Hurra!

hooray

Ihre Bestellung wurde aufgenommen. Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet.

Schließen

Mein Korb

Ihre Proben

Wählen Sie Ihre Lieferadresse

Osteoporose vorbeugen: Das können Sie tun, um Knochenabbau zu vermeiden

osteoporose-vorbeugen
0
Osteoporose ist eine wahre Volkskrankheit: In Deutschland sind schätzungsweise 6,3 Millionen Menschen betroffen, Frauen deutlich häufiger als Männer. Aber: Wer ein paar Tipps beherzigt, kann sich länger über stabile Knochen freuen.

Ursachen für Osteoporose

Osteoporose ist eine Krankheit, die die Knochen porös macht, sodass sie bei einem Sturz schnell brechen können. Im Extremfall sogar bei einem kräftigen Niesen. Ein Oberschenkelhalsbruch ist zum Beispiel eine typische Verletzung, die oft bei Menschen mit Osteoporose vorkommt.

Die Hauptursache sind hormonelle Veränderungen in der Menopause, wenn der Östrogenspiegel sinkt. Aber nicht nur Frauen sind von Osteoporose betroffen. Denn mit zunehmendem Alter verändert sich bei beiden Geschlechtern auch die Beschaffenheit der Knochen: Wie bei allen anderen Körperzellen kann der Körper abgebautes Gewebe nicht mehr komplett erneuern. Unsere Knochen sind dann einfach nicht mehr so stabil wie mit 20.

Mit der richtigen Ernährung Osteoporose vorbeugen

Ihrer Knochengesundheit können Sie ganz einfach helfen, in dem Sie sich richtig ernähren. Der wichtigste Nährstoff im Kampf gegen die Osteoporose ist Kalzium. Ärzte empfehlen Frauen über 50 Jahren, täglich 1.000 Milligramm Kalzium zu sich zu nehmen. Das ist über die Ernährung möglich. Milchprodukte sind von Natur aus reich an Kalzium. Aber auch Blattgemüse wie Grünkohl und Brokkoli sind gute Kalziumlieferanten, ebenso wie schwarze Bohnen, Kichererbsen und Kidneybohnen.

Die Sonne als nützlicher Helfer

Ein weiterer Knochenhelfer ist Vitamin D. Das braucht der Körper, um Kalzium aus der Nahrung aufzunehmen und zu verwerten. Anders als andere Vitamine kann der Körper Vitamin D mit Hilfe von Sonnenlicht selbst herstellen und eine Zeit lang speichern. Wer also im Sommer Gesicht, Arme und Beine täglich für wenige Minuten in die Sonne hält, hilft damit seiner Kalziumversorgung auf die Sprünge – und sorgt für die auch dunklen Wintermonate vor.

Sport für starke Knochen

Sport und Bewegung sind die nächsten Eckpfeiler für starke Knochen. Denn körperliches Training übt Reize auf die Knochen aus, die Knochendichte nimmt zu. Hinzu kommt, dass auch die Muskulatur gestärkt wird. Das stabilisiert den ganzen Körper und beugt Stürzen vor. Ideale Sportarten sind Tanzen, Wandern und Tennis. Werden Sie zusammen mit anderen aktiv, animieren Sie Ihre Freude zu einem kleinen Match oder einer schönen Wanderung – ganz im Sinne Ihrer Knochen.



Tipp der Redaktion
Moderates Joggen ist eine schöne Möglichkeit, sich selbst und den Knochen etwas Gutes zu tun. Lesen Sie gleich unsere Tipps für (Wieder-)Einsteiger!


Hier unsere aktuellen Themen entdecken

Sie möchten nichts mehr verpassen?

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über unsere aktuellsten Themen, Produkttests und mehr!
Jetzt registrieren

0

Verfassen Sie einen Kommentar:

Folgendes könnte Ihnen gefallen