Hurra!

hooray

Ihre Bestellung wurde aufgenommen. Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet.

Schließen

Mein Korb

Ihre Proben

Wählen Sie Ihre Lieferadresse

Zähne aufhellen: Diese Methoden empfehlen Zahnexperten

zaehne-aufhellen
0
Sie haben Zahnverfärbungen satt? Befolgen Sie einfach diese Tipps und bringen Sie Ihre Zähne wieder zum Strahlen.

Kaffee, Tee und Rotwein – gut für den Geschmack, schlecht für die Zähne. Wer aber auf diese Genussmacher nicht verzichten will, muss sich etwas einfallen lassen. Und das haben die Zahnexperten von Oral-B jetzt für Sie getan: Probieren Sie eines dieser drei Verfahren zur Zahnaufhellung aus, die Sie entweder selbst zu Hause anwenden oder vom Zahnarzt Ihres Vertrauens durchführen lassen können. Gehen Sie auf Nummer sicher und fragen Sie Ihren Zahnarzt, welche Behandlung für Ihre individuellen Bedürfnisse und Zahngesundheit geeignet ist.

Methode 1: „Weiß geputzt“

Es ist kein Geheimnis, dass regelmäßiges Putzen den Zähnen hilft, ihren Glanz zu behalten. Aber wussten Sie, dass aufhellende Zahnpasta sie in erstklassigem Zustand und strahlend weiß erhält? Kombinieren Sie für ein noch wirksameres Ergebnis die aufhellende Zahnpasta mit einer elektrischen Zahnbürste, zum Beispiel der Oral-B GENIUS 9000 White Elektrische Zahnbürste. Sie wird von Zahnärzten empfohlen und entfernt Oberflächenverfärbungen bereits ab dem ersten Tag der Anwendung. Aber die Oral-B Genius kann noch mehr, denn sie:

  • entfernt wegen des runden Bürstenkopfs bis zu 100 % mehr Plaque
  • sorgt dafür, dass Sie beim Putzen nie wieder einen Bereich vergessen (aufgrund der einzigartigen Positionserkennung)
  • schützt das Zahnfleisch durch die integrierte Andruckkontrolle

Tipp: Wussten Sie, dass Sie die Bürstenköpfe für Ihre elektrische Zahnbürste regelmäßig wechseln sollten? Da sie sehr anfällig für Abnutzung sind, empfehlen wir, diese alle drei Monate auszutauschen. Noch mehr nützliche Tipps, wie Sie mit der Elektrozahnbürste richtig Zähne putzen, finden Sie hier.

Methode 2: „Weiß gebleicht“

Wer eine dauerhaftere Lösung sucht, um die Verfärbungen in Schach zu halten, ist mit einer professionellen Zahnaufhellung gut beraten. Dabei trägt Ihr Zahnarzt ein Bleichmittel auf, das Wasserstoffperoxid enthält, um tiefsitzende Oberflächenverfärbungen zu entfernen, die sich über die Jahre gebildet haben. Für diese Behandlung verwendet er wahrscheinlich ein Gel und eine Bleichschiene. Zusätzlich wird oft mit einem Laser oder UV-Licht gearbeitet, wodurch sich der Aufhellungsprozess beschleunigt. Nach Ihrer Behandlung können Sie sich auf sichtbar weißere Zähne und ein unwiderstehliches Lächeln freuen.

Methode 3: „Weiß umhüllt“

Nicht jeder profitiert von zahnaufhellenden Produkten oder Prozeduren: Wenn Sie Füllungen, Zahnprothesen oder Kronen haben, wird Bleaching keinen Effekt haben. In diesen Fällen gibt es andere Wege, an wunderschön weiße Zähne zu kommen: zum Beispiel mit Veneers. Das sind dünne, lichtdurchlässige Hüllen für Ihre Zähne aus Kompositkunststoff oder Porzellan, das Ihrem natürlichen Zahnschmelz ähnelt. Diese Schutzhüllen sind sehr robust und werden deshalb bei Verfärbungen als Langzeitlösung empfohlen. Lassen Sie sich von Ihrem Zahnarzt beraten, ob diese Behandlung für Sie in Frage kommt.

0

Verfassen Sie einen Kommentar:

Folgendes könnte Ihnen gefallen