Hurra!

hooray

Ihre Bestellung wurde aufgenommen. Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet.

Schließen

Mein Korb

Ihre Proben

Wählen Sie Ihre Lieferadresse

Schule macht Spaß: Motivationstipps zum Schulanfang

schule-macht-spass-motivationstipps-von-for-me
0
Pünktlich zum Schulanfang haben wir kleine Motivationstricks, damit Ihr Kind mit Neugierde und Wissensdurst ins neue Schuljahr startet.

Mit reichlich Lob anspornen

„Gut gemacht! Eine tolle Leistung!" Loben Sie Ihr Kind häufig, vor allem wenn es eine gute Note schreibt oder ein Lernziel erreicht hat. Erfolgserlebnisse motivieren umso mehr, wenn sie von anderen gewürdigt werden.

Kleine Erfolge belohnen

Schaffen Sie bereits am Schulanfang Anreize: Arbeiten Sie mit einem Punkteplan. Jede schulische Leistung ist eine bestimmte Anzahl von Punkten wert. Sobald 10 Punkte erreicht sind, bekommt Ihr Kind eine vorher festgelegte Belohnung.

Tipp: Fangen Sie klein an, zum Beispiel mit dem Lieblingsessen oder einer besonderen Süßigkeit. Auch viele Teenager lassen sich von dieser Aussicht locken! Für ein gutes Zeugnis darf es dann auch mal etwas Größeres sein, wie ein neues T-Shirt oder für Mädchen die elektrische Zahnbürste „Princess“ sowie für Jungs die „Star Wars“ von Oral-B Stages Power.

Hilfestellungen anbieten

Auch ältere Kinder sind von Zeit zu Zeit für Unterstützung dankbar. Schlagen Sie Ihrem Nachwuchs vor, ihn vor der nächsten Überprüfung abzufragen. Oder lesen Sie gemeinsam einen schwierigen Text.

Toller Nebeneffekt: Sie und Ihr Schatz ziehen an einem Strang. So meistern Sie Hürden gemeinsam und Ihr Kind fühlt sich stets geborgen!

Erreichbare Ziele abstecken

Teilen Sie schon am Schulanfang die Lerneinheiten auf und konzentrieren Sie sich auf den nächsten Test – so bleibt der Lernstoff für Ihren Sprössling überschaubar und Erfolg stellt sich schneller ein. Markieren Sie sich den Termin für die nächste Klassenarbeit in einem Kalender, den auch das Kind ständig im Blickfeld hat, beispielsweise in der Küche. Vereinbaren Sie mit Ihrer Tochter oder Ihrem Sohn einen Zeitraum, der für das Lernen eingeplant wird, beispielsweise eine Woche, und unterteilen Sie den Stoff in kleine Lernetappen

Neugierde im Alltag wecken

Mathe, Physik oder Biologie sind abstrakte Fächer. Für Ihr Kind werden sie erst richtig spannend, wenn Sie sie durch täglichen Gebrauch beleben. Nach dem Motto: „Wieso fliegen Haare? Das ist Physik!"

Abstrakte Fächer anschaulich erklärt das bietet die beliebte Kindersachbuchreihe „WAS IST WAS". Ob die Gesetze der Physik oder der Aufbau unseres Planeten: Hier gibt es spannende Informationen zu mehr als 100 verschiedenen Themen.

Vorbilder schaffen

Kinder brauchen moderne, jugendliche Idole, denen sie nacheifern können. Stellen Sie Ihrem Liebling doch mal die sympathische Gedächtnis-Weltmeisterin Christiane Stenger vor. Oder betonen Sie, dass Lena Meyer-Landrut trotz Star-Stress ihr Abitur machte.

Diese Beispiele motivieren nicht nur am Schulanfang, sie zeigen Ihrem Kind auch, dass Schule richtig cool sein kann!

0

Verfassen Sie einen Kommentar:

Folgendes könnte Ihnen gefallen