Hurra!

hooray

Ihre Bestellung wurde aufgenommen. Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet.

Schließen

Mein Korb

Ihre Proben

Wählen Sie Ihre Lieferadresse

Richtige Intimpflege: fünf goldene Regeln

Wird Ihnen präsentiert von Always
Gelbe Badeente
0

Die Haut am Intimbereich ist besonders empfindlich. Um Reizungen und Co. zu vermeiden, ist eine angemessene Intimhygiene umso wichtiger!

Viel hilft viel? Das gilt definitiv nicht für die Intimhygiene! Wer sich zu häufig und mit ungeeigneten Produkten wäscht, schadet seinem Intimbereich sogar. Beachten Sie einfach folgende Tipps für die richtige Intimpflege und vermeiden Sie zukünftig Infektionen. 

Richtige Intimpflege, Regel #1: Behutsam waschen

Reinigen Sie Ihren Intimbereich behutsam unter der Dusche mit lauwarmem Wasser. Mehr ist gar nicht nötig, denn die Scheide reinigt und schützt sich selbst: Um Krankheitserregern die Stirn zu bieten, wird der pH-Wert niedrig gehalten. Viele Duschgels beinhalten jedoch Stoffe, die die natürliche Scheidenflora angreifen und den pH-Wert stören. Verwenden Sie also, falls gewünscht, nur pH-neutrale Waschlotionen.

Richtige Intimpflege, Regel #2: Trockene Haut richtig behandeln

Wenn Sie das Gefühl haben, zum Beispiel im Bereich der Schamlippen, an trockener Haut zu leiden, sollten Sie zunächst Ihren Frauenarzt um Rat fragen. Hier werden oft spezielle Schutzsalben oder natürliche Heilmittel, wie Kokosöl, empfohlen. 

Richtige Intimpflege, Regel #3: Die richtige Unterwäsche

Tragen Sie am besten Unterwäsche, die zu 100 Prozent aus Baumwolle besteht. Hintergrund: Synthetische Stoffe fördern, dass wir schwitzen, wodurch ein idealer Nährboden für Krankheitserreger wie Pilze entsteht.  

Richtige Intimpflege, Regel #4: Slipeinlagen & Co. regelmäßig wechseln

Wechseln Sie Slipeinlagen, Tampons oder Binden, abhängig von der Stärke Ihres Ausflusses, alle drei bis vier Stunden oder bevor sie vollgesogen sind. Damit vermeiden Sie Irritationen, wie Jucken und Unbehagen, sowie das Entstehen von unangenehmen Gerüchen. 

Richtige Intimpflege, Regel #5: Unterwäsche regelmäßig wechseln

Dass wir täglich frische Unterwäsche anziehen sollten, versteht sich eigentlich von selbst. Wer dies nicht tut, läuft Gefahr, Krankheitserregern einen idealen Nährboden zu verschaffen: Bakterien, die ganz natürlich in der Scheide vorkommen, können sich so vermehren und Infektionen hervorrufen.

Tipp der Redaktion: 

Sie möchten sich gern rund um die Uhr frisch und bestens geschützt fühlen? Die Always Fresh & Protect Normal Slipeinlagen bieten einen verbesserten Schutz und neutralisieren Gerüche, statt sie zu überdecken!

 

0
Product-Test-Tile-Desktop-Img Product-Test-Tile-Mobile-Img

Exklusiv für Sie

Tolle Gewinnspiele und spannende Produkttests warten.

Gleich mitmachen

Verfassen Sie einen Kommentar:

Folgendes könnte Ihnen gefallen