Hygiene in der Waschmaschine: Vier Tipps, wie es gelingt

Hygiene in der Waschmaschine: Vier Tipps, wie es gelingt

0
Wie wäscht man hygienisch sauber? Damit Ihre Wäsche keimfrei wird, präsentiert Ariel Tipps für die eigene Waschmaschine.
Wir sind es gewohnt, unsere Wäsche bei 20 bis 40 Grad Celsius in der Waschmaschine zu waschen – das ist mit einem leistungsstarken Waschmittel wie den Ariel All-in-1 PODS für normal schmutzige Wäsche auch ausreichend. Bei einem Virus, einer Infektion oder einer anderen ansteckenden Krankheit gelten andere Maßstäbe für Hygiene in der Waschmaschine. Hier finden Sie die wichtigsten Informationen von Ariel, wie Sie in Ihrer Waschmaschine sauber, hygienisch und keimfrei waschen.

1. Tipp: Hygienisch waschen bei 60 Grad

Wenn niemand im Haushalt krank ist und Sie Ihre eigene Waschmaschine verwenden, lässt sich bei 20 bis 40 Grad Waschtemperatur eine gute Hygiene erzielen. Sobald jemand erkrankt, gibt es andere Anforderungen. Halten Sie die kontaminierte Wäsche von der übrigen fern und waschen Sie sie bei mindestens 60 Grad. Das gilt insbesondere für Unterwäsche und Bettwäsche.

Textilien, die immer einer hohen Belastung mit Keimen ausgesetzt sind, sollten generell bei einer Temperatur von mindestens 60 Grad gewaschen werden, um keimfrei zu werden. Dazu zählen zum Beispiel Spüllappen, Küchentücher, Handtücher und Waschlappen. Und wichtig: Achten Sie darauf, dass Sie sich nach dem Kontakt mit verschmutzter Wäsche gründlich und mit Seife die Hände waschen.

2. Tipp: Längere Programme bei Waschmaschine wählen

Generell gilt, dass Wäsche bei der Verwendung eines passenden Waschmittels auch bei kurzen Waschprogrammen sauber wird. Bei Infektionen gelten jedoch auch hier andere Maßstäbe, denn kurze Waschprogramme können die Hygiene in der Waschmaschine verringern. Deshalb verfügen einige Waschmaschinen über spezielle Programme („Hygiene“ oder „Intensiv“), die mit 60 Grad oder höher waschen. Damit stellen Sie sicher, dass Ihre Textilien und Kleidung in der Waschmaschine frei von Keimen, Bakterien und Viren werden.

Wenn Sie sich eine Waschmaschine im Haushalt teilen oder Ihre Wäsche in einem Waschsalon waschen, sollten Sie den ersten eigenen Waschgang immer bei einer Temperatur von 60 Grad durchführen. Schließlich weiß man nie, womit die Wäsche aus dem vorherigen Waschgang verschmutzt war und bei welcher Temperatur diese gewaschen wurde.

3. Tipp: Bleichehaltiges Waschmittel und Wäschezusatz für keimfreie Wäsche

Für die Hygiene Ihrer Wäsche bei 60 Grad sollten Sie ein bleichmittelhaltiges Voll- oder Universalwaschmittel verwenden – entweder als Pulver oder Granulat. Beide sind ideal für weiße Wäsche aus reiner Baumwolle. Ob Ihr Waschmittel Bleichmittel enthält, können Sie der Liste der Inhaltsstoffe entnehmen. Bleichmittel im Waschmittel sorgen nicht nur dafür, dass Ihre Wäsche strahlend weiß wird und Flecken verschwinden – sie töten auch die meisten Keime und Bakterien ab.

Aber Achtung: Auch wenn sie Bleichmittel enthalten, sind Voll- und Universalwaschmittel nicht auf eine antibakterielle oder desinfizierende Wirkung getestet. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, dass die Wäsche nach dem Waschgang keine Keime oder Bakterien enthält, sollte diese zusätzlich mit einem speziellen antibakteriellen Hygienespüler oder mit einem Hygienewaschmittel waschen. Das Gleiche gilt für Textilien (zum Beispiel Pullover, Hosen oder T-Shirts), die eine Waschtemperatur von 60 Grad oder Bleichmittel nicht vertragen. Greifen Sie auch hier auf einen Hygienespüler zurück, um Keime zu entfernen.

4. Tipp: Hygiene in der Waschmaschine

Auch die richtige und hygienische Pflege Ihrer Waschmaschine gehört zu einer keimfreien Wäsche, nicht nur bei Krankheiten oder einer Infektion. Achten Sie daher immer darauf, Ihre saubere Wäsche nicht in der Waschmaschine liegen zu lassen, sondern sofort zu trocknen, da sich eventuell vorhandene Keime sonst rasant vermehren können.

Nach dem Entnehmen der Wäsche sollte die Tür der Waschmaschine zum Trocknen geöffnet bleiben und die Waschmittel-Einspülkammer herausgezogen werden, damit das restliche Wasser verdunsten kann. Trocknen und säubern Sie außerdem die Gummidichtung am Bullauge der Waschmaschine nach jedem Waschgang.

Ein- bis zweimal im Monat sollte bei mindestens 60 Grad und mit einem bleichmittelhaltigen Voll- oder Universalwaschmittel gewaschen werden, um Keime zu verhindern und für die richtige Hygiene in der Waschmaschine zu sorgen.

Was sind Ihre Tipps zum keimfrei waschen? Verraten Sie sie uns in den Kommentaren.


In article banner will be displayed here
0
Product-Test-Tile-Desktop-Img Product-Test-Tile-Mobile-Img

Mehr erfahren

Jetzt noch mehr Themengebiete entdecken

Jetzt entdecken

Verfassen Sie einen Kommentar:

Cookie-Zustimmung