Hurra!

hooray

Ihre Bestellung wurde aufgenommen. Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet.

Schließen

Mein Korb

Ihre Proben

Wählen Sie Ihre Lieferadresse

Täglich Detox: 14 Ideen für mehr Leichtigkeit im Alltag, Teil 1

taeglich-detox-1
0
Zu viel Kaffee, zu lange fernsehen und zu wenig Bewegung: Kennen wir doch alle. Doch so manche ungesunde Angewohnheit lässt sich auch wieder abtrainieren. Gehen Sie es langsam an: Unser 2-Wochen-Programm gibt Anregungen für einen bewussten Umgang mit sich selbst. Wie das geht? Mit täglichem Detox.

Was ist Detox eigentlich?

Detox bedeutet wörtlich „entgiften". Zwar kann unser Körper das von alleine, aber zu viele schlechte Gewohnheiten belasten ihn auf Dauer. Dazu gehören beispielsweise zu viel Kaffee, eine einseitige Ernährung und zu viel Zucker, Fett, Fleisch und Weißmehl.

Aber es geht bei Detox nicht nur um das Essverhalten: Auch andere Dinge wie zu wenig Schlaf und mangelnde Bewegung bringen uns langfristig aus dem Gleichgewicht. Deshalb entgiftet eine Detox-Kur körperlich, geistig und auch seelisch.

Täglich Detox: Ideen für zwei Wochen

Tag 1: Der Kaffee am Morgen ist Ihnen heilig? Kommt auf einen Versuch an! Probieren Sie stattdessen ein heißes Ingwerwasser. Einfach Ingwerstücke mit heißem Wasser übergießen, ziehen lassen. Das regt die Verdauung an, bringt die Durchblutung auf Trab und soll auch Entzündungsprozesse hemmen. Daran kann man sich glatt gewöhnen!

Tag 2: Heute geht's den freien Radikalen an den Kragen: Diese entstehen beispielsweise durch Stress, aber auch bei alltäglichen Prozessen wie der Zellatmung. Im Übermaß schaden sie uns. Lebensmittel, die Antioxidantien enthalten, schützen uns davor. Das sind beispielsweise Beeren, Zitrusfrüchte, Paprika oder grüner Tee.

Tag 3: Die Sonne scheint? Prima, dann gehen Sie mindestens eine halbe Stunde an der frischen Luft, am besten im Wald, stramm spazieren. Unser Körper wird mit Sauerstoff versorgt, die Muskeln bleiben in Form, und das Sonnenlicht lädt unseren Vitamin-D-Speicher auf - was sich positiv auf Abwehrkräfte und Wohlbefinden auswirkt.

Tag 4: Grüne Welle! Denn grünes Gemüse ist aufgrund seines hohen Chlorophyllgehalts bei einer Detox-Kur sehr förderlich. Setzen Sie Brokkoli, grüne Bohnen, Spinat, grünen Spargel, Zucchini oder Sellerie auf den heutigen Speiseplan.

Tag 5: Legen Sie einen vegetarischen Tag ein. Denn Fleisch- und Wurstwaren sind sehr säurehaltig - essen wir zu oft zu viel davon, fühlen wir uns schlapp. Setzen Sie statt Fleisch doch mal auf Hülsenfrüchte. Sie geben Power und halten lange satt.

Tag 6: Verwöhnprogramm: Massieren Sie Ihren Körper etwa drei Minuten lang mit einer weichen Bürste oder einem Luffa-Schwamm, bevor Sie duschen gehen. Das aktiviert das Lymphsystem und unterstützt uns somit beim Ausscheiden von Giftstoffen.

Tag 7: Heute stehen Artischocken und Chicoree auf dem Speiseplan. Warum? Die darin enthaltenen Bitterstoffe unterstützen die Leberfunktion. Die Leber entsorgt alte Stoffwechselprodukte sowie Rückstände von Alkohol und ist somit für die Entgiftung unentbehrlich.

Zum zweiten Teil des Artikels

 

0

Verfassen Sie einen Kommentar:

Folgendes könnte Ihnen gefallen