Hurra!

hooray

Ihre Bestellung wurde aufgenommen. Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet.

Schließen

Mein Korb

Ihre Proben

Wählen Sie Ihre Lieferadresse

4 Tipps für die Vorbereitung auf den Ruhestand

4 Tipps für die Vorbereitung auf den Ruhestand

0
In den Ruhestand zu gehen, ist eine große Entscheidung. Deswegen sollte alles genau geplant werden. Wir zeigen Ihnen 4 Schritte für die Vorbereitung.
 
1. Wählen Sie den richtigen Moment
 
Manche Menschen gehen in den Ruhestand, wenn Sie das entsprechende Alter erreicht haben – aber jeder Weg ist anders, und es kann viele unterschiedliche Zeichen geben, dass die Zeit dafür reif ist. Macht Ihr Job Ihnen noch Spaß? Erfüllt er Sie noch? Auch die Finanzen spielen eine wichtige Rolle. Manche gehen in Rente, wenn ihre Kinder das Haus verlassen haben, sie ihre Hypothek bezahlt und keine weiteren großen finanziellen Verpflichtungen haben. Auch der kritische Blick auf die eigene Gesundheit spielt eine wichtige Rolle bei der Entscheidung. 
 
Wenn Sie einen aktiven Ruhestand mit Reisen und Zeit mit den Enkelkindern verbringen wollen, aber nicht mehr so fit sind wie früher, könnte jetzt ein guter Zeitpunkt sein, sich von der Arbeit zurückzuziehen. Auf diese Weise können Sie das Leben so lange wie möglich genießen.  
 
2. Ordnen Sie Ihre Finanzen 
 
Denken Sie darüber nach, was Sie im Ruhestand tun möchten, wie viel das kosten könnte und wann diese Kosten auf Sie zukommen. Viele geben am Anfang zunächst mehr Geld aus, indem sie reisen oder aufregende Aktivitäten unternehmen. Wenn sie älter werden und vermehrt zu Hause bleiben, geben sie dafür später weniger Geld aus. 
 
Sammeln Sie Informationen über Ihr gesamtes Vermögen – Rente, Ersparnisse, Aktien und Immobilien. Sprechen Sie mit einem Finanzberater, ob Sie bereits genug gespart haben oder ob Sie zuerst Maßnahmen ergreifen müssen, wie zum Beispiel die Ausgaben für Ihren Haushalt zu reduzieren, in eine kleinere Wohnung zu ziehen oder etwas länger zu arbeiten, um für den Ruhestand zu sparen. Experten raten, die erwarteten jährlichen Ausgaben mit 25 zu multiplizieren. Mit dieser Summe können Sie im Idealfall bequem in den Ruhestand gehen.
 
3. Bauen Sie ein soziales Netzwerk auf
 
Ihre Welt fühlt sich möglicherweise plötzlich kleiner an, wenn Sie mit der Arbeit aufhören – Sie vermissen den täglichen Umgang mit Kollegen und anderen Pendlern. Warum also nicht ein neues soziales Netzwerk aufbauen? Schauen Sie nach Clubs und Gruppen in Ihrer Nähe oder engagieren Sie sich in einer örtlichen Wohltätigkeitsorganisation oder einer Schule, um neue Leute kennenzulernen. Laden Sie Ihre Nachbarn ein – Ihr potenzieller neuer bester Freund könnte gleich nebenan wohnen!
 
Tipp: Wenn Sie eher der schüchterne Typ sind, besuchen Sie eine Vorlesung oder eine Gesprächsrunde, in der Sie sich nicht sofort unterhalten müssen. Denken Sie daran, dass die Bereitschaft zum Zuhören und ein schönes Lächeln genauso wertvoll sind wie eine großartige Eröffnungsrede. Die blend-a-med Weiß Zahnpasta hilft bei der Entfernung von Zahnbelag und sorgt für sauberere Zähne.
 
4. Machen Sie einen Plan
 
Wenn Sie eine arbeitsreiche, zeitaufwendige Karriere hatten, kann es erstmal seltsam sein, plötzlich so viel freie Zeit zu haben. Planen Sie also im Voraus. Wenn Sie reisen möchten, denken Sie darüber nach, wo und wie Sie Ihre Träume verwirklichen wollen. Falls Sie mehr Zeit mit Ihren Kindern oder Enkeln verbringen wollen, überlegen Sie, ob Sie näher zu ihnen ziehen möchten. Vielleicht könnten Sie sich regelmäßig einbringen, wie zum Beispiel bei der Abholung von der Schule oder der Kinderbetreuung. 
 
Wenn Sie lieber studieren, eine neue Fähigkeit oder Sportart erlernen möchten, erkundigen Sie sich jetzt darüber und kontaktieren Sie lokale Hochschulen, Gruppen und Organisationen, damit Sie mit ruhigem Gewissen in den Ruhestand gehen können.
 
 
Wollen Sie sich zur Ruhe setzen? Wir würden gerne wissen, wie der Prozess für Sie verläuft! Verraten Sie uns Ihre Tipps und Anregungen in den Kommentaren.
 
0

Verfassen Sie einen Kommentar:

Folgendes könnte Ihnen gefallen