Hurra!

hooray

Ihre Bestellung wurde aufgenommen. Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet.

Schließen

Mein Korb

Ihre Proben

Wählen Sie Ihre Lieferadresse

Kinderwunsch ab 40: So klappt es mit einer Schwangerschaft

Kinderwunsch ab 40: So klappt es mit einer Schwangerschaft

0
Sie dürfen auch mit 40plus noch vom Babyglück träumen. Lesen Sie auf for me, wie Sie Ihrem Kinderwunsch auf die Sprünge helfen.
Frauen in Deutschland werden immer älter, bevor sie das erste Kind bekommen: Laut Statistischem Bundesamt liegt das Durchschnittsalter bei der ersten Geburt bei 29,6 Jahren. In der Altersgruppe 40plus liegt der Anteil aller frischgebackenen Mütter derzeit bei rund fünf Prozent. Vor 15 Jahren waren es nur zwei Prozent.

Später Kinderwunsch – es wird schwerer

Die Gründe für einen späten Kinderwunsch sind verschieden: Viele Frauen wollen erst beruflich durchstarten und sich selbst verwirklichen, bevor sie an die Familienplanung denken. Oder der richtige Mann für ein gemeinsames Baby tritt erst später ins Leben. Nachteil: Ab Mitte 30 sinkt die Hormonproduktion und damit die Wahrscheinlichkeit, in jedem Zyklus einen Eisprung zu bekommen. Das bedeutet, es kann länger dauern, bis Sie schwanger werden.

Auf natürlichem Weg schwanger werden

Am schönsten ist es sicherlich für Sie, wenn Sie auf natürliche Weise schwanger werden. Mit den folgenden Tipps helfen Sie Ihrem Kinderwunsch auf die Sprünge:

Das Wichtigste gleich zuerst: Haben Sie zum richtigen Zeitpunkt Geschlechtsverkehr, denn Sie können nur an wenigen Tagen während des Zyklus schwanger werden. Und die sollten Sie kennen! Wann Ihre fruchtbaren Tage sind, finden Sie mit dem Clearblue™ Ovulationstest heraus. Der Test ermittelt die Konzentration der Fruchtbarkeitshormone im Urin und zeigt Ihnen an, wann die Wahrscheinlichkeit am höchsten ist, schwanger zu werden.
  • Halten Sie ein gesundes Gewicht: Über- oder Untergewicht beeinflusst den Stoffwechsel, der sich wiederrum auf den Hormonhaushalt und die Fruchtbarkeit auswirkt. Treiben Sie deshalb regelmäßig Sport und ernähren Sie sich gesund. Mit einer guten körperlichen Fitness sind Sie übrigens auch für die Belastung einer Schwangerschaft bestens gerüstet.
  •  Bleiben Sie gelassen: Lassen Sie beruflichen Stress und andere Ärgernisse los. Denn die ständige Anspannung wirkt sich negativ auf den Stoffwechsel und den Hormonhaushalt aus. Das kann die Chance verringern, schwanger zu werden. Entspannungstechniken oder Yoga helfen dabei, runterzukommen.
  • Verzichten Sie auf Zigaretten und Alkohol: Es spricht nichts dagegen, ab und zu ein Glas Sekt oder Wein zu trinken. Aber wer schwanger werden möchte, sollte das Rauchen und häufigen Alkoholkonsum einstellen. Denn Nikotin und Alkohol sind Zellgifte, die die Organe schädigen und die Fruchtbarkeit beeinflussen.

Wenn‘s nicht klappt: ab zum Arzt

Werden Sie auf natürlichen Weg nicht schwanger, ist gegebenenfalls medizinische Hilfe notwendig. Frauen über 35 Jahren wird bei ausbleibendem Kinderwunsch empfohlen, nach einem halben Jahr den Arzt aufzusuchen. Nehmen Sie auch Ihren Partner mit. Denn die Ursachen für eine ausbleibende Schwangerschaft können sowohl bei der Frau als auch beim Mann liegen. Um Ihren Kinderwunsch zu erfüllen, sind als weitere Behandlungsschritte dann zum Beispiel eine Hormonbehandlung oder künstliche Befruchtung möglich.

0

Verfassen Sie einen Kommentar:

Folgendes könnte Ihnen gefallen