine feuchtigkeitsspendende Variante handeln, da matte Texturen die Haut schnell austrocknen und Unebenheiten betonen können.

Mit Concealer Augenringe verschwinden lassen

Schritt 4: Mit Concealer Augenringe verschwinden lassen

Der Concealer sollte eher einen warmen Ton haben als einen kühlen. Dazu gehören Gelb, Pfirsich und Apricot. Tragen Sie ihn mit einem flachen Pinsel unter den inneren Augenwinkeln und entlang der Nase auf. Tipp: Augenringe entstehen nicht am äußeren Rand der Augen. Concealer ist dort also eher fehl am Platz, denn er würde Lachfalten nur betonen. Um Augenringe wegzubekommen, finden Sie in der Drogerie sogenannte Colour Corrector. Diese neutralisieren die Farbe der Augenschatten und werden unterhalb des Concealers aufgetragen.

Schritt 5: Den richtigen Ton beim Augen-Make-up finden

Vermeiden Sie blaues, grünes oder violettes Augen-Make-up. Wählen Sie eher warme Naturtöne wie Gold oder Pfirsich. Tragen Sie außerdem großzügig Mascara auf, aber nur am oberen Wimpernkranz. Dazu noch ein heller Lippenstift!

Übrigens: Bei uns finden Sie noch mehr Artikel zu den Themen Schminktipps und Schlupflider!

Eine regelmäßige Gesichtsmassage unterstützt die Blutzirkulation

Augenringe entfernen – geht das?

Sich die Augenringe einfach mit einem Wattepad abschminken zu können, wäre das nicht wundervoll? Ganz so einfach geht das leider nicht, aber mit ein paar Tricks können Sie vorbeugen:

  • Kühlen Sie die Augenpartie, bevor Sie zum Make-up greifen. Das hilft zusätzlich bei Schwellungen und gegen Augenringe.
  • Eine regelmäßige Gesichtsmassage unterstützt die Blutzirkulation und regt den Lymphfluss an – hallo rosiger Strahleteint!
  • Wer einen Schritt weiter gehen möchte, kann sich über die Unterspritzung mit Hyaluronsäure informieren. Diese hält etwa sechs bis zwölf Monate.

Das steckt auch hinter Augenringen: Eisenmangel zum Beispiel!

  • Vor allem Frauen leiden oft während der Menstruation oder der Schwangerschaft an Eisenmangel. Lebensmittel wie Vollkornprodukte, grünes Blattgemüse, rotes Fleisch oder
  • Linsen wirken dem entgegen. Also, was tun gegen Augenringe? Gesundes Naschen!
  • Augenringe können ein Warnsignal der Leber sein. Konsultieren Sie Ihren Hausarzt, falls Sie eine derartige Annahme haben.
  • Auch Erkrankungen des Herzens oder eine Störung des Blutkreislaufs können eine Ursache dunkler Schatten sein. Sprechen Sie auch bei dieser Vermutung mit Ihrem Hausarzt.

Tipp der Redaktion

Für den Extra-Frischekick: Olaz Anti-Falten Lift Anti-Aging Augen Aufbau-Gel. Hilft, das Aussehen von feinen Linien und Falten um die Augenpartie sichtbar zu mildern und lässt Augenringe verschwinden.

0

Verfassen Sie einen Kommentar:

Folgendes könnte Ihnen gefallen