Hurra!

hooray

Ihre Bestellung wurde aufgenommen. Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet.

Schließen

Mein Korb

Ihre Proben

Wählen Sie Ihre Lieferadresse

Core-Yoga: Vier einfache Übungen für neue Power aus der Mitte

Core-Yoga: Vier einfache Übungen für neue Power aus der Mitte

0
Sanft, befreiend und trotzdem effektiv: Diese Core-Yoga-Übungen straffen Ihren Bauch und stärken Ihre Körpermitte.

Core-Yoga 1: Die Katze

Gehen Sie in den Vierfüßlerstand und suchen Sie sich eine stabile Position. Der Rücken sollte gerade sein, die Schultern über den Händen. Atmen Sie tief ein und formen Sie beim Ausatmen einen Katzenbuckel. Wichtig: den Bauch dabei aktiv einziehen und auch den Nacken einrollen. Beim Einatmen kehren Sie in die Ausgangsposition zurück und richten zuletzt den Hals wieder gerade. Wiederholen Sie die Katze 10-15 Mal.

Wirkung: Sorgt für Beweglichkeit in der Wirbelsäule und stärkt die geraden Bauchmuskeln.

Core-Yoga 2: Die Heuschrecke

Noch eine tierisch gute Yoga-Übung: Legen Sie sich mit ausgestreckten Beinen und Füßen auf den Bauch und berühren Sie mit der Stirn den Boden. Die Hände liegen neben dem Körper. Jetzt heben Sie die gestreckten Beine, die Arme sowie die Brust vom Boden ab und schauen dabei nach unten, um den Nacken zu entlasten. Sie werden die Anstrengung schnell spüren. Halten Sie die Übung zunächst dreimal 15 Sekunden, vielleicht schaffen Sie ja schon bald eine Minute am Stück?

Wirkung: Kräftigt Bauchmuskeln und öffnet die Atemwege, hilft bei Verdauungsproblemen.

Core-Yoga 3: Der Seitenbogen

Starten Sie im Stehen und machen Sie einen großen Ausfallschritt mit dem rechten Bein. Stützen Sie jetzt Ihre rechte Hand auf den Boden, links neben dem Fuß. Das Gewicht ist jetzt auf dem vorderen Bein, das hintere bleibt gestreckt. Öffnen Sie jetzt den Körper nach links und schauen Sie Ihrem linken Arm hinterher, den Sie senkrecht gen Himmel führen. Führen Sie die Übung 10-15 Mal aus. Richten Sie sich wieder auf und wiederholen Sie die Übung, diesmal ist das linke Bein vorne. Danach kommt jede Seite ein weiteres Mal dran.

Wirkung: Spricht die schrägen Bauchmuskeln an und schult die Koordination.

Core-Yoga 4: Das Boot

Setzen Sie sich aufrecht mit angezogenen Beinen auf den Boden. Greifen Sie nun mit den Händen in die Kniekehlen und lehnen Sie sich nach hinten. Die Füße schweben in der Luft, der Rücken sollte nach wie vor gerade sein. Fortgeschrittene können die Beine dabei ausstrecken. Testen Sie, wie weit Sie Ihr Gewicht verlagern können, ohne umzukippen, und halten Sie die Übung dreimal - so lange wie möglich.

Wirkung: formt Bauch und Rücken, schärft den Gleichgewichtssinn.

Schon gewusst? Yoga-Übungen kräftigen nicht nur den Körper. Sie sollen auch bei Depressionen, Schlafstörungen und Migräne helfen.

Dos & Don'ts beim Sport ab 50
Tipps für die passende Fitnesskleidung
So bleiben Sie als Best Ager in Form
Übungen zur Kräftigung des Beckenbodens


Hier unsere aktuellen Themen entdecken

Sie möchten nichts mehr verpassen?

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über unsere aktuellsten Themen, Produkttests und mehr!

Jetzt registrieren

0

Verfassen Sie einen Kommentar:

Folgendes könnte Ihnen gefallen