Hurra!

hooray

Ihre Bestellung wurde aufgenommen. Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet.

Schließen

Mein Korb

Ihre Proben

Wählen Sie Ihre Lieferadresse

Daran sollten Sie bei einem Urlaub mit Baby denken

Daran sollten Sie bei einem Urlaub mit Baby denken

0
Bei einem Urlaub mit Baby ist die perfekte Planung im Vorfeld das A und O, damit die Tage vor Ort richtig entspannend werden. Unsere Tipps:
Wenn Sie ein kleines Baby haben, brauchen Sie nicht auf Urlaub zu verzichten und können sich auf die Tage in der Ferne freuen. Ab einem Alter von drei Monaten dürfen die Kleinen nämlich schon mit auf Reisen gehen. Aber achten Sie auf diese Regel: Planen Sie sehr gut vor und möglichst wenig während des Urlaubs. Dann können sich alle auf die Reise freuen – und Ihr Baby entdeckt zum ersten Mal die große Welt. 

Auswahl und Buchung der Reise

  • Grundsätzlich ist jede Art von Urlaub möglich, auch eine Fernreise. Bedenken Sie nur, dass eine lange Fahrt oder ein weiter Flug anstrengend für Ihr Baby werden könnten. Im Auto quengelt es vielleicht nach einiger Zeit, außerdem müssen Sie viele Pausen einplanen, weil das lange Liegen in den Schalensitzen nicht gut für die Knochen ist. Gesundheitsgefährdend ist eine Fahrt noch nicht, aber ein Kind sollte trotzdem die Möglichkeit haben, sich nach ein bis zwei Stunden auszustrecken. Im Flugzeug ist die Klimaanlage möglicherweise ein Gesundheitsrisiko. Im Zweifelsfall reisen Sie deshalb erst einmal nicht so weit weg. 
  • Reservieren Sie im Flugzeug Plätze in der ersten Reihe, weil dort Babyschalen angebracht werden können. Aber seien Sie schnell, diese Sitze sind begehrt.
  • Fragen Sie bei der Buchung des Hotels oder im Reisebüro nach, wie die Schlafsituation ist. Passt ein Reise- oder Kinderbett neben das große Bett? Falls nicht, sollten Sie eventuell ein anderes Zimmer auswählen. 
  • Informieren Sie sich außerdem, welche Babyprodukte Sie vor Ort kaufen können. Gibt es große Supermärkte, in denen das Lieblingsessen Ihres Babys vorrätig ist? Wenn nicht, packen Sie lieber Wichtiges wie Milchpulver oder Brei im Gläschen ein. 

Packliste für den Urlaub mit Baby

Neben der üblichen Ausrüstung für Ihr Kind sollten Sie an diese Dinge denken: 
  • Fürs Auto: Sonnenschutz für die Fenster.
  • Fürs Flugzeug: Nasentropfen, damit die Schleimhäute nicht austrocknen.
  • Medikamente, falls das Baby vor Ort krank wird (Fieberpräparate, Koliken-Mittel, Zahngel, etc.).
  • Sonnencremes und Mützen, die auch die Nackenpartie schützen.
  • Babydecke für unterwegs. 
  • Genug Windeln, Hautcreme, Wickelunterlage und Feuchtigkeitstücher. Achten Sie bei Letzteren auf eine gute Qualität, denn im Urlaub muss es oft schnell gehen. Die Pampers Sensitive Feuchttücher beispielsweise reinigen sanfter bei weniger Wischen.
  • Spielzeug: Denken Sie an Lieblingssachen wie eine Spieluhr, ein Schmusetier oder das Baby-Mobile über dem Bett. Das vermittelt Ihrem Baby das Gefühl, dass es auch in der Ferne geborgen ist. 

Während der Reise

  • Im Flugzeug: Füttern Sie Ihr Baby während des Starts und bei der Landung. Die Mund- beziehungsweise Kaubewegung sorgt für einen guten Druckausgleich. 
  • Im Auto: Planen Sie möglichst viele Zwischenstopps und gegebenenfalls eine zusätzliche Übernachtung ein. 
Wenn Sie dann endlich vor Ort sind, machen Sie am besten möglichst wenig Termine und leben einfach in den Tag hinein. Dann werden Sie sich gemeinsam wunderbar erholen. 

Was sind Ihre Tipps für den Urlaub mit Baby? Schreiben Sie uns in den Kommentaren. 
0

Verfassen Sie einen Kommentar:

Folgendes könnte Ihnen gefallen