Tampon einführen: Tutorial für Erstanwender

Gesundheit & Wellness
3/12/2021

Für den Fall, dass deine Tochter sich für Alternativen zur Binde interessiert, sich aber noch nicht so gut auskennt, kommt hier eine kleine Anleitung zum Thema „Tampon einführen“. Sie kann sich den Text allein durchlesen und/oder mit dir besprechen. So kannst du ihr bei der Tampon-Anwendung unterstützend zur Seite stehen.

Wie das Tampon-Einführen am besten klappt

Einer der wichtigsten Tampon-Tipps ist: Entspannen. Übung macht den Meister und es gibt dabei nichts, was einen nervös machen sollte. Folgende Schritte können helfen, wenn sich deine Tochter zum ersten Mal einen Tampon einsetzen möchte.

  1. Wer seinen Tampon richtig verwenden möchte, befolgt zuallererst folgende goldene Regel: Händewaschen. Das ist super wichtig, weil mit den Händen der Intimbereich berührt wird. Die Hände kommen im Alltag mit vielen Dingen in Kontakt und niemand will, dass damit irgendwelche Keime übertragen werden.

  2. Die Folie rund um den Tampon entfernen und die Verpackung in den Mülleimer werfen.

  3. Am besten Daumen und Mittelfinger nutzen, um den Tampon sicher zu greifen. Manche Tampons haben eine Anti-Rutsch-Oberfläche, damit man sie besser festhalten kann. Auch die strukturierte Oberfläche hilft dabei. Ebenfalls sollte man beachten, das (meist blaue) Rückholbändchen am unteren Ende des Tampons zu lösen – in der Regel ist es zusammengepresst. Es sollte in jedem Fall lang nach unten hängen.

  4. Den Eingang der Vagina finden. Es ist die Öffnung in der Mitte, die größere: zwischen der Harnröhre (wo der Urin rauskommt) und dem Anus (wo der Stuhl rauskommt). Entdeckt? Dann kann’s losgehen mit dem Tampon-Einsetzen.

  5. Beine spreizen, etwa so breit wie die Schultern. Die Spitze des Tampons in die Vagina einführen. Den Tampon dabei leicht in Richtung Rücken schieben. Etwa diesen Winkel hat die Vagina, sodass es damit einfacher sein sollte, den Tampon einzuführen. Manche Tampons haben eine abgerundete Spitze – damit wird das Einsetzen super bequem.

    Schnelle Tampon-Tipps für zwischendurch: Wenn man merkt, dass man verkrampft, ein paarmal tief durchatmen und es dann noch mal versuchen. Tiefes Atmen hilft, die Muskeln zu entspannen. Einige Mädchen finden es auch einfacher, ihren Tampon einzuführen, wenn sie dabei ein Bein auf dem Toilettensitz abstützen.

  6. Darauf achten, dass das Tampon weit genug eingeführt ist. Zeige- oder Mittelfinger benutzen, um ihn mit sanftem Druck so weit in die Vagina zu schieben, bis er bequem sitzt und nicht drückt. Das untere Ende sollte auf jeden Fall nicht mehr zu sehen und nicht direkt am Scheideneingang zu fühlen sein.

  7. Beachten, dass das Rückholbändchen sich nicht in deiner Vagina befindet, sondern heraushängt. Wenn das Bändchen stört, kann es ein wenig seitlicher gelegt werden.

  8. Und wenn das mit dem Tampon-richtig-Einführen geklappt hat, gilt ebenfalls: Hände waschen.

Noch mehr Tipps zum Tampon-Einführen:

  • Die richtige Tampongröße auswählen, immer passend zur Stärke der Menstruation. Die beste Wahl ist immer die geringstmögliche Größe.
  • Darauf achten, dass der Tampon alle vier bis acht Stunden gewechselt wird.
  • Den Tampon richtig verwenden, also nie länger als acht Stunden tragen.
  • Wenn es Zeit ist, den Tampon zu entfernen, einfach vorsichtig am Rückholbändchen ziehen.
  • Nach dem Gebrauch einwickeln (zum Beispiel in Toilettenpapier) und ab in den Mülleimer.
  • Der Tampon kann nicht im Körper verloren gehen! Das ist medizinisch nicht möglich. Der Muttermund am Ende der Vagina hat nur eine sehr kleine Öffnung, durch die lediglich Samen oder Menstruationsblut passt.
  • Immer nur einen Tampon benutzen – niemals mehrere gleichzeitig! Bitte zuerst den alten Tampon entfernen und dann einen neuen Tampon einführen. Und darauf achten, dass der letzte Tampon herausgenommen wird, wenn die Periode vorbei ist.

Tampons einfach einführen – leichter gesagt, als getan, absolut klar! Aber mit dieser Tampon-Anleitung sollte es hoffentlich bald klappen wie am Schnürchen! Je öfter deine Tochter ihr Tampon-Training absolviert und übt, desto sicherer wird sie sich schon bald dabei fühlen. Und so wird ihr Alltag fast genauso wie immer sein – ohne dass ihre Periode sie davon abhält zu tun, was sie möchte.

Deine Tochter hat ihre Regel zum ersten Mal und möchte lieber noch keinen Tampon benutzen. Dann setzt doch vielleicht auf Binden: Wie wär’s mit den ALWAYS Ultra Damenbinden Normal (Gr. 1)? Sie halten Flüssigkeit von der Haut fern, verhindern Auslaufen und neutralisieren Gerüche.