Hurra!

hooray

Ihre Bestellung wurde aufgenommen. Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet.

Schließen

Mein Korb

Ihre Proben

Wählen Sie Ihre Lieferadresse

Wundermittel Zahnseide: So reinigt man die Zähne richtig

Wundermittel Zahnseide: So reinigt man die Zähne richtig

0
Zahnseide darf bei der Mundhygiene nicht fehlen! Aber welche ist dafür am besten geeignet? Oder kommt es nur auf die richtige Technik an?

Zahnseide: Welches Helferlein ist das Beste?

Ob Sie Zahnseide mit oder ohne Beschichtung verwenden - das ist für die Entfernung von Speiseresten und Bakterien gleichgültig. Studien belegen, dass jede Art von Zahnseide gleichermaßen zu sauberen Zähnen beiträgt. Die verschiedenen Varianten des Zahnpflegeprodukts sind jedoch Geschmackssache: Ungewachste Zahnseide fächert sich in den Zahnzwischenräumen etwas auf, gewachste Zahnseide gleitet besser. Letztere ist vor allem für eng stehende Zähne und Anfänger gut geeignet.

Fazit: Insgesamt sind also beide Arten von Zahnseide effektiv bei der Reduzierung von Plaque und der Verbesserung des Zahnfleischs.

Fädeltechnik für eine schonende Zahnzwischenraumreinigung

Am besten verwenden Sie Zahnseide abends nach dem Zähneputzen, aber mindestens einmal pro Tag. Denn sonst verhärten sich die Ablagerungen in den Zahnzwischenräumen. Neben der Entstehung von Zahnstein steigt so auch die Gefahr für Karies.

Mit der Fädeltechnik werden die Zähne schonend gereinigt, ohne das Zahnfleisch zu verletzen. Wenn es anfangs zu Zahnfleischbluten kommt, ist dies nicht weiter schlimm. Treten die Blutungen häufiger auf, sollten Sie Ihren Zahnarzt um Rat fragen.

Zahnseide verwenden

Schritt 1: Verwenden Sie etwa 50 Zentimeter Zahnseide, zum Beispiel von Oral-B, die Sie gleichmäßig um beide Zeigefinger wickeln - wahlweise auch Daumen oder Mittelfinger. Der Faden sollte am Ende etwa zwei Zentimeter lang zwischen den Fingern gespannt sein.

Schritt 2: Führen Sie nun den Faden in einen Zahnzwischenraum ein und entfernen Sie etwaige Ablagerungen vorsichtig mit sägenden Bewegungen von oben nach unten. Vergessen Sie dabei nicht, auch die Rückseite des Zahns zu reinigen.

Schritt 3: Wickeln Sie nun ein frisches Stück Zahnseide von Ihrem Finger und spannen Sie den Faden erneut, um mit dem nächsten Zahn fortzufahren.


Auf welche praktischen Helfer können Sie bei der Zahnpflege nicht verzichten? Verraten Sie es uns in den Kommentaren!


0

Verfassen Sie einen Kommentar:

Folgendes könnte Ihnen gefallen