Hurra!

hooray

Ihre Bestellung wurde aufgenommen. Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet.

Schließen

Mein Korb

Ihre Proben

Wählen Sie Ihre Lieferadresse

Blähbauch – was tun? Diese einfachen Tricks sorgen schnell für Linderung

Blähbauch – was tun? Diese einfachen Tricks sorgen schnell für Linderung

0
Viele kennen ihn, niemand mag ihn: den Blähbauch. Aber was tun, wenn es zieht und krampft? Hier kommen unsere Tipps.
Es drückt, sticht und kann – in Anwesenheit anderer Menschen – auch sehr peinlich werden. Wenn wir Blähungen haben, würden wir uns am liebsten solange verkriechen, bis die bösen Gase sich in Wohlgefallen aufgelöst haben. Leider kann so ein Blähbauch aber auch hartnäckig sein und uns lange schmerzhaft belasten. Seien Sie beim nächsten Mal vorbereitet!

Warum haben wir manchmal einen Blähbauch? 

Blähungen entstehen im Zusammenspiel mehrerer Faktoren: Wir essen vielleicht mal ein wenig überhastet, kauen nicht richtig und schlucken viel Luft mit hinunter. Gelangt die Nahrung dann in zu großen Stücken in den Darm, können sich bei der Verdauung Gase bilden. Und diese machen uns kurze Zeit später Beschwerden. 

Kauen wir das Essen jedoch ausreichend, sind wir meist vor solchen Gasen und dem damit einhergehenden Blähbauch gefeit. Das Zerkleinern im Mund ist also schon die halbe Miete, um einem schmerzhaften Verdauungsvorgang vorzubeugen. Empfohlen wird übrigens, jeden Bissen 50-mal zu kauen!

Blähbauch – was tun bei akuten Beschwerden?

Es ist soweit. Sie haben mal wieder Blähungen! Nun wollen Sie nichts, als diese so schnell wie möglich wieder loszuwerden. Je nach Ausprägung der Symptome empfehlen sich unterschiedliche Herangehensweisen. 

Leichte bis mittelschwere Blähungen

Diese sind sehr verbreitet und kein Grund zur Sorge. Für gewöhnlich gehen sie auch schnell wieder vorbei. Wenn Sie aber trotzdem etwas dagegen tun möchten,
  • legen Sie sich mit einer heißen Wärmflasche auf die Couch und schlürfen dabei beruhigenden Kamillentee. Im Nu lassen die Blähungen nach!
  • werden Sie aktiv: Gehen Sie spazieren oder probieren Sie unsere Yogaübungen für die Faszien – die lösen nicht nur Verspannungen, sondern auch Krämpfe im Bauch.
Starke Blähungen 

Leiden Sie unter sehr starken Schmerzen, die bereits mehrere Stunden oder Tage andauern, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Eventuell leiden Sie unter einer Unverträglichkeit, wie Laktoseintoleranz.

In article banner will be displayed here

Blähbauch – was tun für eine langfristige Linderung?

Wenn Sie öfter unter Blähungen leiden, kann das auch ein Signal des Körpers sein, dass etwas nicht stimmt. Falsche Ernährung, Stress, Rauchen oder Alkohol beeinflussen unser Wohlbefinden auf lange Sicht mehr, als wir vielleicht denken: Hier und da mal eine Zigarette oder ein saftiger Burger – danach fühlt man sich ja nicht gleich krank! Langfristig gesehen aber können bereits solche „Kleinigkeiten“ an unserer Gesundheit nagen.

Beugen Sie einem chronischen Blähbauch vor und machen es Ihrer Verdauung so leicht wie möglich, indem Sie:
  • weniger, aber häufiger essen,
  • langsam essen,
  • mit Ingwer, Kümmel, Anis und Koriander würzen.
Auf folgende Lebensmittel sollten Sie weitgehend verzichten, wenn Sie zu Blähungen neigen:
  • Zwiebeln und Knoblauch
  • Getränke mit Kohlensäure
  • Kohl
  • Bohnen
  • Milchprodukte (vor allem Käsesorten mit über 45 Prozent Fett)
  • sehr fettes Fleisch
Unliebsamer Begleiter des Blähbauchs ist die Verstopfung. Wundertipp aus der Ayurveda-Lehre: Ein kleines Stück Ingwer mit Salz und Zitrone vor jeder Mahlzeit essen – und auch diese Beschwerden sind nach kürzester Zeit verschwunden!

Tipp der Redaktion

Wussten Sie, dass eine gute Mundhygiene sich positiv auf sämtliche Prozesse in unserem Körper auswirken kann? Überlassen Sie diese also nicht dem Zufall! Probieren Sie zum Beispiel die Oral-B GENIUS 10000N aus – sie entfernt bis zu 100 Prozent mehr Plaque als eine herkömmliche Handzahnbürste.
 
0
Product-Test-Tile-Desktop-Img Product-Test-Tile-Mobile-Img

Exklusiv für Sie

Tolle Gewinnspiele und spannende Produkttests warten.

Gleich mitmachen

Verfassen Sie einen Kommentar:

Folgendes könnte Ihnen gefallen

Cookie-Zustimmung