Hurra!

hooray

Ihre Bestellung wurde aufgenommen. Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet.

Schließen

Mein Korb

Ihre Proben

Wählen Sie Ihre Lieferadresse

Gesunde Zähne: Diese Lebensmittel können Ihre Zähne stärken

Gesunde Zähne: Diese Lebensmittel können Ihre Zähne stärken

0
Nie wieder Karies: Mit einer zahngesunden Ernährung geben Sie Ihren Zähnen einen natürlichen Schutz. Es geht ganz einfach!
Zahngesunde Ernährung bedeutet viele kalziumhaltige Lebensmittel und wenig Zucker. Aber wussten Sie, dass auch Karotten und Brokkoli für gesunde Zähne sorgen?

Natürlicher Schutz für die Zähne

Lebensmittel, die lange gekaut werden müssen, wie Karotten, regen den Speichelfluss an. Dieser stellt einen natürlichen Schutz gegen Säuren dar und verhindert so die Entstehung von Karies. Kaugummis (ohne Zucker) fördern zusätzlich den Speichelfluss. Allerdings sind diese kein Ersatz für die Zahnpflege.

Bitte ohne Zucker

Lebensmittel, die keinen oder wenig Zucker enthalten, bilden weniger Säure und sind daher gesünder für die Zähne. Säurebildende Lebensmittel schmecken nämlich nicht unbedingt sauer: Zu den typischen Säurebildnern zählen zuckerhaltige Lebensmittel. Problematisch ist für die zahngesunde Ernährung vor allem der versteckte Zucker in Ketchup, manchen Milchprodukten, Fruchtgummis und Getränken. Greifen Sie bei Letzteren am besten auf Wasser und ungesüßten Tee zurück. Cola, Limonade oder Fruchtsäfte sollten nur in Maßen genossen werden. So können Sie ganz einfach Karies vorbeugen.

Karies-Risiko minimieren

Lebensmittel, die Süßungsmittel wie Zucker-Austauschstoffe und Zucker-Ersatzstoffe enthalten, haben einen geringeren Zucker-Anteil. Da Karies hauptsächlich dann entsteht, wenn Zucker über den Tag in vielen kleineren Portionen aufgenommen wird, sind Bonbons und Getränke mit Ersatzstoffen sinnvoll. Denn Karies-Bakterien leben von Zucker. Am effektivsten reduzieren Sie allerdings das Karies-Risiko, wenn Sie bei Ihrer zahngesunden Ernährung ganz auf zuckerhaltige Zwischenmahlzeiten verzichten. Weitere Infos gibt es in unserem Artikel „Zuckerersatz: trendige Alternativen im Vergleich“.

Fluorid für den Zahnschmelz

Lebensmittel, die Fluorid enthalten, unterstützen die Zahnschmelzbildung und sorgen so für Festigkeit. Fluoridreiche Mineralwasser enthalten beispielsweise mehr als 0,7 mg Fluorid pro Liter. Frisch aufgebrühter schwarzer Tee kann sogar einen Fluoridgehalt von über 1 mg pro Liter haben. Auch fluoridiertes Speisesalz ist ein empfehlenswerter Fluorid-Lieferant.

Kalziumhaltige Lebensmittel

Nicht nur gut für die Knochenstruktur: Kalziumhaltige Lebensmittel stärken auch die Zähne. Wichtige Kalzium-Quellen für eine zahngesunde Ernährung sind Milch und Milchprodukte, wie Käse, Joghurt und Buttermilch. Auch leckere Gemüsesorten wie Brokkoli, Grünkohl, Fenchel und Lauch sowie Mineralwasser glänzen mit einem hohen Kalziumgehalt (über 150 mg/Liter). Falls Sie einen gesunden Snack suchen: Mandeln, Haselnüsse und getrocknete Feigen sind ebenfalls Kalzium-Lieferanten.

Zahngesunde Ernährung: Ohne Putzen geht es nicht

Auch wer sich täglich an alle unsere Tipps hält, kommt ums Putzen nicht herum. Und da ist – neben der Zahnbürste – auch die Wahl der Zahnpasta wichtig. Die blend-a-med Complete Protect 7 Extra Frisch Zahnpasta enthält eine optimale Kombination aus Fluorid, Zink und weiteren Aktivstoffen. Während des Putzens verwandelt sie sich in einen sanften Schaum, der auch an schwer erreichbaren Stellen für gesunde Sauberkeit sorgt. Sie wünschen sich weitere Tipps? In einem Artikel samt Infografik haben wir Ihnen alles zum Thema Zähneputzen zusammengestellt.

Was sind Ihre besten Tipps für gesunde Zähne? Wir sind gespannt auf Ihre Kommentare!

In article banner will be displayed here
0
Product-Test-Tile-Desktop-Img Product-Test-Tile-Mobile-Img

Exklusiv für Sie

Tolle Gewinnspiele und spannende Produkttests warten.

Gleich mitmachen

Verfassen Sie einen Kommentar:

Folgendes könnte Ihnen gefallen

Cookie-Zustimmung