Hurra!

hooray

Ihre Bestellung wurde aufgenommen. Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet.

Schließen

Mein Korb

Ihre Proben

Wählen Sie Ihre Lieferadresse

Schwer zugängliche Stellen reinigen: So geht’s ganz leicht

Wird Ihnen präsentiert von Swiffer
schwer-zugaengliche-stellen-reinigen
0
Welchen versteckten Dreck sollten Sie regelmäßig entfernen und wie funktioniert das am besten? Alle schwer zugänglichen Stellen im Überblick.

1. Lamellen-Rollos

Bei Jalousien oder Rollos ist oft die Höhe das Problem. Um den gröbsten Staub zu entfernen, schrauben Sie einfach den Kopf Ihres Staubsaugers ab und saugen das auf, was Sie gut erreichen können. Die feineren Partikel können Sie danach mit einem Staubmagneten, beispielsweise von Swiffer, entfernen. Dieser hat einen leichten, verlängerbaren Stab, mit dem Sie problemlos hoch hinauskommen.

2. Dusche

Leider ist in der Dusche keine Stelle vor Wasser- und Kalkflecken sicher: Sie sammeln sich an den Fliesen, dem Duschrohr, in den Ecken und am Boden. Deshalb brauchen Sie ein schnelles und zuverlässiges Mittel. Badreiniger, wie von Antikal beispielsweise, können Sie einfach aufsprühen – und der Großteil der Arbeit ist gemacht.

3. Hinter der Toilette

In der Toilette wird oft vergessen, dass durch die Klospülung Bakterien rausfliegen können, die sich beispielsweise am Fuß absetzen. Deshalb sollten Sie diesen Teil jedes Mal feucht mitputzen. Achten Sie aber darauf, dass Sie den Lappen nur für die Toilette verwenden. Alternativ können Sie ihn nach dem Putzen auch bei mindestens 60° C waschen.

4. Heizung

Es ist eine Fleißarbeit, den Staub zwischen den Streben der Heizung wegzuwischen. Machen Sie es sich daher etwas leichter und benutzen einen Staubmagneten, der den Dreck von allein anzieht und Ihnen lästiges Nachwischen erspart.

5. Deckenventilator

Ein Ventilator an der Decke ist ein Traum im Sommer, aber leider wirbelt er auch viel Staub auf. Damit Sie ihn sauber halten können, steigen Sie auf eine Stehleiter und bitten jemanden, sie unten festzuhalten. Nun kommt der Trick: Ziehen Sie einen Kopfkissenbezug über jedes einzelne Blatt des Ventilators. Halten Sie das Ende gut zusammen und schieben Sie den Stoff langsam zurück. So fällt der gesamte Staub in den Bezug und nicht auf den Boden. Danach können Sie das Kopfkissen auf Links drehen, draußen kurz ausschütteln und anschließend in die Wäsche geben.

6. Kronleuchter und Lampenschirme

Mit dem langen Rohr des Staubsaugers können Sie zunächst den Staub von Ihren Lampen an der Decke saugen. Wenn diese allerdings zu filigran sind, verwenden Sie besser den Swiffer Staubmagneten, damit Sie nichts beschädigen.

7. Hinter dem Kühlschrank

Natürlich interessiert es niemanden, wie es hinter Ihrem Kühlschrank aussieht. Aber trotzdem sollten Sie dort von Zeit zu Zeit putzen, weil der dichte Staub die Kühlfähigkeit beeinträchtigen kann. Legen Sie vor dem Putzen ein Tuch auf den Boden, damit er nicht beschädigt wird und ziehen Sie den Kühlschrank vorsichtig hervor. Saugen Sie mit einem kleinen Aufsatz alles gut weg, auch den Staub an den Rohren, wischen Sie gegebenenfalls noch einmal den Boden und stellen Sie dann den Kühlschrank an seinen Platz zurück.

8. Auf dem Schrank

Atmen Sie in Ihrem Schlafzimmer frische Luft ein und keinen Staub! Deshalb saugen Sie am besten die dicken Schichten auf dem Kleiderschrank regelmäßig ab. Vor allem, weil Staub nach einer Weile klebrig wird. Wenn das bereits passiert ist, wischen Sie mit einem feuchten Tuch kurz nach.

9. Wasserhahn

Kalk, Schimmel und Bakterien lieben es, mit dem Wasserhahn auf Tuchfühlung zu gehen. Aber nicht mit Ihnen! Mit einer alten Zahnbürste können Sie alles wegschrubben. Bei leichten Verschmutzungen geben Sie einfach Seife dazu, bei starken tropfen Sie etwas Badreiniger auf die Bürste.

*im Vergleich zu herkömmlichen Staubwischmethoden.


Tipp der Redaktion
Dieser starke Mann hilft Ihnen: Beim Victoria-Produkttest hat Meister Proper Badreiniger sehr gut abgeschnitten, weil er lange vor neuen Wasser- und Seifenflecken schützt. Gleich nachlesen.

Hier unsere aktuellen Themen entdecken

Sie möchten nichts mehr verpassen?

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über unsere aktuellsten Themen, Produkttests und mehr!
Jetzt registrieren

0

Verfassen Sie einen Kommentar:

Folgendes könnte Ihnen gefallen