Hurra!

hooray

Ihre Bestellung wurde aufgenommen. Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet.

Schließen

Mein Korb

Ihre Proben

Wählen Sie Ihre Lieferadresse

Weihnachtsvorbereitungen: jetzt die Küche startklar machen für die Gästeschar

Wird Ihnen präsentiert von Antikal
weihnachtsvorbereitungen-kueche
0
Nutzen wir den Schwung der Vorfreude: Es ist Zeit, mit den Weihnachtsvorbereitungen loszulegen und die Küche auf Vordermann zu bringen.

Drei Monate vor dem Fest

Jede gute Gastgeberin weiß: Wer viele Gäste bewirten will, braucht Zeit – und Platz. Inspizieren Sie deshalb frühzeitig den Küchenschrank und trennen Sie sich von altem Geschirr. Am besten machen Sie einen Menüplan für die Zeit vor dem Fest, damit Sie alle noch eingefrorenen Lebensmittel verbrauchen können. Tauen Sie den Gefrierschrank ab, sobald er leer ist. Nehmen Sie alle Schubfächer oder Glasböden heraus und waschen Sie diese mit warmer Seifenlauge aus. Mischen Sie zu gleichen Teilen Essig mit warmem Wasser. Sprühen Sie die Mischung in das Gefriergerät und wischen Sie es danach gut aus.

Einen Monat vorher

Jetzt ist es Zeit, die Farbeimer aus dem Keller zu holen und abgestoßene Stellen an den Wänden auszubessern, damit die Küche wie neu aussieht. Weiter geht’s: Geben Sie etwas Kalkreiniger auf die Spüle, zum Beispiel Antikal mit Febreze. Dieser entfernt nicht nur den Kalk, sondern sorgt auch dafür, dass sich dieser nicht sofort wieder entwickelt. Anschließend ist der Ofen dran: Entfernen Sie verbrannte Speisereste und lassen Sie das Ofenreinigungsprogramm laufen. Oder: Mischen Sie etwas Backpulver mit Wasser zu einer dicken Paste und geben Sie diese in den Ofen. Über Nacht einwirken lassen, dann auswischen. Übrigens: Suppen oder Soßen fürs Fest können Sie bereits vorkochen und einfrieren.

In article banner will be displayed here

 

Noch zwei Wochen

So zieht der Duft von Weihnachten auch in der Küche ein: Basteln Sie aus getrockneten Orangenscheiben, Mandarinen und Zimtstangen eine duftende Girlande. Einfach die Zutaten an einem schönen Geschenkband befestigen und die Girlande in einem Bogen an Regalen, Fenstern oder Schränken befestigen. Oder: Stecken Sie zahlreiche Gewürznelken in eine ganze Orange. Befestigen Sie nun ein hübsches Band daran und hängen Sie zwei, drei solcher Orangen-Dekos in verschiedener Länge ans Küchenfenster. Und warum nicht auch einen Mini-Weihnachtsbaum auf der Anrichte platzieren, mit selbst gebackenen Plätzchen daran?

Eine Woche vorher

Holen Sie nun die großen Töpfe und Pfannen hervor, die Sie nur einmal im Jahr brauchen und reinigen Sie diese gründlich, etwa mit Fairy Mandarine & Ingwerblüte Ultra Konzentrat. Es entfernt Fettreste besonders schnell. Dann geht’s an die Weingläser. Um trübe Stellen wieder klar zu bekommen, etwas hellen Essig erwärmen. In die Gläser füllen und einige Stunden einwirken lassen. Anschließend mit einer weichen Bürste die Gläser reinigen, mit heißem Wasser ausspülen und mit einem Mikrofasertuch trocknen.

Tags zuvor

Bald kommen die Gäste! Jetzt heißt es: schnell nochmal über die Küchenregale wischen, etwa mit einem Swiffer Staubmagnet. Und der Spüle eine letzte (duftende) Abreibung geben. Nehmen Sie hierfür eine Zitrone, die Sie in der Mitte teilen. Geben Sie nun Salz auf die Spüle und reiben Sie dann mit den Zitronenhälften darüber. Danach diese in einem Topf mit kochendem Wasser übergießen – und Ihre Küche wird erfüllt von einem herrlich frischen Zitrusduft.

Was muss im Wohnzimmer noch getan werden? Lesen Sie dazu unseren Artikel Weihnachten vorbereiten: Festtagskur fürs Wohnzimmer in kleinen Schritten.

Sicher haben auch Sie einen großartigen Tipp, wie die Küche festtagsfein wird. Wir freuen uns auf Ihren Kommentar, gleich hier.
 

Tipp der Redaktion

Haben Sie Textilien in der Küche, die nicht waschbar sind, wie etwa feste Polster auf einer Eckbank? Einen Frische-Kick bekommen diese mit Febreze Textilerfrischer.

 

0

Verfassen Sie einen Kommentar:

Folgendes könnte Ihnen gefallen