Keine Chance für Karies: Zahnspange reinigen, Zähne pflegen

Gesundheit & Wellness
17/05/2021

Die meisten Heranwachsenden hatten oder haben sie – und wahrscheinlich genauso viele mögen sie gar nicht: die Zahnspange. Zu Beginn der Pubertät erwischt es viele Teenies, und der Besuch beim Kieferorthopäden steht an. Aber auch immer mehr Erwachsene korrigieren ihre Zähne mit einer Klammer. Damit diese nach dem Herausnehmen nicht nur schön aussehen, sondern auch gesund sind, müssen Zähne und Zahnspange stets gut gereinigt werden. Mit unseren Tipps klappt das bestimmt!

Zähne mit Zahnspange reinigen: Mehr Zeit für das Putzen einplanen

Statt wie bisher rund drei Minuten Zeit mit dem Zähneputzen zu verbringen, sollten es mit einer festen Zahnspange lieber mindestens sechs Minuten sein, um auch gründlich die Zahnspange zu reinigen. Denn im Mundraum bilden sich nicht nur auf den Zähnen, sondern auch auf der Klammer Beläge, die ein Nährboden für schädliche Bakterien sind. Die Drähte und die mit Kleber an den Zähnen befestigten Brackets müssen dabei ebenso gepflegt werden, wie die Zähne selbst. Daher:

  • Spüle vor dem Putzen den Mund aus, um Speisereste zu entfernen.
  • Putze gründlich ober- und unterhalb der Drähte sowie um jedes einzelne Bracket herum.
  • Schrubbe die Drähte und Brackets.
  • Nutze eine Interdentalbürste, um hinter die Drähte zu gelangen. Alternativ geht das auch mit feiner Zahnseide.
  • Nutze regelmäßig Fluoridgel, um deine Zähne zusätzlich zu schützen.
  • Vergiss nicht deine Zunge. Gerade auf ihr bilden sich schnell Beläge und infolgedessen Bakterien. Putz mit deiner Zahnbürste oder einem speziellen Zungenreiniger also auch deine Zunge.
  • Putze, falls möglich, nach jeder Mahlzeit deine Zähne, zum Beispiel mit einer Reisezahnbürste. In einem Kulturbeutel sind die Putzutensilien bestens aufgehoben. So kannst du auch unterwegs deine Zahnspange reinigen.

Zahnpflege beginnt mit der Ernährung

So leid es uns tut: Aber wer eine feste Zahnspange trägt, sollte sich bei bestimmten Lebensmitteln zurückhalten. Das gilt insbesondere für:

  • Zucker und süße Getränke, denn die greifen die Zähne zusätzlich an. 
  • Klebrige Süßigkeiten wie Karamell oder Lakritze, da diese nur schwer wieder zu entfernen sind, wenn sie sich einmal an oder unter den Drähten der Zahnspange festgesetzt haben – das macht es sehr kompliziert, die Zahnspange zu reinigen.
  • Harte Lebensmittel wie Nüsse, manche Kekse oder ungekochte Gemüsesorten. Diese können die Brackets und Drähte beschädigen.

Besonders für Teenager ist es manchmal schwer, sich an diese Vorgaben zu halten. So unterstützt du dein Kind, wenn die erste Zahnspange kommt.

Mit Zahnspange auf die richtige Zahncreme setzen

Benutze eine Zahnpasta mit Fluorid, um den Zahnschmelz zu schützen – so wie die Oral-B Professional Zahnfleisch und -schmelz PRO-REPAIR Original Zahnpasta. Sie bietet starke Vorteile:

  • Die einzigartige ActivRepair-Technologie neutralisiert schädliche Bakterien, um Zahnfleischbluten zu reduzieren. 
  • Außerdem remineralisiert sie den Zahnschmelz und schützt die Zähne vor säurebedingtem Zahnschmelzabbau

Auch Zahnpasten mit Aufhellungseffekt sind beliebt. Aber auch wenn das Ergebnis auf den ersten Blick schön aussehen mag, auf den zweiten Blick sieht der Zahnarzt schnell, dass manche von diesen Zahncremes die Zähne zusätzlich angreifen. Verzichte lieber darauf, wenn du eine feste Zahnspange trägst.

Greif zur elektrischen Zahnbürste

Natürlich musst du auch mit Zahnspange nicht auf deine elektrische Zahnbürste verzichten. Das Gute: Für die meisten Modelle gibt es verschiedene Aufsätze, etwa mit Interdentalbürsten. So hast du immer die passende Zahnbürste für die Zahnspange. Denn diese sorgen bei Klammern für Sauberkeit unter den Drähten und zwischen den Zähnen. Oral-B bietet für die Genius 9000 zusätzlich zu dem herkömmlichen, runden Bürstenkopf unter anderem die OrthoCare Aufsteckbürste an. Diese verfügt über einen speziellen Borstenkranz extra für gründliche und sanfte Plaqueentfernung beim Zähneputzen mit festen Zahnspangen.

Herausnehmbare Zahnspange: Auf die Technik kommt es an

Auch eine herausnehmbare Zahnspange will gepflegt werden. Denn darauf bilden sich Beläge. Daher gilt:

  • Nach jedem Essen die lose Zahnspange gut reinigen. Dafür reichen lauwarmes Wasser und Zahnpasta. 
  • Nutze zwei Zahnbürsten, eine weiche bis mittelharte für die Zähne, eine harte zur gründlichen Reinigung der Klammer
  • Lege die Zahnspange zusätzlich alle ein bis zwei Wochen in ein Glas Wasser mit einer speziellen Reinigungstablette.
  • Säubere die Aufbewahrungsbox der Zahnspange gründlich. Hier können sich schnell Bakterien und Keime ansiedeln. 
  • Reinige die Klammer nicht in kochendem Wasser. Das tötet zwar Keime ab, verformt aber auch schnell das Plastik, und die Spange sitzt nicht mehr richtig. 

Manchmal muss es auch gar nicht die feste Klammer sein – vor allem als Erwachsener möchte man das gern umgehen. In unserem Artikel: „Späte Zahnspange: Erwachsene haben mehrere Möglichkeiten“, geben wir dir Tipps und zeigen verschiedenen Wege zu schönen Zähnen auf.