Gesundheit und Fitness ist keine Frage des Alters

Gesundheit & Wellness
1/09/2022

In der zweiten Lebenshälfte verändert sich dein Hormonhaushalt. Dein Körper braucht jetzt bestimmte Nährstoffe, um weiterhin sein Bestes geben zu können. Mit der richtigen Ernährung sanierst du deinen Körper von innen.

Vegetarische Fette statt fettarm

Klar ist es wichtig, auf sein Gewicht zu achten. Doch anstatt häufig zu fettreduzierten Produkten zu greifen, solltest du lieber auf vegetarische Fette umsteigen. Die tun deinem Herzen gut. 

Milchprodukte

wie Hartkäse, Jogurt und Kefir versorgen den Körper mit Kalzium und Vitamin D. Das hilft, die Knochendichte aufrechtzuerhalten. Welche Lebensmittel dir noch dabei helfen, gesund und schlank zu bleiben, erfährst du hier.

Kalzium ist übrigens nicht nur für unsere Knochen wichtig, sondern auch für unsere Zähne. Damit sie lange gesund bleiben, solltest du auf eine ausreichende Vitamin- und Mineralstoffzufuhr achten und möglichst wenig Zucker konsumieren. Achtung: Der steckt vor allem in fettreduzierten Produkten!

Porridge statt Toast

Ballaststoffe sind wichtig für eine gesunde Verdauung und Darmregulierung. Aber auch Hafer wirkt sich positiv auf den Cholesterinspiegel aus und mindert dazu noch das Risiko für Herzkrankheiten. Wie du wahrscheinlich weißt, beugt eine cholesterinarme Ernährung im Alter Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor. 

In Frühstücksmüsli wie Porridge ist viel Hafer enthalten – dieser trägt zu einer guten Verdauung bei, da er den löslichen Ballaststoff Beta-Glucan enthält, der für einen verlangsamten Abbau der Nährstoffe sorgt. Dadurch wird weniger Insulin ausgeschüttet und der Blutzuckerspiegel steigt nicht so schnell an.

Tofu statt Fleisch

Wer Fleisch durch Sojaprodukte ersetzt, tut nicht nur etwas für seinen ökologischen Fußabdruck, sondern auch für seine Gesundheit. So helfen Sojaprodukte wie Tofu zum Beispiel, den Cholesterinspiegel zu senken, Symptome der Menopause lindern und deinen Körper mit jeder Menge Eiweiß zu versorgen.

 

Gerade in unseren 50ern steigt der Bedarf an Protein an, damit die Muskelmasse erhalten bleiben kann. Mit ein paar vegetarischen Mahlzeiten pro Woche kannst du diesen Bedarf ganz einfach decken und gleichzeitig deine Vitamin-, Mineralien- und Antioxidantien-Zufuhr steigern. 

 

Olivenöl statt Margarine

Statt zur Margarine greif doch lieber zu nährstoffreichen, ungesättigten Fetten wie Olivenöl. Sie beugen Herzkrankheiten, Schlaganfällen und Gedächtnisstörungen vor, zusätzlich sorgt diese Art von Fett auch noch für weichere Haut! 

Weitere Lieferanten für ungesättigte Fettsäuren sind Avocados, Nüsse oder Leinsamen. Kein Wunder, dass all diese Speisen Teil der mediterranen Ernährung sind: Sie gilt als die gesündeste Art zu essen. Sie stärkt Immunsystem, Herz und Gedächtnis.

Fisch statt Fleisch

Fleisch sollte nicht der Star deines Speiseplans sein! Wenn du aber mal keine Lust auf Tofu & Co hast, kannst du mit Fisch Abwechslung auf den Teller bringen. Fettiger Fisch wie Lachs, Sardinen und Makrele enthalten viele Omega-3-Fettsäuren. So bleiben Knochen und Herz gesund.

1 Die Vitamine B12, Pantothensäure, B6, C sowie Eisen tragen zu einem normalen Energiestoffwechsel und zur Verringerung von Müdigkeit bei. Pantothensäure trägt zu einer normalen geistigen Leistung bei, Eisen & Zink tragen zu einer normalen kognitiven Funktion bei.
2 Die Vitamine B2 und Biotin tragen zur Erhaltung normaler Schleimhäute bei. Der Darm, eine der größten Schleimhäute des Körpers, ist das Zentrum der Verdauung, wo wichtige Nährstoffe wie Vitamine und Mineralien aufgenommen werden, um den Energiestoffwechsel zu unterstützen.
3 Eine Tablette Bion3 Energy für Erwachsene ab 18 Jahren enthält 10 Vitamine, darunter die Vitamine B12, B1, B2, Niacin, Pantothensäure, Vitamin B6, Biotin und Vitamin C. Eine Tablette Bion3 50+ Energy für Erwachsene über 50 Jahre enthält 12 Vitamine, darunter B2, Biotin zur Unterstützung des Darms2, B12, B6, C zur Unterstützung der körperlichen Energie1 & Panthothensäure zur Unterstützung der mentalen Energie1. Beide Produkte enthalten 4 Mineralstoffe, darunter Eisen und Zink und 3 Bakterien der Darmflora.
4 Venema, K., et al. Letters in Applied Microbiology, 2019; 69(5), 325-332.

Deine Meinung ist uns wichtig – wir verschicken regelmäßig P&G Markenprodukte zum gratis testen. Meld dich an! Wir sind gespannt auf deine Kommentare und Bewertungen!