Hurra!

hooray

Ihre Bestellung wurde aufgenommen. Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet.

Schließen

Mein Korb

Ihre Proben

Wählen Sie Ihre Lieferadresse

Mission: Hund ans Baby gewöhnen, Teil 3

hunde-kinder-3
0

Kleinkinder können sehr quirlig sein und verstehen die Körpersprache von Hunden natürlich noch nicht. So vermeiden Sie Konflikte im Vorfeld.

Kids sind neugierig und möchten erleben, was um sie herum vorgeht – dazu gehört natürlich auch das Haustier. Gewähren Sie Ihrem Hund während dieser Zeit einen Rückzugsbereich, wo er vor den zudringlichen Händchen in Sicherheit ist. Stellen Sie ihm sein Futter immer in diesen Schutzraum. Dies ist wichtig, denn Hunde können beißen, wenn sie das Gefühl haben, ihre Nahrung ist in Gefahr.

Die besonderen Herausforderungen während der Kleinkindzeit

Ihr Kind möchte mit dem Hund spielen, weiß aber noch nicht so recht, wie es sich ihm gegenüber verhalten soll – und es hat weder seine Bewegungen noch Emotionen im Griff. Hinzu kommt, dass Kleinkinder die Körpersprache des Hundes noch nicht verstehen. Sie wissen daher nicht, wann sie von dem Tier ablassen müssen. Hier einige Tipps, wie Sie diese Phase meistern:

  • Setzen Sie dem Spiel Grenzen. Obwohl man mit Hunden durchaus herumtollen kann, sollte man ihnen nicht zu viel zumuten. Wenn Sie Ihr Kleines fünf bis zehn Minuten mit dem Hund spielen lassen, dann reicht dies. Loben Sie Ihren Hund dafür, dass er sich als Spielgefährte hergibt und belohnen Sie ihn mit einem kleinen Leckerbissen.

     

  • Zeigen Sie Ihrem Kind, wie es zu dem Haustier lieb sein kann, indem Sie es an der Hand nehmen und damit den Hund streicheln.

     

  • Leben Sie Ihrem Kind das richtige Verhalten vor, damit es ein Vorbild hat, dem es nacheifern kann. Zeigen Sie dem Haustier gegenüber, dass es seinen Platz in der Familie hat und ermahnen Sie das Kind sanft, wenn es dem Tier nicht den gebührenden Respekt entgegenbringt.

     

  • Lesen Sie Ihrem Kleinen Tiergeschichten vor, damit es frühzeitig lernt, gegenüber anderen Wesen Einfühlungsvermögen zu entwickeln. Kinder sind intuitiv und begreifen schnell.

     

  • Denken Sie daran: Wenn Hund und Kind beisammen sind, müssen Sie immer ein wachsames Auge darauf haben.

Zurück zu

Weiter zu


Tipp der Redaktion

Schön, wenn Hund und Kind sich gut verstehen und auf der Couch kuscheln. Auf den Tiergeruch, der sich in den Polstern festsetzt, könnten Sie aber verzichten? Dann probieren Sie einfach mal den Febreze Textilerfrischer gegen Tiergerüche! Er entfernt starke Gerüche in den Fasern, anstatt diese zu überdecken, und spendet frischen Wohlfühlduft.

 

0

Verfassen Sie einen Kommentar:

Folgendes könnte Ihnen gefallen