Weg mit den Knötchen: Fusseln entfernen mit Fusselrasierer und Co.

Haus & Garten
2/03/2020
Selbst feinstes Kaschmir sieht mit Pilling nicht mehr schön aus. Wenden Sie jetzt unsere Tipps zum Fusselnentfernen an!

Es beginnt unter den Armen und breitet sich langsam nach vorne Richtung Brust und Bauch aus: Pilling. Die kleinen Fusseln entstehen meist auf Pullis oder Schals, wenn Gewebe aufeinander reibt. Je kürzer die Fasern des Stoffs, desto anfälliger ist er für Fusseln. Wenn sie mit der Zeit verfilzen, dann sieht leider auch der erst kürzlich gekaufte Pulli plötzlich gar nicht mehr so schick aus. Gönnen Sie Ihren Kleidungsstücken eine kleine Wellnesskur und befreien Sie sie mit unseren vier Tipps zum Fusselnentfernen von den unschönen Knötchen!

Top-Tipp 1: Der Fusselrasierer zum Pillingentfernen

Eine sehr wirksame Lösung gegen Knötchen ist der Fusselrasierer. Er schneidet unerwünschte Flusen einfach vom Stoff ab, ohne am Gewebe zu reißen und es zu schädigen. Es gibt ihn batteriebetrieben oder manuell. Zur Not kann man mit einem Einwegrasierer Pilling entfernen, dieser ist aber nicht so schonend zur Faser und sollte nur bei dickem Material wie bei einem Mantel zum Einsatz kommen.

Wollpullover mit Pilling und Fusseln

Top-Tipp 2: Fusseln entfernen mit der Fusselbürste oder Fusselrolle

Die Fusselbürste hat eine weiche Samtschicht. Gleiten Sie mit dieser über den Stoff, nimmt sie Flusen oder auch Haare auf. Sie ist nicht ganz so effektiv wie der Fusselrasierer, aber für leicht verfilzte Stellen optimal. Auch bei einer dünnen Staubschicht ist die Fusselbürste eine gute Wahl. Die wiederverwendbare Fusselrolle funktioniert ähnlich. Sie besteht meist aus Samt oder Gummi. Einmalrollen hingegen haben zum Fusselnentfernen abziehbare Klebestreifen, die Fusseln und Haare aufnehmen.

Fusselroller

Top-Tipp 3: Der Klebestreifen gegen Knötchen

Was bei der Haarentfernung an den Beinen funktioniert, kann auch beim Fusselnentfernen auf dem Pulli Wunder wirken! Denn schnelle Hilfe für unterwegs sind Klebestreifen: Kurz auf die Kleidung drücken und wieder abziehen – schon sind Knötchen und Pilling entfernt!

In article banner will be displayed here

Top-Tipp 4: Omas Strumpfhose

Ein altes Hausfrauenrezept gegen das unerwünschte Fusseln: Ziehen Sie sich eine Strumpfhose über die Hand und streichen Sie damit über die befallenen Pulloverstellen. Das bewirkt zwar keine Wunder bei festklebenden Knötchen – doch wenn's schnell gehen muss und das Pilling nur leicht ist, ist dieser Trick unschlagbar.

Pilling vorbeugen: So geht’s

  • Vermeiden Sie den Trockner so oft es geht, denn er fördert das Herauslösen lockerer Fasern. Wie Sie stattdessen Ihre Wäsche perfekt trocknen, lesen Sie hier.
  • Flüssigwaschmittel ist besonders schonend für die Fasern. Wir empfehlen die Lenor All-in-1 PODS Aprilfrisch für ein unwiderstehliches Erlebnis aus Reinheit, Frische und Weichheit.
  • Nutzen Sie den Schonwaschgang Ihrer Waschmaschine und minimieren Sie so den mechanischen Einfluss auf die Kleidungsstücke. Lesen Sie gleich noch mehr Pflegetipps.
  • Drehen Sie Pullis und Co. immer auf links.
  • Regelmäßig Pilling entfernen, damit die Stellen nicht zu stark verfilzen.
  • Auch wenn es eine meditative Beschäftigung sein kann: Zupfen Sie die Kügelchen nie einzeln mit den Fingern ab! Dadurch lösen Sie nur noch weitere Fasern und zerstören das Textil.
Haben Sie noch mehr Tipps zum Fusselnentfernen? Dann teilen Sie diese in den Kommentaren – wir sind gespannt!