Tütchen statt Türchen – Adventskalender selber basteln

Haus & Garten
26/11/2019
Noch keine zündenden Adventskalender-Ideen? Dann aufgepasst – diesen Adventskalender basteln Sie mit wenigen Handgriffen einfach selbst!

Selbst gemachte Geschenke sind oft die schönsten: Sie sind individuell, man schenkt immer auch das Herzblut, das reingeflossen ist, und außerdem macht Basteln einfach Spaß. Warum also nicht mal den Adventskalender für die Lieben selber basteln? Das ist gar nicht schwer und wenn Sie nicht gerade Kinder oder Partner überraschen möchten, ist das Basteln ein tolles Event für die ganze Familie! Wir verraten, wie’s geht und geben Tipps, womit Sie ihn befüllen können.

Adventskalender-Idee zum Selbermachen – das brauchen Sie

  • 24 Butterbrot-Tütchen
  • 24 dicke Wäscheklammern aus Holz (Tütchen und Wäscheklammern erhalten Sie in gut sortierten Supermärkten oder Drogerien)
  • Farbdrucker (falls Sie keinen Farbdrucker zu Hause haben, können Sie das Zahlenset auch auf einem USB-Stick speichern und im Copy-Shop ausdrucken lassen)
  • Das for me-Adventskalender-Zahlenset zum Ausdrucken
  • Filzsterne und nach Wunsch zusätzliche Deko wie Pailletten oder Perlen (aus dem Bastelladen)
  • Schere und Kleber
  • Tipp: Wo gehobelt wird, fallen Späne. Mit den Meister Proper Schmutzradierer in Griffweite sind Sie bestens gerüstet, sollte beim Adventskalenderbasteln mal etwas danebengehen.

Adventskalender selber basteln – so funktioniert’s

  • Drucken Sie das Zahlenset aus und schneiden Sie für jeden Tag die einzelnen Kärtchen aus.
  • Kleben Sie auf jede Wäscheklammer einen Filzstern. Sie können die Filzsterne vorher auch nach Geschmack verzieren, zum Beispiel indem Sie Pailletten, Perlen oder einen kleineren, andersfarbigen Stern auf den Filzstern kleben.
  • Füllen Sie Ihre Adventsgeschenke in die Butterbrot-Tütchen (Anregungen zum Befüllen finden Sie unten).
  • Schlagen Sie die Öffnung der Tütchen einmal gerade um. Klemmen Sie jeweils ein Zahlenkärtchen mit einer verzierten Wäscheklammer an die befüllten Tütchen.
  • Arrangieren Sie die Tütchen so, wie es Ihnen gefällt – zum Beispiel auf einer Fensterbank oder dem Küchentisch – und dekorieren Sie sie nach Wunsch, zum Beispiel mit Tannenzweigen oder Windlichtern (Achtung, für Kinder sind LED-Kerzen am sichersten).
  • Wenn Sie Ihren selbst gebastelten Adventskalender verschicken möchten, legen Sie die Tütchen vorsichtig in einen schönen Karton und polstern Sie ihn gut aus, damit nichts kaputt geht. Rotes oder grünes Seidenpapier schützt den Inhalt nicht nur, sondern sieht außerdem toll aus. Wetten, da wird sich jemand riesig freuen?

Damit können Sie Ihren Adventskalender befüllen

Das Praktische am selbst gemachten Adventskalender: Sie können ihn so befüllen, wie es am besten passt. Vom Adventskalender für Kinder, die beste Freundin bis hin zum Adventskalender für Männer ist alles möglich. Sie kennen Ihre Lieben natürlich am besten, aber mit diesen Adventskalender-Ideen geht’s gleich noch etwas leichter.

Adventskalender für die beste Freundin:
Adventskalender für Kinder:
  • Buntstifte
  • Ein kleines Spiel
  • Ein Buch
Adventskalender für Männer: So richtig ins Bastelfieber geraten? Dann haben wir noch mehr DIY-Ideen für Sie, zum Beispiel unsere weihnachtlichen Malvorlagen oder Anleitungen für originelle Geschenkverpackungen und Weihnachtskarten. Wir wünschen Ihnen viel Spaß und einen wunderbaren Advent!

Haben Sie noch mehr Tipps und Ideen für uns? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare!


In article banner will be displayed here