Cool für Kinder: Streetdance

Cool für Kinder: Streetdance

Der Tanzstil von der Straße hat schon viele Tanzschulen erobert und ist bei Kindern und Teenagern absolut in: Streetdance! for me hat die wichtigsten Infos rund um den Trend für Sie gesammelt.


Tanzen wie ein Pop-Star

  • Streetdance ist eine Bezeichnung für Tanzstile, die ursprünglich auf der Straße entstanden sind und vereint hauptsächlich Hip-Hop, Breakdance und Jazzdance.
  • Besondere körperliche Voraussetzungen sind nicht notwendig, allerdings sollten die Kinder sich gerne zu Musik bewegen.
  • Die Kinder lernen in Workshops oder Tanzkursen die Grundschritte des Breaking, Popping und Locking – diese drei Tanzstile bilden das Fundament des Streetdance.
  • Beim Streetdance trainieren Kinder Ausdauer, Körperbeherrschung, Kraft sowie Haltung. Außerdem lernen sie, beim Tanzen zu improvisieren – das fördert die Kreativität und das Selbstbewusstsein.
  • Die Kinder sollten mindestens 6 Jahre alt sein.
  • Streetdance wird an immer mehr Örtlichkeiten angeboten: Fragen Sie bei der nächsten Tanzschule, beim Jugend- oder im Sportverein nach. Inzwischen gibt es aber auch immer mehr eigene Streetdance-Schulen.
  • Sportkleidung und Hallenschuhe sind für die Kurse zu empfehlen.
  • Die Kosten variieren je nach Anbieter. In der Regel sind Sie pro Monat mit 25 bis 40 Euro dabei.
Registration

Werden Sie Mitglied bei
for me und erhalten Sie exklusive Angebote!

 


Zurück zur Special-Startseite

 

Bestätigen Sie Ihre persönlichen Daten

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus, um Ihre Anfrage abzuschließen.

Produktbotschafter
Produkte gratis testen und bekannt machen!

Produktbotschafter

Produkte gratis testen und bekannt machen!

> Jetzt anmelden
 

Stiftung Warentest
Stiftung Warentest

Stiftung Warentest

Unsere Produkte auf dem Prüfstand!

> Zu den Ergebnissen